Unterschied >.mov< zu <.dv<?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ROMA, 28. Februar 2004.

  1. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo,

    iMovie 3 gab in Exportieren eine >Datei.mov< aus.
    iMovie 4 gibt als >Datei.dv< aus. Ist das GLEICHWERTIG?

    Gruß
    ROMA
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    *.mov ist ein "Quicktime Only" Container Format, das so gut wie alles enthalten kann (divX, pixlet, dv, ect...) aber eben ein Quicktime Format ist.
    *.dv dagegen ist nicht nur ein codec sondern in dem Falle ein eigenes standardisiertes Format und als solches auch Plattform/system Unabhängig.

    *.dv ist *.dv auf jedem System der Welt. Ein *.mov KANN auch DV Material enthalten, muss aber nicht - es ist wie avi eine Art container in den man so gut wie alles stecken kann
     
  3. ROMA

    ROMA New Member

    Danke kawi für die Erklärung.

    Bedeutet das auch, daß eine *.dv-Datei immer mit dem selben Codec erzeugt wurde?
    Oder so gefragt: Hat eine *.dv-Datei die selbe Qualität ob sie z.B. aus iMovie oder aus FinalCut Express kommt?

    Wenn ich eine solche *.dv-Datei mit BitVice zu MPEG2 encodiere, ist dann das Ergebnis gleichwertig, egal ob die *.dv-Datei in Prog. A oder B erzeugt wurde?

    Das würde dann ja bedeuten, daß z.B. iMovie und FC Express in Bezug auf Qualität identische Ergebnisse liefern (nur die Tools sind dann umfangreicher).

    Oder hat z.B. FC Express einen besseren Codec zum generieren der *.dv-Dateien?

    ROMA
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Also im Falle der beiden Programme würde ich eindeutig sagen JA, es ist identisch. Keins der beiden Programme hat meines Wissens einen eigenen DV Codec.
    Der DV Codec wird von Quicktime geliefert oder zumindest zentral verwaltet. QT dient in diesem Falle (und auch im Falle so ziemlich jeden Programmes mit multimedialer Ausrichtung am Mac und sogar am PC) als zentrale Bibliothek.

    Die Programme haben eine Schnittstelle zu Quicktime und quicktime liefert die codecs so aus wie sie angefragt werden. Dabei ist es quicktime egal welches Programm die codecs aus seiner Bibliothek anfordert, es bedient jedes Programm das die QT Schnittstelle benutzt. QT ist eben weit mehr als nur ein Player, genauer gesagt macht der Player vielleicht nur 10 Prozent (wenn überhaupt) vom technologischen Sinn und zweck von QuickTime aus.
     

Diese Seite empfehlen