Unterschied: Dazzle DV 80 / Dazzle DV 150 ???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sissifan, 12. März 2004.

  1. sissifan

    sissifan New Member

    Es wird hier soviel geschrieben, dass Filme mit Dazzle digitalisiert werden. Habe aber nichts zur genauen Dazzle-Bezeichnung gefunden.

    Mich würde jetzt interessieren

    1.) ob beide o. g. Geräte zur Digitalisierung von Video auf CD geeignet sind. [In der Beschreibung unterscheidet sich Dazzle 150 nur von dem 80er in den Schnittstellen (drei Ausgänge mehr), der Auflösung sowie dem Videoformat (SECAM, PAL).]
    Auch steht nichts dabei, dass es Mac-tauglich wäre, die Systemanforderungen sprechen nur von den "Dosen".

    2.) Braucht man da dann zusätzlich noch was an Geräten oder Software, um die Filme auf den Mac zu bringen?
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vorsicht: Die Dazzles sind beides USB-Geräte.

    Erstens brauchst Du eine USB2-Karte für den 150er, um Video in guter Qualität einzulesen, zweitens ist das Format bereits MPEG1- (80) bzw. MPEG2- codiert (150) und eignet sich deshalb nicht mehr für die Nachbearbeitung und drittens müsstest Du eine Software für OSX haben, denn iMovie kannst Du nicht verwenden. Wenn Dazzle nichts beilegt, kannst Du das Gerät nicht verwenden.

    Die Qualität von MPEG1 bei der 80er ist zudem als sehr schlecht zu bezeichnen. Aber auch der Echtzeit-MPEG2-Encoder in der 150er kommt niemals an die Qualität der Software-Encoder (iDVD4, ffmpegX) heran. Die sind auf sehr hohe Geschwindigkeit ausgelegt, da bleibt die Qualität auf der Strecke.

    Bessere Lösung: Kauf einen Konverter mit FireWire-Schnittstelle wie den Canopus ADVC-100 oder den DataVideo DAC-100. Diese Geräte arbeiten mit iMovie zusammen und bieten bestmögliche Qualität.

    Gruss
    Andreas
     
  3. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo Andreas,
    danke für die Info.
    Hab jetzt noch das Dazzle Hollywood Bridge im Internet gefunden - ist die Übertragung da dann besser, weil es über Firewire geht?
    Gruß, Micha
     
  4. sissifan

    sissifan New Member

    Es wird hier soviel geschrieben, dass Filme mit Dazzle digitalisiert werden. Habe aber nichts zur genauen Dazzle-Bezeichnung gefunden.

    Mich würde jetzt interessieren

    1.) ob beide o. g. Geräte zur Digitalisierung von Video auf CD geeignet sind. [In der Beschreibung unterscheidet sich Dazzle 150 nur von dem 80er in den Schnittstellen (drei Ausgänge mehr), der Auflösung sowie dem Videoformat (SECAM, PAL).]
    Auch steht nichts dabei, dass es Mac-tauglich wäre, die Systemanforderungen sprechen nur von den "Dosen".

    2.) Braucht man da dann zusätzlich noch was an Geräten oder Software, um die Filme auf den Mac zu bringen?
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vorsicht: Die Dazzles sind beides USB-Geräte.

    Erstens brauchst Du eine USB2-Karte für den 150er, um Video in guter Qualität einzulesen, zweitens ist das Format bereits MPEG1- (80) bzw. MPEG2- codiert (150) und eignet sich deshalb nicht mehr für die Nachbearbeitung und drittens müsstest Du eine Software für OSX haben, denn iMovie kannst Du nicht verwenden. Wenn Dazzle nichts beilegt, kannst Du das Gerät nicht verwenden.

    Die Qualität von MPEG1 bei der 80er ist zudem als sehr schlecht zu bezeichnen. Aber auch der Echtzeit-MPEG2-Encoder in der 150er kommt niemals an die Qualität der Software-Encoder (iDVD4, ffmpegX) heran. Die sind auf sehr hohe Geschwindigkeit ausgelegt, da bleibt die Qualität auf der Strecke.

    Bessere Lösung: Kauf einen Konverter mit FireWire-Schnittstelle wie den Canopus ADVC-100 oder den DataVideo DAC-100. Diese Geräte arbeiten mit iMovie zusammen und bieten bestmögliche Qualität.

    Gruss
    Andreas
     
  6. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo Andreas,
    danke für die Info.
    Hab jetzt noch das Dazzle Hollywood Bridge im Internet gefunden - ist die Übertragung da dann besser, weil es über Firewire geht?
    Gruß, Micha
     

Diese Seite empfehlen