Unverhoffte Erbschaft

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 16. Februar 2011.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/betruegerbande-abzocke-mit-angeblicher-erbschaft-1.1060274

    "Der Absender suche Nachkommen eines Verstorbenen, der angeblich den Namen des Briefempfängers trägt, mit ihm also verwandt sei. 20 Prozent der Erbschaftssumme von mehreren Millionen Euro gehe an Hilfsorganisationen, den Rest sollten sich der Absender und der "Erbe" teilen. Um in den Genuss des Geldes zu kommen, sei es aber nötig, Gebühren zu erstatten, für Zoll oder Rechtsanwalt."

    Dann frisst bei einigen die Gier den Verstand ! :crazy:
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das da überhaupt noch einer drauf reinfällt, ist verwunderlich.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mit Briefen fingen die in den 80ern an und machen nach den E-Mails wieder mit Briefen weiter. Mein Schwager, der in den 80ern einen solchen Brief erhielt, erzählte mir damals schon davon und wir kamen von alleine darauf, dass es eine Gaunerei ist.

    Wie man auf so etwas heute noch rein fallen kann! :cry:
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Liest Du in den übrigen Threads hier nicht mit :confused: ? Denn dann wüsstest Du: Die Eliten sorgen dafür, dass die Masse dumm und ungebildet bleibt. Und deswegen fällt auch immer wieder jemand darauf herein.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber es sind doch die „kleinen“ Eliten, die darauf rein fallen! Der Pöbel hat für so etwas doch gar kein Geld. Das bisschen was er hat, muss er versaufen, verrauchen und für Weiber ausgeben, mit dem Rest macht er Blödsinn. So gesehen sind die Nigerianer Widerstandskämpfer, die den Feind zu schwächen versuchen.

    :augenring
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Du hast offenbar deinen Sarrazyn nicht gelesen, denn dann wüßtest du, dass das Unterschichtproblem ein rein genetisches ist – dummes Blut kehrt wieder, so zu sagen.

    "Die Nigerianer" wollen nur unser Bestes! "Der Pöbel", Hartz IV-gemästet, kann durchaus das erforderliche Kapital ansparen, um in eine nigerianische kapitalgedeckte Altersrentenversicherung zu investieren. Soll genau so risikolos sein wie Carstens subprime-Zertifikate.
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Ob Dummheit vererbt wird, weiss ich nicht, aber das Dummheit angeboren ist, konnte ich schon oft genug beobachten. Ganz ohne die Lektüre von Sarrazins gesammelten Werken.
     

Diese Seite empfehlen