Und wieder mal ein Armutszeugnis...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von frankwatch, 10. Februar 2005.

  1. frankwatch

    frankwatch Gast

    da ist man doch nur noch sprachlos, auch wenn es kostenlos ist...
    oder gibts doch wieder etwas "schön" zu reden ?

    Mit Mac OS X 10.3.8 scheint es laut MacFixIt.com eine ganze Menge Probleme zu geben. PowerMac G5-Benutzer melden, dass nach dem Update die Lüfteraktivität erheblich höher ist als vorher. Dies betrifft diesmal nicht nur die Einzelprozessor-Rechner sondern auch die größeren Modelle. Dies scheint sogar schon bei Aktivitäten wie ein Programm starten zu passieren, die Lüfter drehen kurz für ein paar Sekunden auf volle Stärke hoch.
    Viele Benutzer hatten auch Probleme, das Update über die Software-Aktualisierung zu installieren. Nach dem Herunterladen meldet das Software-Aktualisierungsprogramm den Fehler, dass das Update nicht entpackt werden könnte und das man seine Benutzerrechte überprüfen soll. Das Reparieren der Rechte hilft allerdings nicht. In einem solchen Fall sollte man das Update über einen Webbrowser herunterladen.
    Auf manchen Macs mit integriertem BlueTooth-Adapter funktionieren nach dem Update keine Verbindungen mehr. Die Lösung ist, dass man alle USB-Geräte absteckt und einen Neustart macht, danach sollte man die Verbindung wieder herstellen können.
    Noch immer verursacht der PowerMac G4 Mirrored Drive Door beim Systemstart Probleme mit der Tonlautstärke. Dieses Problem ist seit Mac OS X 10.3.6 bekannt, 10.3.7 und 10.3.8 beheben es nicht. Die Lösung ist, dass man die Kernel Extension "Apple02Audio.kext" aus Mac OS X 10.3.5 benutzt.
    ____________________
    quelle: mactechnews
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Um von einem Armutszeugnis zu reden, dass das neue Update des Panthers darstellen soll, brauch man wohl einen ganze Menge Ahnungslosigkeit, was das Konzipieren, Programmieren und Bereitstellen von Software, besonders aber von Systemsoftware betrifft. An einem solchen Projekt arbeiten Dutzende von Mitarbeitern, von denen keiner einen Gesamtüberblick haben kann. Zudem wird, wie wir ja wissen, gleichzeitig an einer gezielte Weiterentwicklung des OS X in Form von Tiger gearbeitet. Da kann man sich leicht vorstellen, dass nicht alles immer und sofort bearbeitet und realisiert werden kann, zumal ja jeder Arbeit, die in einem Update gesteckt wird, auch Kosten bedeuten. Da muss es doch auch erlaubt, ja notwendig sein, dass sich die Entwicklung auf die notwendigsten Verbesserungen beschränkt.

    Es ist immer einfach über Dinge zu reden, von denen man nichts versteht. Und wenn wir zur Konkurrenz schauen, sollte uns schnell klar werden, dass es da noch viel schlechter aussieht.

    Auf die Mängel hinzuweisen ist ja in Ordnung, das sollten wir auch immer in der richtigen Weise tun, aber man muss den Entwicklern auch eine ehrliche Chance geben, damit sie weiterhin, entschlossen und vielleicht auch mit Freude, ihren Job machen können.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>, aber man muss den Entwicklern auch eine ehrliche Chance geben, damit sie weiterhin, entschlossen und vielleicht auch mit Freude, ihren Job machen können.<<

    jetzt kommen mir aber die Tränen ;-((
     
  4. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    heidi bist du es :confused:
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich finde es jedenfalls unverständlich, wenn Apple ein Update herausbringt, das auf aktuellen Rechnern solche Probleme verursacht. Es macht stark den Anschein, dass das Ganze zuwenig getestet wurde!

    Zu denken gibt auch die Tatsache, dass Probleme auftreten, über die Anwender bereits beim letzten oder vorletzten Update berichteten. Jemand muss doch für so was die Gesamtverantwortung tragen.

    Ich werde jedenfalls mit dem Update noch etwas zuwarten. So bleibt wenigstens zu hoffen, dass die Lüfter in meinem G5 bis zum Erscheinen des Tigers normalerweise schön ruhig bleiben.

    Oder ist das der grosse Trick, dass nun alle annehmen mit Tiger wird alles viel besser?

    Gruss GU
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    es gibt auch leute wie mich, die noch nie mit einem panther update ein problem hatten.
    weder macht mein MDD superlaute starttöne, noch wurde mein bluetooth am ibook G4 lahmgelegt, noch habe ich je meine peripherie abgestöpselt. alles lief bis jetzt nach jedem update problemlos weiter.

    ist das jetzt nur zufall oder eher der normalfall? bei 13 millionen panther usern gibt es schon mal das ein oder andere problemchen. so lange sich nicht zehntausende user beklagen kann es nicht so tiefgreifend sein, ärgerlich ist es natürlich schon.

    wenn man mit seiner maschine arbeitet und geld verdienen muss, dann sollte man immer noch den alten spruch "never change a running system" beherzigen. ein oder zwei wochen warten und sehen, was für feedback kommt finde ich da angebracht. ist ja nicht so, dass 10.3.8 jetzt umwerfende neuerungen und extra features bringen würde.

    just my 2 cents of wisdom;)
     
  7. petervogel

    petervogel Active Member

    PS: so, jetzt dürft ihr wieder weiter meckern:D
     
  8. Macmix

    Macmix New Member

    Selten so ein Mist gelesen....
     
  9. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    *Zustimm*
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und mir erst. Ließen wir uns solche Sachen bei einem Auto gefallen? Aber wir sind ja Apple-Jünger - leidenfähig und selektiv blind.
     
  11. AndroGrün

    AndroGrün New Member

    mir gehts wie PeterVogel. System läuft ohne Problem, wie immer. Wenns Probleme gäbe würde ich sie ja auch hier im Forum posten, da ich nix von Computern verstehe.

    Deshalb hab' ich ja auch Apple;) :D ;)
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Ließen wir uns solche Sachen bei einem Auto gefallen?<<

    Oder gar bei einem Bügeleisen ?
     
  13. frankwatch

    frankwatch Gast

    Lüfter-Probleme der PowerMac G5s mit Mac OS X 10.3.8 beheben

    Nach dem Update auf Mac OS X 10.3.8 haben viele Benutzer von PowerMac G5s (Revision 1 und 2) Probleme mit den Lüftern. Schon unter leichter Last schalten die Lüfter sofort auf Volllast, was sehr störend beim Arbeiten sein kann. In diversen Foren konnte das Problem durch die Umstellung der Energiespar-Optionen korrigiert werden. Dort muss man unter Prozessorgeschwindigkeit statt "Automatisch" die Option "Maximal" einstellen, dann sollte das Problem behoben sein und der PowerMac sollte wieder normal arbeiten.
    _________________
    quelle: mactechnews
     
  14. Macziege

    Macziege New Member

    Geht mir genau so.!:klimper: :tongue:
     
  15. ab

    ab New Member

    Hab's grad probiert. Resultat: Mein Bügeleisen läuft schneller, keine Lüfterprobs. Allerdings klebt die CD jetzt fest.

    ab
     

Diese Seite empfehlen