Ups, sorry, falsche Adresse...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von sandretto, 9. Januar 2005.

  1. sandretto

    sandretto Gast

  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Na, wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Außerdem: Weißt du eigentlich, wieviel so eine 250-kg-Bombe kostet? Und die Flugstunde der F-16 und der Einsatz der Besatzung? Das gibt es alles nicht umsonst.

    Also, da haben die Amerikaner auch „bluten“ müssen. :rolleyes:
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    OK, dass da eine ganze Familie aus Versehen ausgelöscht wurde, das IST blöd.
     
  4. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    hast du getrunken ???
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Blöd??? Ja, das ist wirklich "blöd", dass schon ein paar hundert Familien "aus Versehen" zugebombt wurden. Und Phantom-Terroristen wie Al-Zarkawi (gibt es den überhaupt?), fängt man am besten mit 250-Kilo Bomben.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mein Gott, sie haben sich doch entschuldigt, was sollen sie denn sonst noch machen?

    Zyniker-Modus aus

    ;(
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    versteh das nicht falsch, aber in der Aufregung über diesen Fall darf man nicht vergessen, daß der Krieg gegen den Irak ja nicht erst seit dem Einmarsch der US-Truppen geführt wurde. Im Norden und Süden sind in den Flugverbotszonen Jahrende lang sehr oft zivile Ziele angegriffen worden, sobald die Bomberpiloten den Eindruck hatten, man richte ein Radar auf sie. Insofern ist dieser neuerliche Fall auch wieder nur eine Fußnote im Krieg um Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Was auch zu diesen beschönigend „Kollateralschäden“ genannten Vorgängen paßt:

    Letzte Woche habe ich tagsüber Nachrichten geschaut (im 1. oder 2.) da wurde von einem Angriff der Israelis berichtet, der etlichen Zivilisten, darunter einige Kinder, das Leben kostete.
    Dann ging man negativ auf die (berechtigt) scharfe Stellungnahme des Arafat-Nachfolgers ein. Von einer Kritik am Töten von Unschuldigen keine Spur, aber sich darüber aufregen, daß der eigentlich besonnene Abbas scharf reagierte.

    Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    da empfehle ich Dir Noam Chomsky "Offene Wunde Nahost",
    Europa Verlag. Das Töten von Palästinensern in weit größerer Zahl durch Israel hat Methode von Anbegin des Konfliktes. Ein paar Katjuscha-Raketen, die ihr Ziel verfehlen - und es sterben wieder ein paar Palästinenser. Für einen Israeli sterben in der Regel drei Palästinenser. Aber egeal - die bösen Buben in diesem Spiel stehen fest: Die blöden Palis wollen einfach nicht begreifen, daß Besatzung und Landraub gegen alle Resolutionen und internationalen Proteste das Recht Israels sind.
     

Diese Seite empfehlen