Unix Frage: File Creation Date ändern

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von buddyudo, 28. Februar 2003.

  1. buddyudo

    buddyudo New Member

    Mit welchem unix befehl kann ich allen dateien eines ordners ein neues creation date zuordnen? Mein Manual schweigt sich aus ...

    Danke!
     
  2. sternenacht

    sternenacht New Member

    hi,
    touch ist das kommando deiner wahl...

    zusätzliche schalter findest du via "man touch", also ganz herkömmlich unix

    greetings

    holger
     
  3. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Nö,
    touch ändert "Geändert" und "Letzter Zugriff"-Zeiten (modification und access) aber NICHT creation!

    Geht aber z.B. prima mit File Buddy.
     
  4. geomax

    geomax New Member

    Hi Buddyudo,

    Mit touch wird die Datei auf das heutige Datum gestellt, natürlich gibts hier sehr viele Optionen.
    z.B.
    touch -t 200305101730 Dateiname

    Bedeutet die Datei wird auf den 3.Mai 2003 17.30 Uhr gesetzt.
     
  5. geomax

    geomax New Member

    noch als nachtrag.
    Wenn du in den Ordner mit cd reingehst und dann dort den Befehl eingibst verwendest du als Dateiname ein * . Der Stern steht als Platzhalter für beliebige Dateinamen.
    z.B.
    touch -t 200012241200 *
     
  6. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Jetzt bist Du schon der Zweite!

    Lies doch bitte nochmal die Ursprungsfrage durch: "allen dateien eines ordners ein neues creation date zuordnen"
    (Hervorhebung stammt von mir)!

    Meines Wissens speichert Unix das Erstellungsdatum gar nicht, man kann es nicht abfragen und schon gar nicht ändern.

    touch -t, jedenfalls, "Change(s) the access and modification times to the specified time."

    (man touch)
     
  7. wurzel

    wurzel New Member

    Hallo Buddyudo,

    wenn Du die Developer Tools installiert hast, kannst Du folgende Befehle benutzen:

    /Developer/Tools/GetFileInfo
    /Developer/Tools/SetFile

    ...
    Usage: SetFile [option...] file...
    -a attributes # attributes (lowercase = 0, uppercase = 1)*
    -c creator # file creator
    -d date # creation date (mm/dd/[yy]yy [hh:mm[:ss] [AM | PM]])*
    -m date # modification date (mm/dd/[yy]yy [hh:mm[:ss] [AM | PM]])*
    -t type # file type

    Note: The following attributes may be used with the -a option:
    A Alias file
    B Bundle
    C Custom icon*
    D Desktop*
    E Hidden extension*
    I Inited*
    M Shared (can run multiple times)
    N No INIT resources
    L Locked
    S System (name locked)
    T Stationary
    V Invisible*

    Note: Items marked with an asterisk (*) are allowed with folders
    Note: Period (.) represents the current date and time.
    Note: [yy]yy < 100 assumes 21th century, e.g. 20yy
    ...

    Quelle:

    http://www.macosxhints.com/article.php?story=20011018172352562&query=creation+date

    Gruss,

    wurzel
     
  8. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hi wurzel,

    funktioniert, ist aber kein "unix-befehl" sondern eine "kleine" Sammlung von Apple-Proggies, die übrigens HFS+ als Dateisystem voraussetzen.

    Trotzdem: Die Apple-Dev-Tools haben deutlich mehr als 200 MB, da finde ich den >1MB-Download von File Buddy nach wie vor die beste Lösung!
     
  9. wurzel

    wurzel New Member

    >>funktioniert, ist aber kein "unix-befehl"<<

    Hab ich das behauptet? ;-)

    Ich weiss sehr wohl, dass ein UFS Filesystem kein "creation date" speichert, da in der Inodetable nur File-Typ, Groesse der Datei, Zugriffsrechte, Eigentuemer, Gruppe, Datum der letzten Aenderung, Datum des letzten Zugriffs und Adressen auf die Datenblöcke gespeicher wird. Darum denke ich, das "Creation Date" ist eine Eigenheit von HFS+.

    Siehst Du das anders?

    Achja, ich habe nicht gesagt er soll die DevTools "downloaden", er soll sie nur benutzen wenn er sie hat.

    Hellau aus Düsseldorf,

    wurzel
     
  10. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Nein, ich sehe nichts anders als Du...

    Nirgends habe ich irgendwo behauptet, dass DU irgendwas behauptet hast ;-))))
    Ououououou....

    Aaaaaber: Der Fragesteller will einen "unix-befehl" und ich weise ihn nur drauf hin, dass es den nicht gibt, auch nicht unter den ganzen hier präsentierten Lösungen. Wenigstens ist Deine eine, die funktioniert ;-)
    Nachdem er (der Fragesteller) also ohnehin mit einer Nicht-Unix-Lösung vorlieb nehmen muss, rate ich ihm, lieber File-Buddy runterzuladen, denn die Dev-Tools -- OHNE Dir dabei zu unterstellen, Du hättest ihm zum Dev-Tools-Download geraten.
    Jetzt wieder besser?
     
  11. wurzel

    wurzel New Member

    Ja, jetzt ist alles wieder gut.... :)

    Auch wenn mir nicht ganz klar ist, was ein "Unix-Befehl" von einen "Nicht-Unix-Befehl" unterscheidet! Sind alles nur Programme, die auf die Resource Betriebssytem (oder besser Kernel) zurueckgreifen.

    Ich hab File Buddy gerade mal runter geladen... ups ... kann man garnicht in ein ShellScript einbinden tztztz... :)
    Aber ist sehr komfortabel per Maus bedienbar und kostet $.

    Wie war die Frage nochmal...? *g*

    Gruss und schoenes WE,

    wurzel
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Datum einer Datei manipulieren? Das ist doch wie Tacho zurücksetzen bei einem alten Auto... ;-)
     

Diese Seite empfehlen