Unterschiedliches Schriften im PDF wenn auf Mac erstellt und auf Win geöffnet???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Macroskop, 12. Juni 2005.

  1. Macroskop

    Macroskop New Member

    "Also, ich hätte da gerne ein Problem..." hörte ich Freitag am Telefon.

    Ein Windoof User wollte kein PDF von mir empfangen, da Apple ja gaaanz andere Schriften als es die Win-Gemeinde hat.

    Mein Argument, dass das eines der Vorteile eines PDF ist, wurde überhört...

    Ich solle ein Word doc erstellen und auf Arial schreiben. Das hätte er...


    Jetzt mal ganz abgesehen von diesem Kunden: kann es sein, dass ein PDF auf verschiedenen Acrobat Versionen (oder verschiedenen Plattformen) unterschiedliche Schrifttypen ausgibt? Oder werden die Schriften ins PDF importiert?

    Danke im Voraus!
     
  2. kringo

    kringo New Member

    Also ich gebe meistens meine Arbeiten als pdf-Datei an Windows-Benutzer weiter und habe noch keine Probleme damit gehabt. Anfangs habe ich die Dateien noch zum Testen auf einem XP-Laptop geöffnet und nie einen Unterschied festgestellt. Soweit ich weiß, sind die Schriften im pdf enthalten.
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nur, wenn du sie auch bei der PDF-Erstellung mit einbindest. Keine Ahnung wie das ist, wenn du das PDF mit der Vorschau erzeugst - da sind die Schriften vermutlich nicht dabei...

    Christian.
     
  4. kringo

    kringo New Member

    Ich benutze oft "als pdf speichern" zum erstellen von pdf-Dateien z.B. aus word. Bisher waren die Schriften auf Mac und Windows gleich...
     
  5. Macroskop

    Macroskop New Member

    Gut. Waren die Acrobat Versionen gleich? Und hast du die Dokumente auch ausgedruckt?
     
  6. kringo

    kringo New Member

    Ich habe die pdfs (Mehrseitige Berichte mit Bildern etc.) anfangs vor dem Verschicken auf einem XP-Rechner nur auf dem Monitor gecheckt und nie Beschwerden bekommen. Inzwischen schicke ich sie ohne zu checken weg. (auch ohne Beschwerden)
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    PDFs von Mac auf Win machen nur Probleme, wenn man die nachbearbeiten will, da es dann sein kann, dass die (!) eingebetteten (!) Schriften eine andere Codierung haben als die im System installierten.
     
  8. Macroskop

    Macroskop New Member

    Das bedeutet: solange man nicht versucht etwas am PDF zu verändern kann man es genau so ausdrucken, wie es erstellt wurde - selbst wenn ich es auf einem Mac mit OS X in Pages erstelle und auf Win98 mit Acrobat 4 ausdrucken will

    ... jaja, für Doofe...will nur ganz sicher gehen :rolleyes:
     
  9. donald105

    donald105 New Member

    Richtig. Wenn du bei der pdf-erstellung eingegeben hast: >alle schriften einbetten< sollte es kein problem geben.

    Wenn es nur um textübermittlung geht - nimm doch irgend so einen sch…font wie arial oder verdana oder watweißich.
    Geht doch um inhalte.


    Wenn dein gegenüber aber weiter editieren und gestalten möchte, sollte er / sie / es sich vielleicht doch um den einen oder anderen font bemühen. Oder dir den job überlassen.
     
  10. macbike

    macbike ooer eister

    Nicht zu vergessen, dass die PDF Version zum Reader passen muss!
    Es kann, wie ich gerade bemerkt habe, sehr unterschiedlich sein, welche PDF Version erstellt wird…
    Mail 1.4 (Acrobat 5)
    TextEdit 1.3 (Acrobat 4)
    …
    ist ja komisch aber scheint so zu sein.

    Schriften werden aber allem Anschein nach eingebettet, also dürfte niemand sagen können, das es bei ihm nicht richtig dargestellt wird ;)
     
  11. Macroskop

    Macroskop New Member

    Vielen Dank für die Antworten - ihr habt mir geholfen!!
     

Diese Seite empfehlen