Unix und die nächtliche Wartung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Florian, 3. Dezember 2002.

  1. Florian

    Florian New Member

    mal eine Frage:

    In letzter Zeit lese/höre ich immer öfter, daß man den Mac unter OS X nachts nicht ausschalten, sondern in den Ruhezustand versetzen solle. Dann könne Unix die nächtlichen Wartungsarbeiten durchführen, was der Systemstabilität und -geschwindigkeit zugute käme.

    Widersprecht mir, wenn ich mich irre, aber im Ruhezustand ist doch die Festplatte dauerhaft ausgeschaltet, nur der RAM steht unter Strom, um seine Informationen zu behalten und der (CRT-)Monitor wird mit einer "Vorwärmspannung" warmgehalten, um schneller wieder aufwachen zu können.

    Damit ist doch eine -wie auch immer geartete- Aktion des Rechners, erst recht eine Systemwartung, völlig ausgeschlossen, oder?

    Fragend,
    Florian

    PS: Natürlich weiß ich um die Möglichkeit, die Wartung per Terminal bzw. MacJanitor durchzuführen, aber darum geht's mir gerade nicht.
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ich habe es selber noch nicht erlebt, aber ich nehme an, dass zu den eingestellten Zeiten die Festplatte losdrehen wird.

    Unbefriedigende Antwort, ich weiß.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ruhezustand ist Quatsch.
    Der Rechner muß Nachts laufen.sonst geht es nicht.
     
  4. cpp

    cpp programmierKnecht

    du kannst auch crontab unter /etc so anpassen, dass dein rechner das ganze tagsüber erledigt.

    cpp
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Nein, glaube ich gar nicht. Die Uhr läuft ja, egal ob Aus, Ruhezustand oder Normalbetrieb. Und nichts ist einfacher als ein Gerät (die Festplatte zum Beispiel) zu einer bestimmten Zeit zu starten.

    Jeder Mac geht defaultmäßig in den Ruhezustand.
     
  6. Oder das Programm MacJanitor starten, welche die cronjobs erledigt...
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Und wenn es in der crontab geändert ist geht das alleine ;-)
     
  8. mordor

    mordor New Member

    ich habe mein powerbook immer an. nur nachts ist es zugeklappt. bis jetzt habe ich nachts noch nie bemerkt, dass das powerbook aufwacht und service ausfuehrt. ja. ich weiss...nachts sollte man schlafen. es ist ja dann totenstill im zimmer. jedes kleinste geraeusch vom powerbook ist dann hoerbar...und wenn ich dann um 3 uhr noch wach bin sollte ich das bestimmt gehoert haben. die quicksilverluefter sollten dann ja auch nicht zu ueberhoeren sein, oder? hi hi.
     
  9. tas

    tas New Member

    Du hast recht, Schlaf ist Schlaf (fuer Menschen und Powerbooks, nur dass letztere noch nicht mal traeumen). Wenn der Computer schlaeft, fuehrt er auch die Wartungsjobs nicht aus. Es gibt irgendein tool, dass dafuer sorgt, dass uebersprungene cron-jobs nachgeholt werden, wenn der Rechner wieder aufwacht, such mal bei http://forums.macosxhints.com
    nach "cron" und "sleep", da gab's vor kurzem was drueber.
     
  10. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    Die Wartungsarbeiten sind auch tagsüber möglich:

    Im Terminal eingeben:

    sudo sh /etc/daily
    sudo sh /etc/weekly
    sudo sh /etc/dmonthly

    Dann habt ihr die Wartung, die täglich, wöchentlich bzw. monatlich abläuft ausgelöst.

    Norbert
     

Diese Seite empfehlen