Uncle Sam is watching us !

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 25. März 2007.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    George Orwell war ein naiver Optimist. Wir haben ein neues Feindbild, den Terror. In den Medien sind Begriffe wie Terror, Kampf, kämpfen, im Kampf gegen, Gefahr, Bedrohung usw nicht mehr wegzudenken. An allen Fronten wird gekämpft. Unsere Sprache wird immer brutaler, was die verwendeten Begriffe und Formulierungen angeht. Das Geschwätz über angebliche Bedrohungen ist omnipotent auf allen Kanälen. Politiker bauen Szenarien auf, die uns verängstigen sollen, gleichzeitig nimmt unsere Abgestumpftheit gegenüber dem dramatischen Mißbrauch der Sprache und den Handlungen der Regierungen wie Videoüberwachung, Abhöraktionen, Einschränkung freiheitlicher Rechte, Schaffung neuer einschränkender Gesetze und der Bespitzelung intimster Lebensbereiche immer weiter zu.

    Wir werden eingelullt. Leute wie Bush und seine konservativen Fanatiker dort und hier brauchen Feindbilder, da sie sonst ihre persönlichen und politischen Interessen nicht mehr rechtfertigen und durchsetzen könnten. Unser Bundesterrorminister dreht auch nur noch durch und leiert mit schöner Regelmäßigkeit und hinter einem diabolischen Grinsen seine Terrormeldungen herunter.

    Wie würde die Welt wohl ohne diese Angstmacher aussehen...
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Die Amis sind paranoid, das wissen wir spätestens seit "Bowling for Columbine" von Michael Moore. In kaum einem anderen Land wird so viel von der Schusswaffe Gebrauch gemacht, wie im Amiland. Ich habe gehört, dass es in einem Bundesstaat sogar ein Gesetz gibt, dass ich auf meinen Nachbarn schießen darf, wenn er mein Grundstück betritt und es nicht sofort wieder verlässt, wenn ich ihn dazu auffordere.
    Wenn die Amis intern schon so organisiert sind, kann man von ihrem außenpolitischen Verhalten kaum etwas anderes erwarten. Amiland ist der mächtigste Staat auf diesem Planeten und wer die Macht hat, kann sich alles erlauben.
     
  4. Holloid

    Holloid New Member

    ich denke eher wir werden vorbereitet und nicht eingelullt.
    Bald geht es um Öl und vielleicht um Wasser...da muss man vorbereitet sein.
    Denke ich in der Nacht an den Iran und auch an China,die USA sowieso,und bald an ein Europa mit einer Verfassung die mir Sorgen macht ....An die Schwellenländer Indien,Pakistan und die Südamerikaner...aber uns wird andauernd von Terroristen erzählt....es ist einfach nur noch Lächerlich.
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    jedes Jahr sterben alleine hier bei uns hunderte Menschen im Straßenverkehr. Aber der Bundesterrorminister salbadert immer von der Gefahr des Terrorismus.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Hunderte? Ca. 5.000 und die Zahl ist schon sehr niedrig, es waren mal 17.000.

    Allerdings stimmen diese ca. 5.000 auch nicht so recht, muß doch der Verletzte innerhalb eines Monats sterben, um zu den Verkehrstoten gerechnet zu werden. Stirbt er später, ist er ein „normaler“ Toter.
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Na ja , eine Gefahr besteht , das kann man nicht leugnen. Siehe : Gescheiterte Anschläge auf einen Zug , bei dem die Bomben nicht zündeten.

    Was mich stört:

    Man gibt vor unsere Werte zu verteidigen und tritt genau diese Werte dabei mit den Füßen. :meckert:
    Allen voran die Amis :
    Von US-Gericht (!) festgestellte illegale Telefonüberwachungen, Spionage bei Pazifisten (siehe Spiegel ) und natürlich Guantanamo. Das muss man sich immer wieder vor Augen halten : Menschen werden ohne Haftbefehl,ohne Anklage und ohne Rechtsbeistand einfach eingesperrt und gefoltert. Manch einer wurde entführt. :eek:

    Und dann natürlich der Irak-Krieg:
    Täuschung der Weltöffentlichkeit,Lügen , Bruch des Völkerrechts usw.usw. :kotz: :kotz:

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

    Bush kommt mit all den Verbrechen durch , aber Clinton hätte wegen eines Blowjobs einer Praktikantin beinahe das Amt aufgeben müssen. :eek:) :crazy:
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Außerehelicher Sex ist schon das größere Verbrechen!
    Das wirst Du doch nicht ernsthaft bestreiten, batrat.

    :augenring
     
  9. Holloid

    Holloid New Member

    und dann sind da noch die Passivautofahrer /verkehrsteilnehmer??(oder wie soll man die nennen?).Wieviele tote es da wohl gibt??Mindestens genauso viele wie beim Passivrauchen,denke ich.
    Aber ich schweife ab...
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich bekenne mich schuldig. :redface:

    Aber es stimmt , in Amerika ist es kein Problem , wenn in Filmen die Leute reihenweise niedergemetzelt werden aber wehe es gibt Nacktszenen oder gar Sexszenen . :crazy: :cry: :eek: :eek:)
     
  11. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Das stimmt auch. Das ist der tägliche Terror im Straßenverkehr. Wenn ich während des Berufsverkehrs durch unsere Stadt fahren muss, habe ich zuweilen das Gefühl, unter Wahnsinnige geraten zu sein.
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich weiß nicht, ob es der Aspekt des außerehelichen Sexes war. Ich vermute, es ging darum, dass Clinton sich von einer Praktikantin, von einer untergebenen und beruflich abhängigen Person also, zum Sex hat nötigen lassen. Das hat seine Position als Präsident geschwächt. Wahrscheinlich haben die männlichen Amerikaner gemeint, es hätte anders herum sein müssen, bei einem starken Präsidenten. Ich bin mir auch nicht sicher, ob Clinton behauptet hat, er habe nicht ejakuliert.
     
  13. Holloid

    Holloid New Member

    Das erlebe ich hier (an der Strasse an der wir "noch" Wohnen)jeden Tag.Seit dem ich das hier miterlebe,hab ich den glauben an das gute im Menschen verloren.Es gibt nur dämlich oder oberdämlich.
     
  14. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    vieles von dem, was hier geschrieben wird, ist in meinen Augen leider wahr, von der Paranoia und Verlogenheit der Amerikaner (es besteht die leise Hoffnung, dass die Amerikaner mal an sich selbst ersticken ...) bis hin zum Wahnsinn im Verkehr.

    Aber ich finde den Auslöser für dieses Thema nicht wirklich skandalös. Es ist in meinen Augen nicht schlimm, sich auf Gewaltakte vorzubereiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der BND (z.B.) in den USA inaktiv, sondern dort z.B. faschistische Gruppen infiltriert.
    Da gibt es bessere Aufhänger als dieses Geschichte, z.B. die Ausschreibung einer Fluggesellschaft, um die Airbus und Boeing konkurrierten und die Boeing gewann, weil die CIA für Boeing die Offerte von Airbus ausspionierte. War vor rund fünf Jahren.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Inhaliert – er hat damals nicht inhaliert, als er mal kiffte. Aber was das Ejakulat angeht, da hat er wohl. Es gibt nämlich ein Kleid* von Monica, auf dem sich verdächtige Flecken befinden.

    *Heute in irgendeinem Museum. :biggrin:
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Steht zweifelsfrei fest, dass es keine Schmierseife war?
     
  17. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das steht fest. Sehr merkwürdig fand ich damals schon, warum eine Frau ein Kleid mit präsidialen Spermaflecken aufhebt – zu welchem Zweck? eBay gab’s damals ja noch nicht.

    :crazy:
     
  18. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Tja, ich kann nur hoffen, dass Clinton wenigstens seinen Spaß gehabt hat. Irgendwie kann ich das Gefühl nicht loswerden, dass er reingelegt und Monica dazu benutzt wurde. Aber natürlich gilt auch hier: jeder ist seines Glückes Schmied. Er hätte sich ja nicht drauf einlassen müssen. Ich wäre gerne Mäuschen gewesen, als er mit seiner Frau darüber hat sprechen müssen.:biggrin:
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe einiges über Clinton gelesen – er hat wohl recht oft mit seiner Frau sprechen müssen (ähnlich wie Kennedy). Aber dennoch ist mir Clinton tausendmal lieber als Bush.

    :nicken:
     
  20. batrat

    batrat Wolpertinger

    Mag ja alles sein , aber es geht doch darum :

    Die Regierung Bush hat die Welt und auch Amerika selbst belogen , getäuscht und die Menschenrechte beschnitten. Und dennoch findet sich niemand , der ein Amtsenthebungsverfahren einleitet , so wie bei Clinton. :meckert:

    Kann ich mir nicht vorstellen. :shake:
    Wenn doch , dann hoffe ich , dass sie sich nicht so dämlich anstellen wie bei der NPD. Dort hat das Vorhandensein von V-Leuten dazu geführt , dass die NPD nicht verboten werden konnte. :eek:
     

Diese Seite empfehlen