Update vom 9.2 auf Jaguar

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Christian_155, 21. März 2003.

  1. Christian_155

    Christian_155 New Member

    s zu brennen, dann die Platte zu formatieren, dann Jaguar zu installieren um zum Schluss die 32 GN von CD wieder auf den Rechner zu packen.

    Das würde verständlicherweise ewig dauern und ist auch ein hoher CD Verschleiss (22 CD's oder so)

    Jat jemand ne Idee wie ich das eleganter lösen kann ?
     
  2. Aschie

    Aschie New Member

    > ... da das Jaguar OS in den ersten 8 GB installiert werden muss.

    Da wird dir leider nichts anderes übrig bleiben. Ich nehme mal an Du hast einen älteren Rechner (G3?), da geht das nicht anders. Kannst Du Dir evtl. eine externe Festplatte leihen? Vielleicht solltest Du den Einbau einer zweiten Festplatte erwägen.

    Grüße
     
  3. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Gibt es denn vielleicht ein Tool bei MacOS 9 das mir z.b die Festplatte scannt und vorschlägt wie ich die Daten aufteilen kann / soll ?
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    Was meinst Du mit "Daten aufteilen"?
     
  5. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Ja nee, nicht wwirklich aufteilen. Ich meine , dass er mir vorschlägt, wie ich die CDs voll machen soll, um sie richtig auszunutzen
     
  6. Aschie

    Aschie New Member

  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hallo,

    ich hab keine ahnung was du noch für einen rechner hast, aber sollte es ein mac sein:

    verbinde doch einfach beide mit einem firewirekabel und kopiere die daten auf den anderen mac, statt sie mühsam zu brennen. geht wesentlich schneller!
     
  8. flower

    flower New Member

    das mit dem firwire ist eine gute idee,brauchst aber eine firewire karte am g3 und kannst wahrscheinlich immer nur in eine richtung booten,von g3 zu g4,glaub ich halt,dabei startest du den rechner mit Taste T gedrückt(target),habs selbst noch nie gemacht,hab erst in einer woche meine firewire card,dann weiss ich mehr,übrigens wegen macosX.2,das funzt bei g3 wirklich nur auf den ersten 8 gb ,und nur ein einziges system,sonst kapiert er nur mehr neuner,auch auf die slave kann man kein bootfähiges X.2 spielen,gruss flower
    p.s. mutig 32gb ohne backup auf einer festplatte zu parken,was machst du eigentlich,wenn der mac mal crasht,speziell wenn du mit OSx experimentieren willst?
     
  9. LeRoi

    LeRoi New Member

    s mal mit Segment-Größe 650 bzw. 700 MB.

    Das dauert aufgrund der Kompression und des jeweils dazwischen zu schiebenden Brennvorgangs zwar eine gute Zeit ist aber die ökonomischste Methode, wenn Dir grad' die CD-Rohlinge ausgegangen und der Weg zur nächsten Aldi-Filiale zu weit ist...

    Gruß I.
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    Ich würde den ganzen Kram auf eine Festplatte auslagern (Platten sind ja billig), evtl. im G3 anstelle des CD-Laufwerks anklemmen, alles rüberziehen.
    Dann Platte formatieren mit HFS+ und erste Partition mit 7.9 GB einrichten, zweite Partition den Rest. Auf die 2. Partition packst Du den ganzen Kram von der Festplatte incl. System 9 wieder drauf. Danach kannst Du in aller Ruhe Dein OS X auf die erste Partition schaufeln. Falls es ein G3 ist, möglichst viel Speicher rein, dann geht er ganz brauchbar (ich habe 3 x 256 MB drin).
     
  11. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Danke für die Antwort, aber ich habb das mal mit einer CD probiert und ich glaub das ganze dauert mir dann doch ein wenig zu lange. Und ausserdem ist mir aufgefallen, dass mein G3 (266/320MB RAM) wahrscheinlich eh zu wenig RAM hat. ... Und ich zu wenig Geld :)
     
  12. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Vielleicht ne gute Idee ,mit dem Firewire, jedoch wollte ich nicht so viel Geld in meinen "alten" G3 266 stecken und ne FirewireKarte kaufen.

    Werde wohl doch so nach und cnach die BAckUp CD's brennen
     
  13. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Die Idee, hört sich bisher für mich am besten an, mal schaun was sich draus machen lässt.

    Danke !

    Und ich habe leider nur 320 MB RAM, wird wohl knapp was ?
     
  14. LeRoi

    LeRoi New Member

    Hallo Christian,

    Deine 320 MB sollten «für den Anfang» auf jeden Fall mal ausreichen, wenn Du nicht professionelle Arbeit mit den üblichen verdächtigen Speicherfressern wie Photoshop, FinalCut Pro oder 3D-Renderern damit vorhast. Viel bedeutender ist da schon der Prozessortakt und da bist Du mit 266 MHz schon hart an der Untergrenze (c;

    Habe das vor zwei Wochen bei einem iBook mit Mühen auch hinbekommen - aber es läuft (stabil! - immer noch) und die Besitzerin ist super-glücklich...

    Im übrigen ist SDRAM zur Zeit ja so billig wie nie und die z.B. bei PC-Händlern angebotenen 133-Riegel sind ja zum Glück abwärtskompatibel zum 66er-Bustakt der G3-Serie/beige.

    Ein sehr günstiger (Mac-) Versender ist z.B. DSP-Info in Flensburg oder auch NB-Computer in München. Findest Du beide mit .com bzw. .de-TLD-Endung auch im Internet.

    Wichtig ist tatsächlich eine sinnvolle Partionierung Deiner Festplatte/-n.

    B.t.w.: Warum nimmst Du für OSX nicht die originale 4 bzw. 6 GB HD aus der Original-Konfiguration her? Meines Wissens unterstützt der IDE-Controller des 266MHz-Modells nämlich schon zwei Geräte pro Bus, so daß Du nur beim Jumpern der Platten etwas beachten mußt: HD m. Startsystem = MASTER, Daten-HD = SLAVE. Damit könntest Du Dir die ganze Kopiererei nämlich schenken!

    Gruß und viel Erfolg bei der Bastelei!

    I.
     
  15. Christian_155

    Christian_155 New Member

    Vielen Dank erstmal für deine ausführliche Antwort.

    Wie meinst Du das mit den zwei Geräten pro Bus ? Wenn ich den system Profiler anschaue, dann steht dort:

    interner ATA 0-> ID=0 CD-Rom Laufwerk

    interner ATA 1-> ID=0 Festplatte

    Soll ich bei ATA 1 so zu sagen als ID=1 die alte 4GB (zu klein für Jaguar) Platte dranpacken? Weisst du vielleicht, damit ich mir das aufmachen sparen kann, ob da überhaupt noch Platz ist?

    Gruss und nen sonnigen Tag, Christian
     
  16. LeRoi

    LeRoi New Member

    Hallo Christian,

    4 GB finde ich NICHT zu knapp für eine OSX-Installation, wenn Du Deinen Classic-«Krempel» und alle Jobdaten auf dem zweiten, größeren Laufwerk ablegst.

    Eine definitiv feste, unveränderbare Struktur ergibt sich lediglich für die OSX-Verzeichnisse SYSTEM, LIBRARY und USERS/BENUTZER. Und selbst wenn Dein Kapazitätsbedarf hier aus dem Ruder läuft kannst Du Dir insbesondere bei den Unterverzeichnissen MOVIES, MUSIC und PICTURES mit auf besagte zweite HD verweisende Aliasse behelfen.

    Ich hatte bei dem vorhin beschriebenen iBook sogar bloß eine 3,3 GB HD zur Verfügung und habe mit zwei kleinen Tricks ALLES für's aktuelle OSX 10.2.4 untergebracht.

    Nach erfolgter Installation von System und aller benötigten Programme habe ich mit MONOLINGUAL alle nicht benötigten Sprachpakete außer deutsch und englisch entfernt. Außerdem die ganzen asiatischen Ying&Yang-Schriften und dann noch ein paar hundert Megabyte unbenötigter Druckertreiber und das Ganze vor dem Löschen dann sicherheitshalber noch auf eine CD-ROM gebrannt, damit die Besitzerin «für den Fall der Fälle» gewappnet ist. Insgesamt belegt diese 10.2.4-Installation inklusive einer Vollversion von MS-Office X, GraphicConverter und Keynote knapp über 2 GB.

    Die kleine 4GB-Festplatte müßtest Du an den gleichen Bus (ATA 1) hängen und einfach als Slave (ID=1) jumpern.
    Sollte eigentlich problemlos funktionieren...

    So, und nun viel Spaß und Erfolg dabei und Gruß aus München.

    I.
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hallo,

    ich hab keine ahnung was du noch für einen rechner hast, aber sollte es ein mac sein:

    verbinde doch einfach beide mit einem firewirekabel und kopiere die daten auf den anderen mac, statt sie mühsam zu brennen. geht wesentlich schneller!
     
  18. flower

    flower New Member

    das mit dem firwire ist eine gute idee,brauchst aber eine firewire karte am g3 und kannst wahrscheinlich immer nur in eine richtung booten,von g3 zu g4,glaub ich halt,dabei startest du den rechner mit Taste T gedrückt(target),habs selbst noch nie gemacht,hab erst in einer woche meine firewire card,dann weiss ich mehr,übrigens wegen macosX.2,das funzt bei g3 wirklich nur auf den ersten 8 gb ,und nur ein einziges system,sonst kapiert er nur mehr neuner,auch auf die slave kann man kein bootfähiges X.2 spielen,gruss flower
    p.s. mutig 32gb ohne backup auf einer festplatte zu parken,was machst du eigentlich,wenn der mac mal crasht,speziell wenn du mit OSx experimentieren willst?
     
  19. LeRoi

    LeRoi New Member

    s mal mit Segment-Größe 650 bzw. 700 MB.

    Das dauert aufgrund der Kompression und des jeweils dazwischen zu schiebenden Brennvorgangs zwar eine gute Zeit ist aber die ökonomischste Methode, wenn Dir grad' die CD-Rohlinge ausgegangen und der Weg zur nächsten Aldi-Filiale zu weit ist...

    Gruß I.
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hallo,

    ich hab keine ahnung was du noch für einen rechner hast, aber sollte es ein mac sein:

    verbinde doch einfach beide mit einem firewirekabel und kopiere die daten auf den anderen mac, statt sie mühsam zu brennen. geht wesentlich schneller!
     

Diese Seite empfehlen