Uralt-iMac: (fast) nichts geht mehr...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von LLeeoo, 31. Mai 2005.

  1. LLeeoo

    LLeeoo New Member

    Hallo Forum, mein iMac Snow White (500 MHz) mit OS X 10.1.5 will nicht mehr:

    plötzlich werden alle CDs (R, RW, Audio..) sofort ausgeworfen;
    beim Brennen auf ext. CD-Brenner hängt sich ITunes nach wenigen Sek auf;
    Kopieren auf USB-Device (Stick, zip-Laufwerk) liefert unerwarteten Fehler -50.

    Was hab ich nur getan ? Bzw. was kann ich tun, damit mein guter alter wieder tut was ich will ?

    Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Hallo Hermstedt LLeeoo-
    cooler Name :)
    -coole Konfiguration (10.1.5).
    -aber wenn der iMac 10.1.5 packt, dann packt
    er auch das aktuelle Tiger 10.4.1-oder vielleicht erstmal besser:
    Panther 10.3.9.
    Ein OS-upgrade( am besten frisch installiert auf sauberer Partition) wird nicht nur dein System stabilisieren, sondern den iMac auch deutlich schneller machen.
    Es sei denn, es liegt ein Hardware-Defekt o.ä. vor.
    Aber erstmal eine Neu-Installation versuchen.
    Gruss
    javaklaus
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    Hast du mal den PRam gelöscht?
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    -50 Parameter error.
     
  5. könntest dir ja nen neuen (alten gebrauchten, s. unten) kaufen

    ;)
     
  6. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Uralt-iMac? Schluck! Den habe ich auch und der rennt mit Panther wie Schmitts Katze, auch keine Probleme mit irgendwelcher externer Hardware. Die muss nämlich Betriebssystems- und nicht Hardwarekompatibel sein.

    Uralt iMac, also so was! Für mich ist der Ur(alt)-iMac der Bondiblue mit 233 Mhz, aber nicht der 500er-Snow...
     
  7. LLeeoo

    LLeeoo New Member

    danke für die Tipps. Nach PRAM löschen geht USB wieder, ext. Brenner läuft auf 4x Geschwindigkeit, kann ich mit leben.

    ABER: das interne CD-Laufwerk wirft immer noch jede CD nach 3-4 sec aus. Habe den Eindruck, der Mac versucht gar nicht erst, die CDs zu lesen - tippe auf Hardware-Problem. So kann ich nicht mal von System-CDs neu starten. Also noch mal: Hilfe!

    P.S. Neuer Mac oder Panther wäre schön. Aber wo gibts so was schon möglichst preiswert und möglichst legal...
     
  8. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Hi ,
    dein CD-Laufwerk ist defekt(der Lesekopf).
    Lege am Besten keine Unikate und Original-CDs mehr ein.
    Mir ist mal Folgendes passiert :
    Auf einem eMac, bei dem schon das Grafikboard defekt war,
    bekam ich auf einmal einen Schrecken:
    Es knallte plötzlich laut-die Schublade ging auf BUMM! und tausende(CD-)Fetzen grinsten mich aus dem CD-Fach an.Die CD war ein Unikat.
    Der eMac war der einzige Mac, den ich je auf den Sperrmüll verfrachtet habe.
    Der Einbau eines neuen Laufwerkes ist nicht gerade einfach(wenn es ein slot-In ist, wir es noch schwerer, da evtl. eine Schiene benötigt wird, wenn es kein Original-LW ist).Aber machbar ist Alles.Sonst gehst du halt über FireWire,wenn du nen externen Controller hast.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Neuer Mac oder Panther wäre schön. Aber wo gibts so was schon möglichst preiswert und möglichst legal...<<

    Da Panther (10.3) nicht mehr aktuell ist, sollte man es schon billig irgendwo bei ebay bekommen.
    10.4 , das Aktuelle, bekommt man günstiger wenn man die Preise der Läden vergleicht und umsonst wenn man einen neuen Mac kauft.
     
  10. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Uralt,lol...naja egal, bist du zufaellig Student/Prof/Lehrer oder bist jobmaessig im Bildungsbereich?
    Dann wirds nochmal billiger.
     
  11. rootzone

    rootzone New Member

    Reinige mal das CD-Laufwerk mit Druckluft (vorsichtig) und einer Reinigungs-CD. Klingt so als ob entweder das Ding verschmutzt ist oder die Laserdiode das Ende ihrer Lebenszeit erreicht hat.

    Aber oft wirkt Reinigen in solchen Fällen Wunder ...
     

Diese Seite empfehlen