ungereimt- & unklarheiten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kitkat, 9. April 2001.

  1. Kitkat

    Kitkat New Member

    also:

    nach einigen wochen herumwurschteln mit osx - nur auf einer partition, so zum spaß - habe ich immer noch einige gröbere probleme mit der grundstruktur. und fragen, die mir vielleicht jemand beantworten kann?

    warum zB gibt es zwei library-folder? einen in "system", einen direkt auf der hd. ist doch irgendwie redundant?

    warum zB komm ich über "computer" zur liste der festplatten, aber nicht direkt zum desktop? warum muss ich erst zu "privat" wechseln, um zugriff auf den desktop-folder zu haben? warum wird unter "computer" ein netzwerk angezeigt, dass - auf meiner maschine - weder existiert noch sonst wo zu sehen ist?

    überhaupt tut osx oft zu viel des guten - ca drei möglichkeiten, auf "privat" zuzugreifen, wo sich - oh wunder - by the way wieder mal in "library"-ordner zeigt - ist das jetzt einer der beiden ersten oder in dritter? mal heißt privat übrigens "privat", mal so wie ich. auch inkonsequent, finde ich.

    dass spring load-folder (noch?) nicht integriert sind, halte ich für ein echtes versäumnis. so gab es nämlich wirklich schnellen zugriff und dateilablage, man hatte nicht tausend fenster offen - die auch nicht weggeklickt werden können, sondern nur irgendwie ins doch runterschleimen. zweites riesen-manko: die context-menüs (im finder) sind ja wohl ein scherz. "hilfe", "öffnen" "in den papierkorb" und dann vielleicht noch "duplizieren".

    also täuscht mich mein eindruck oder ist die dateiverwaltung insgesamt untransparenter geworden? und genau das war für mich einer der hauptvorteile des macOS - nicht erst über irgendwelche explorer-ähnliche windows auf der festplatte rumstöbern müssen. drag & drop ist übrigens auch mehr als lahm, und nur in der spaltenansicht möglich.

    tja, und dann noch ein paar detailfragen: unter osx wirkt mein monitor unerträglich grell, kann es sein dass die gamma-kurve irgendwie verstellt ist? und wo passe ich das an? (ich wette, irgendwo in einem library-ordner).

    worauf genau begründet sich die reihenfolge beim programme-switchen im dock? irgendwie habe ich immer das falsche programm bei der hand. auf os9 fahre ich mit program switcher (shareware) excellent, und ich habe außerdem überhaupt keinen bock, immer auf dass irgendwo am bildrand rumlungernde dock zu schielen. beim programmumschalten will ich gefälligst die aktuellen programm mitten am bildschirm sehen und in chronologischer reihenfolge.

    und schließlich: kommt es mir nur so vor, oder ist osx verdammt schlampig lokalisiert? tw. sind die fenster-titel englisch, obwohl der dazugehörige ordner deutsch benannt ist - usw. sehr unsauber, insgesamt.

    nur damit kein falscher eindruck entsteht: ich habe osx zwei tage nach erscheinen gekauft und kann mir vorstellen, dass es ein gutes system ist. aber auf der usability-ebene erscheint es mir einfach noch unausgereift. apple hat da einiges aufgegeben, was eigentlich einen vorsprung dargestellt hat, finde ich! unix-shell gut und schön, aber dass ich folder jetzt via maschinen-sprache verschieben kann, macht das kraut auch nicht fett. und war nie anspruch des macOS!

    bitte um hilfe bei meinen fragen und angeregte diskussion!
    kitkat
     
  2. Tigger

    Tigger New Member

    Library folder:
    Warum es auf Systemebene zwei Folder gibt, habe ich gerade vergessen, aber der in deinem Home-Verzeichnis (das Verzeichnis mit deinem Namen im Verzeichnis User) beinhaltet sämtliche Preferences die dich betreffen. Mac OS X ist ein Mehrbenutzer-System, und so hat jeder seine eigenen Einstellungen für die Programme.

    Desktop:
    Der Desktop ist ebenso Benutzer abhängig, deswegen in deinem Homeverzeichnis.
    Aber ist es nicht eigentlich ziemlich Wurscht, wo das Desktop Verzeichnis steckt? Wo war es denn im alten Mac OS? versteckt direkt unter der Festplatte.

    Programm-Switcher:
    Der Programm-Switcher ist genauso brauchbar/unbrauchbar wie der der direkt in Mac OS 9 integriert war. Wie Du schon sagst, Du hattest da eine schöne Shareware, die das gemacht hat. Wird sicher auch noch für Mac OS X kommen.

    Helligkeit:
    Da hast Du recht, es ist schon recht hell.
    Einstellen kannst Du das in den Systempreferences, entweder "Colorsync" oder bei "Monitore" unter "Farben" (Ist dann ebenfalls das Colorsync, find ich persönlich schöner, wenn das direkt unter Monitore steckt. Warum es dann sozusagen zweimal vorhanden ist, weiß ich nicht)

    Ich persönlich komme mit der Dateistruktur sehr gut klar, aber ich habe auch schon mit Linux ein bißchen rumgewurschtelt und auch Win 2000.

    Ich verstehe eigentlich gar nicht, warum die Leute so drauf bestehen, die oberste Ebene ihrer Festplatte im Griff zu haben.
    Mal ehrlich: ob ich im Erdgeschoß oder im 3. Stock wohne, ist doch ziemlich sch...-egal, oder?
     
  3. zeko

    zeko New Member

    Das Verzeichniss war mir bei der Beta noch "spanisch" -
    jetzt wo es die Final ist (es hat sich ja nicht viel geändert) find ich mach gut zu recht.

    Das heisst:
    Ein wenig Eingewöhnungszeit und man findet sich zurecht und blickt auch durch, wenn es darum geht, wieso das OS 2 Library-Ordner hat.

    Perfekt ist es nicht - aber ich hoffe es wird sich zum "perfekten" noch entwickeln.

    Bildschirm:
    Also in den System-Preferences konnte ich die "Helligkeit" des Bildschirms einstellen - auch ohne die Colorsync-Profile umzuwandeln.
     
  4. KosmoK

    KosmoK New Member

    Hallo erstmal!

    Das System hat zwei Libraries, da, wie schon gesagt, das System mehrere Benutzer unterstützt. Der erste Library Ordner, der auf der Systemplatte liegt, ist für alle auf dem System registrierten User zugänglich. Der zweite ist in Deinem persönlichen User Verzeichnis und ist nur Dir und keinem anderen zugänglich. Klar? Ich denke, dass aufrgund dessen auch ein "nicht vorhandenes" Netzwerk existiert, da das System schon dafür vorbereitet ist. Deshalb ist der Desktop Ordner auch in Deinem persönlichen Verzeichnis, weil das Deine Einstellungen sind und Deine Oberfläche ist.

    In der Tat ist die Lokalisierung nicht ganz komplett, aber mich stört das am aller wenigsten.

    Der Gamma Wert kann mit Hilfe eines kleinen Programms nachträglich geändert werden. Das ist glaube ich sogar hier bei macwelt.de zu finden, bin mir aber nicht ganz sicher. Sorry.

    Die Reihenfolge des Wechselns der Programme im Dock (Apfel+Tab) scheint mir wie folgt zu sein: vom aktuellen Programm ausgehend nach rechts und fängt dann wieder ganz links an. Das angewählte Programm wird etwas dunkler dargestellt und erst beim Loslassen der Apfel Taste aktiviert.

    Zu den aufspringenden Ordnern kann ich von meiner Seite aus nur sagen, dass ich die nicht vermisse. Zu 99% fand ich diese einfach äusserst lästig.

    Noch was: ein so neues und von Grund auf anderes System braucht halt seine Eingewöhnungsphase. Ich finds jedenfalls klasse.

    KosmoK
     

Diese Seite empfehlen