Update: Telekom erhöht Drossel auf 2 MBit/s

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von iM@ryAnn, 16. Juni 2013.

  1. iM@ryAnn

    iM@ryAnn Gast

    (Zwei MBit/s reichen zum einfachen Internetsurfen und für E-Mails) - wenn man den Idiotentest nicht bestanden hat!?

    (Videostreams sind damit jedoch - falls überhaupt - nur in minimaler Qualität möglich) Online Videotheken Nutzer-/inen freuen sich bestimmt darüber das Sabotage Angebot !!!

    (Selbst für Musikstreaming wie bei iTunes Match würde dies nur knapp reichen. Knobloch will aus zwei Quellen erfahren haben, dass die Telekom diese Planänderung am Mittwoch vorstellen will.) ... was bringen dann die ganzen Musik Flat Abos - Völlig Sinnlos - ... Konkurrenz Ausbooten!!!

    WAS IST MIT IP Telefonie, die Schleicht dann nur noch mit FX Sound-track, wenn ein online-Videothek Film in HD durchläuft, das ist doch alles NICHTS und NICHTIG.

    (Die Pläne haben der Telekom viele Beschwerden eingebracht.)... wie es einst der exGEZ gelungen ist einen Hausfriedensbruch gerichtlich für ihre untergejubelten Dauer FlatAbos per Gesetz durch zu setzen, so versuchen sie jetzt eine weitere Beschneidung der Informations- sowie Konsum-Entscheidungs-Freiheitsrechte. Menschenrechte outLine per Gesetz .

    (So fürchten Kritiker, dass die Telekom eine Art Zweiklassen-Internet schaffen wolle) ...das ist untertrieben, Sie sägen am eigenem Ast.

    (Bestimmte Dienste will die Telekom nicht in das angerechnete Volumen einbeziehen.) ... selbstverständlich die eigenen, damit Booten sie die Konkurrenz natürlich raus.

    (Update: Telekom hat heute in einer Pressemitteilung offiziell bekannt gegeben, dass die Datengrenze auf 2 Mbit/s statt 384 kBit/s ab 2016 liegen wird.) ... damit ist jede Werbung von/für T- com die diese Klauseln nicht sichtbar vorhält für die Zukunft (sowie Volumen Drosselung) IRREFÜHREND. ...
     
  2. Psyg

    Psyg Gast

    ... eigentlich wollte ich meinen Vertrag bei T-Mobile verlängern, jetzt denke ich über einen Wechsel zu Vodafone. Bei einem Kunden mag es vielleicht nicht so weh tun, aber wenn viele wechseln, werden die Intelligenzbestien vom Marketing schon merken, wie schlau ihre Ideen sind...
     

Diese Seite empfehlen