und noch einer zur tsunami ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von goaconmactor, 29. Dezember 2004.

  1. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    schlimmschlimm, das ganze. es wurde bestimmt schon ausfühlich diskutiert und der gleichen meinung wie das urlauberpäärchen in rtl "die räumen ja gar nix weg", sind ja wohl hoffentlihch wenige.

    schade an dieser katastrophe ist, dass man es nicht zur durchführung des kyoto-protokolls nutzen kann. was für ein druckmittel wäre das auf die usa diesen fetzen endlich auch zu unterschreiben.

    andererseits ... zum glück handelt es sich um eine nicht von menschenhand herbeigeführte katastrophe.
     
  2. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Der Wind hat gedreht, und die Flut kommt herein,
    Dunkelgrau mit einem silbrigen Schein,
    Und über die Mole, da fliegt schon die Gischt,
    Wenn die Welle aufläuft und die Brise auffrischt.
    Mit einem Mal füll‘n sich die Priele im Sand,
    Und über den kahlen, verlassenen Strand
    Treibt der Wind trock‘ne Algen und Schaum vor sich her.
    Es ist da, das gewaltige, ewige Meer.

    Auf hellem Türkis tanzen glitzernde Lichter,
    Auf teerschwarzer Brandung weiß schäumende Wut.
    Es hat tausend Farben und tausend Gesichter
    Im ewigen Wechsel von Ebbe und Flut.
    Erfüllt von Geschichten aus uralten Tagen,
    Beladen mit Spuk und Spökenkiekerei‘n,
    Umwoben von Märchen, Legenden und Sagen.
    Wieviele Geheimnisse schließt es wohl ein?

    Wie vielen bedeutet es Leben und Brot?
    Ein paar starke Arme, ein Netz und ein Boot.
    Das braucht ‘s, damit keiner je Not leiden muß,
    Das Meer schenkt uns Nahrung im Überfluß.
    Wie vielen bedeutet es Arbeit und Lohn,
    Handwerk überliefert vom Vater zum Sohn,
    Wie viele Seeleute haben ihr Geschick
    Auf Gedeih und Verderb mit dem Meer verstrickt?
    Wieviele Boote und Schiffe mag es wohl tragen,
    Zu dieser Stunde auf dem Erdenrund?
    Und wieviele schlafen, von Stürmen zerschlagen,
    Mit Schätzen beladen tief auf seinem Grund?
    Es ist Kommen und Gehn, es ist Nehmen und Geben,
    Und wie die Gezeiten, unstet wie der Wind.
    Es ist zärtlich und grausam, ist Tod und ist Leben,
    Und es läßt uns erahnen, wie winzig wir sind.

    Wir bringen ihm einen erbärmlichen Dank.
    Die Pflanzen zerstört und das Seegetier krank,
    Was da kreuchte und fleuchte verendet im Teer,
    Wir verseuchen das Meer und mißhandeln es schwer.
    Die Ufer verpestet und übel schimpfiert,
    Von Zimmervermietern zubetoniert,
    Von Pissbuden und Imbißständen gesäumt,
    Doch es kommt eine Flut, die das alles wegräumt!

    Und tobend und tosend schlägt es an die Klippen
    Mit ungebrochener Urgewalt.
    Ich schmecke den salzigen Staub auf den Lippen,
    Nein, das Meer, das ergibt sich uns wohl nicht so bald!
    Wie wir es vergiften, mißachten und schänden,
    Wir stören nicht lange sein Gleichgewicht.
    Es wird uns nur abschütteln von seinen Stränden,
    Wir brauchen das Meer, doch das Meer braucht uns nicht!

    Text Reinhard Mey

    Diesmal waren wir Menschen nicht schuld, aber irgendwie passt es doch!
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Die eigentliche Katastrophe ist doch nicht das Seebeben, sondern die fehlende Warnung seiner Opfer.

    Reiche Länder können sich ein teures Frühwarnsystem leisten, arme nicht. Insofern sind die Folgen des Bebens von Menschenhand.
     
  4. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Da stimme ich Dir zu. Nur ist das alles ein zweischneidiges Schwert.

    Das "wenige" Geld, was die sogenannten Drittländer haben, investieren Sie auch überwiegend ins Militär.

    Da bleibt leider kein Geld über für Lebensmittel, Bildung und auch Frühwarnsysteme.

    Wie auch wenn man gegen Rebellen... kämpfen muss.

    Wie ein Hohn klingt es wenn in diesen Krisengebieten die Rebellen mit dem Militär eine Waffenruhe geschlossen haben.
     
  5. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member


    wer sagt dass ??? wer weiss dass ?? ich habs schon mal gepostet: unterwasseratombombenversuche der franzosen auf dem bikini atoll mit einer sprengkraft die tausendmal stärker war wie die hiroshima bombe. überwasseratombombenversuche der amerikaner in gebohrten erdlöchern die mehrere kilometer tief waren. flächenatombombenversuche der russen ... und und und ... natürlich verschieb kein mensch die platte, aber auch kein mensch bringt gletscher zum einstürzen, bringt die schweizer alpen zum abrutschen - nein alles naturgewalt. *lol*
     
  6. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    dein avatar klingt nach militär ...:rolleyes:
    oder waren es rebellen ????
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ich weiß ja nicht, in welche Schule du gegangen bist.
    bei uns hat man in der 10-klassigen polytechnischen Oberschule jedenfalls gelernt, was sich mit diesem deckt.
    hekarl hat schon in einem anderen Thread pewe2000 ironisch geantwortet.
    Wenn solch ein Stuß wie oben allerdings mehrfach wiederholt wird rate ich: lesen bildet (wenn auch spät)
     
  8. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    So sehe ich das auch, es ist ungeheuerlich, dass eine Nation wie Indien einerseits in die Entwicklung waffenfäiger Plutoniumgewinnung investiert und anderseits das Volk größtenteils leidet.

    Ich habe mit meiner Freundin schon x-Mal darüber diskutiert, dass ich solche Regierungen nicht durch Tourismus unterstütze. Diese Diskussionen fanden vor der Katastrophe statt.

    Ich glaube, dass auf Grund der relativen Unwahrscheinlichkeit solch einer Katastrophe (man spricht von einer Wahrscheinlichkeit, dass ca. alle 700 Jahre solch ein Unglück geschieht -N24-) von einem Frühwarnsystem Abstand genommen wurde. Ich betone, dass das meine Meinung ist.

    MMF hat es bereits treffend formuliert. Es ist weit über die aktuelle Hilfe hinaus dafür Sorge zu tragen, dass den Betroffenen geholfen wird. Es wird mein Vorsatz für das Jahr 2005 sein.
     
  9. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    er sagt ja nur, dass wir es nicht 100% ausschließen können...mehr nicht.
     
  10. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    na und. ist doch alles wie gepostet. woher weisst du inwieweit sich die versuche auf die erdkruste auswirken... ??? dass sich eingriffe in die erdschichten auswirken, sieht man z.b. auch bei den bohrplattformen.... aber manche sind halt schlau andere superschlau und noch andere besserwisser .... und el ninjo ist wahrscheinlich auch ein geist aus 1000undeiner nacht ... und die banane eine ´vision der ossis :)
     
  11. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... habe ich vergessen: dinge von denen man keine ahnung hat als stuss zu bezeichnen ist schon sehr vermessen.
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ich kann denken!
    … jetzt mach' dich aber mal nicht lächerlich. Anhand der Daten (z.B. Erdmasse, Durchmesser, tektonischer Aufbau) kannst du dir ganz leicht das Verhältnis ausrechnen
    … so du es als Nacht bezeichnest bevor der Mensch die Erde betrat …

    btw: Geologie könnte ich fast als Steckenpferd bezeichnen, obwohl ich niemals behaupten werde bescheid zu wissen,
    aber das sage ich von der Musik auch immer.
     
  13. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Ein Tsunami kann verschiedene Ursachen haben: Erdbeben, Erdrutsche, Vulkanausbrüche, Nuklearexplosionen und Meteoriteneinschläge. Die bei weitem häufigste Ursache sind heftige Erdbeben, und daher wird auch der Zirkumpazifische Raum am häufigsten von ihnen heimgesucht.


    Quelle: Uni-München
     
  14. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... da steht viel und doch nichts. und zu el ninjo solltest du ein wenig lesen, das bildet.
     
  15. sandretto

    sandretto Gast

    Niemand irrt sich so oft wie die so genannten Gelehrten. Meistens werden ihre Ansichten und Theorien, von der nächsten Generation gewaltig zerpflückt, aufgrund von scheinbar neuen Erkenntnissen. Um dann eine Generation später, das gleiche Schicksal zu erleiden, weil neue Erkenntnisse alles wieder in Frage stellen. Aber das ist eine andere Geschichte.
     
  16. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Das war das Wort zum Sonntag (oder doch Mittwoch?)!
     
  17. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    ich hab zwar keine ahnungn von plattentektonik, allerdings habe ich an aoxos variante auch schon gedacht, sie aber wieder verworfen, weil die ausmaße einfach zu heftig sind. würde es heruaskommen dass diese welle von menschen erzeugt worden ist - womöglich noch von offizieller seite - wäre das sicher nicht von vorteil für die jeweilige regierung.

    oder was wrüdest du dir davon versprechen? solche ereignisse werden des weiteren von vielen verschiedenen institutionen untersucht, als dass sie zu vertuschen geeignet seien.

    nene, ich würde nicht immer gleich an eine verschwörung denken.
     
  18. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Ich kann mir viel vorstellen. Ein solches Ereignis war auch im Buch "Der Schwarm" beschrieben (Tsunami). Doch da hatte es einen andern Grund.

    An der Theorie; das Atomwaffentest die Plattentektonik "beinflusst" haben kann schon etwas dran sein...nur wer will das schon beweisen? Oder gar eine andere Nation an den Pranger stellen. Schon garnicht unsere Großmächte. Die schrecken ja noch nicht einmal davor zurück Schiffe von Umweltschützern zu zerstören.

    Ich denke der Deckmantel der Großmächte ist unvorstellbar groß; und so mancher Wissenschaftler wird damit auch zugedeckt (wo kommen denn die meisten Gelder her?)
     
  19. turik

    turik New Member

    Den Geyselink "Die ruhelose Erde" habe ich in der Schule durchgearbeitet, und der gilt immer noch.
    (Und meine Schulzeit ist schon ziemlich lange her.)

    Aber ich lerne gerne dazu.
     
  20. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Das habe ich soeben gelernt:

    Das Seebeben in Südostasien hat nach Angaben eines NASA-Wissenschaftlers die Erdumdrehung auf Dauer beschleunigt und damit die Tage um drei Mikrosekunden verkürzt.

    Soetwas kann ich mir kaum vorstellen, ist das nicht der Wahnsinn? Haben das andere Erd- bzw. Seebeben auch schon bewirkt??? Es gab doch bisher auch Erdbeben die Stärker waren.
     

Diese Seite empfehlen