Und das in der konservativen WELT

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 18. Oktober 2011.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das konservative Lager teilt sich in die, die sie loswerden will, nachdem sie den Fliegenfängern jahrelang nachgelaufen ist und denen, die schon immer alles gewusst aber nix gesagt haben.

    Klick ...
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mappus war selbst für seine eigene Partei ein zu großer Diktator. Nur will man ungern zugeben, dass man ihn gewähren ließ, vor allem weil sich nun das Ausmaß seines ungesetzlichen Alleingangs abzeichnet.

    Da ist die WELT immerhin einen Schritt weiter. Ich hätte gerne mal deren Artikel zu Mappus-Zeiten gelesen.
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Unter den Rechten - auch unter den demokratisch-parlamentarischen - gilt immer noch die eherne Regel der Kameraderie.

    Wer dagegen verstößt, wird verstoßen.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    In welchen Bereichen des politischen Spektrums wird nochmal das Führerprinzip so hoch gehalten?
     
  5. maclin

    maclin New Member

    Ich weiß es. Nicht Links. Stimmt es?
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Kommt drauf an. Es soll ja Leute geben, die den Stalinismus für eine Ausgeburt linker Gesinnung halten. Die stalinistischen Diktaturen hatten und haben natürlich alle auch Führer . . . .
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Die Betriebswirte sprechen auch von Führung und demzufolge von Führern. Obwohl wir die doch 1945 abgeschafft hatten.
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Im Strafvollzug gibts sogar eine "gute Führung", und von Pietisten kennt man den Begriff "gut geleitet", wenn sie ihr gottgefälliges Leben dankbar rekapitulieren.
     
  9. maclin

    maclin New Member

    Überall gibt es Führung.

    Selbst Ratgeber werden im Sprachgebrauch gerne Führer genannt.
    Dabei ist ein Ratgeber ein Ratgeber. Kein Führer.
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wer bei dem Wort Führung immerzu an den GRÖFAZ denkt, tut mir leid. Politiker Correctness auf die Spitze getrieben, chronischen Verlauf, Morbus Adolf :crazy:
     
  11. McDil

    McDil Gast

    Händchen falten,
    Köpfchen senken,
    Immer an den Führer denken!

    Gelernt ist gelernt!
     
  12. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Dialog zwischen einer jungen Frau im Touristinfo in Prag und mir:

    "Habben Sie Fiehrer?"

    "Nein. Aber den hatten wir mal."

    Antwort: Heftiges Lachen bei der jungen tschechischen Dame. Sie gab mir dann recht, dass der Begriff noch immer negativ belegt sei nur die Leute dies vergessen würden.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wenn man diesen Satz genau liest, dann wird damit eigentlich alles gesagt. :nicken:
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Es gibt nun mal negativ besetzte Begriffe, für mich z.B. Kreuzzug, heiliger Krieg, Inquisition, "Elite" (Im Unterschied zu Elite), usw.

    Man muss solche Begriffe nicht umbesetzen, solange einem die Negativbesetzung angebracht erscheint.

    Allerdings gibt es auch den "Harmlosen", der immer gleich abwinkt, wenn etwas problematisch zu werden droht. Solche Flachköpfe können erst dann etwas ernst nehmen, wenn es ihnen persönlich ans Geld oder an andere Interessen geht.
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

    Die von dir genannten Beispiele waren aus heutiger Sicht nie positiv. Ausser Elite.

    Führung, Führer dagegen waren einfach neutral. das beschreibend was sie taten.Nix weiter.

    Diesen ständigen " Nazi-TÜV" finde ich zum Kotzen :kotz:
     
  16. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Du würdest doch mit einer Schulklasse in Dachau auch keine Bundesjugendspiele abhalten.

    Es gibt Dinge, die verbieten sich einfach. Und dazu gehört nach meiner Meinung der unreflektiert verwendete Begriff "Führer"und seine sprachlichen Abkömmlinge.

    Dieser Begriff ist auch erst mit der Zunahme von BWL in die Sprache mit eingezogen. Zuvor wurde er - der Begriff - gemieden.
     
  17. maclin

    maclin New Member

    Morbus Verharmlosung.
    Morbus Gleichgültigkeit.
     
  18. McDil

    McDil Gast

    Ich will nur hoffen, dass das nicht dein Hauptproblem ist. Sonst müsste ich "morbus Einäugigkeit" attestieren.
     
  19. batrat

    batrat Wolpertinger

    In der Stadt (!) Dachau werden Bundesjugendspiele abgehalten.Wie an jeder anderen Stadt auch. An jeder Schule. Es gibt Ehrenmedallien, Siegerurkunden u.s.w. Und das ist auch gut so.
     
  20. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Wie du sicherlich gemerkt hast, meinte ich nicht die Stadt sondern das ehemalige KZ. Und da würdest du über den Stacheldraht kein Volleyball spielen.
     

Diese Seite empfehlen