Urlaub in Irland

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von hbenne, 1. Oktober 2003.

  1. hbenne

    hbenne New Member

    Hi,

    ich war selber schon vor einigen Jahren mal in Irland. Damals war ich allerdings noch ein gutes Stück jünger und hatte alles schon ab GER durchorganisiert. Das war dann letzlich auch der Wehmutstropfen an der Reise :(

    Ansonsten war ich so begeistert von dem Land und vor allem von den Leuten im "Hinterland", dass ich beschlossen habe wieder hinzufahren. Auch meine Freundin hat grosses Interesse an so einem Urlaub. Da ich dieses Jahr jedoch Prüfung hatte, haben wir es auf nächstes Jahr verschoben.

    @MacElsch
    seit ihr damals mit dem Auto dort unterwegs gewesen oder per Bus? Habt ihr die Hotels schon vorher gebucht oder vor Ort? Wo kann ich mich genauer zu Irland, Sehenswürdigkeiten, etc... informieren (Internet, wenn möglich)? Kannst du einen Reiseführer empfehlen?

    Tschüss,
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Zu Reiseführer: ADAC als Grundlage und Oberfläche, wer tiefer einsteigen will sollte sich an Dumont Kunstreiseführer oder Ivanov (? schau ich nochmal nach), der jeden einzelnen Stein beschreibt wenden.

    Hotels haben wir uns meist gespart und sind stattdessen in Hostel (und zwar die Independent) gewesen oder haben uns für 10-14 Tage ein Bungalow gemietet (für 3-4 Personen, auch wenn wir immer nur zu zweit waren). Diesen nutzen wir dann zu Sternförmigen Fahrten bzw. wenn es mal zu weit war wieder am gleichen Tag zurückzufahren haben wir einfach ein B&B genommen. Einmal waren wir in einem Schloß für 3 Tage in der Sligo Gegend.

    Wir hatten immer einen Mietwagen - für uns lohnt sich nicht die lange Anreise über den Kanal per Fähre, wenn wir nur wenig Zeit für Urlaub haben. Flug ab München nach Dublin (2h) und dort Mietwagen und raus Richtung Sligo (weitere 2h). Wir fühlen uns deutlich wohler in Gegenden mit einer geringen Bevölkerungsdichte, sprich Sligo / Donegal also der Nordwesten ist eher unser Ding als der Süden.

    Ich such Dir später mal ein paar Links noch raus - ich muß nur gleich zur Wiesn.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nach unseren Erfahrungen (inzwischen fast 10 Besuche in Irland, sowohl Ferien als auch Arbeit...) braucht man dort nicht groß was vorausbuchen.

    Ausser, man möchte in den Sommermonaten mit der Fähre von Cherbourg nach Rosselare fahren, die ist dann ziemlich voll. Im Zeitalter von Ryanair ist das wirtschaftlich nicht arg sinnvoll (ausser man nöchte mit dem Motorrad oder unbedingt mit dem eigenen Auto fahren), aber trotzdem sehr schön, denn die Nacht im Schiffspub bringt einen erst so richtig in Irlandstimmung.

    In Dublin hätten wir mal fast kein Zimmer bekommen, weil am selben Abend ein U2-Konzert war (im Ormond Quay Hotel haben sie dann netterweise doch noch ein kleines Reservezimmerchen für uns hergerichtet; es ist dort preislich noch im Limit und die Lage ist einfach ideal).
    Der 'Ring of Kerry' und Killarney sind im Sommer auch arg überlaufen, da sollte man vielleicht vorher was buchen, wenn man unbedingt zur Hauptsaison dort hinwill. Ach ja, für Newgrange muss man auch viel Zeit mitbringen (lohnt sich aber), da kann es manchmal sein, dass man erst Eintrittskarten für den nächsten oder übernächsten Tag bekommt.

    Freie Campingplätze ('s regnet halt manchmal) findet man immer, im Nordwesten hat man sie mitunter sogar für sich alleine; B&B ist auch noch nirgends ein Problem gewesen. Wenn man gerne alleine ist im Urlaub, sollte man sowieso nach Ulster fahren... oder Donegal, wenn man keine Lust auf Protestanten /.. Katholiken hat.

    Die meiner Meinung mach besten Irland-Bücher sind (keine Reiseführer!):
    Heinrich Böll: Irisches Tagebuch. und
    Ralph Giordano: Mein Irisches Tagebuch.
    Unbedingt in dieser Reihenfolge lesen, denn Giordano bezieht sich oft auf Böll.

    Wenn Dich/Euch Pferde interessieren, hätte ich auch noch ein paar Extra-Informationen, am besten per eMail: maximilian@bombie.de.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG] (Durch die Dünen zu reiten haben sie inzwischen aber verboten ... ist auch richtig so)

    [​IMG] (Der Berg im Hintergrund ist der Knocknarea, wie's von oben aussieht, kannst Du entweder auf auf MacELCHs Links oder hier Panorama sehen, den Rest der Seite muss ich irgendwann man fertig machen...wenn die Tage wieder mehr als 24 Stunden haben ...)

    Genug davon, zurück an die Arbeit ;(

    ciao, maximilian
     
  5. MacELCH

    MacELCH New Member

    So so maximilian

    http://members.aol.com/maxsecret/graphics/whoami/SRC_pub.JPG

    Auch ein Irland Freund....

    Wie ich sehe hast Du ebenfalls den "langen" Weg auf Dich genommen um den Ben Bulben zu begutachten.

    Meine Frau hätte mich beinahe gesteinigt, als wir auf einen anderen Hügel rauf sind, bloß weil es da drei Gräber auf den Hügeln gibt *g* Allerdings muß ich zugeben, daß der Aufstieg wesentlich schwerer und höher war als auf den kleinen Heimatberg in Sligo (wir gehen oder vielmehr gingen jedesmal rauf wenn wir dort waren)
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    ... ja, schon. Vor ein paar Jahren (damals noch kinderlos) hätte ich da fast mal ein Häuschen gekauft - einen Haufen Papiere vom Makler hatte ich schon auf dem Tisch liegen -, wenn es nicht nicht meine Frau mit so blöden Argumenten wie 'und von was sollen wir da leben?' hintertrieben hätte. Heute könnte ich mir in den Hintern beissen, denn in den letzten 10 Jahren haben sich die Immobilienpreise in Irland verdreifacht!
    Jetzt werde ich wohl doch bis zum Rentenalter damit warten müssen ... obwohl das feuchte Klima gar nicht gut für Rentnerknochen sein soll ...

    Ich hoffe ich habt (und werdet auch in Zukunft) jedesmal einen Stein mit hinauf genommen und auf Queen Maeve's Cairn gelegt?
    Obwohl ich absolut und definitiv kein Jogger bin (von meinen vielleicht 20 Besteigungen dieses Hügels habe ich nur etwa die Hälfte auf eigenen Füßen gemacht) will ich übrigens eines Tages beim 'Warrior's Run' (eine Art Volkslauf/Volksfest) von Strandhill auf den Berg mitmachen. Einer von den realistischeren Punkten auf der Liste von Dingen, die ich unbedingt noch machen will ...

    ciao, maximilian
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member

    Irland ist super!!!!!! Vor allem haben die dort alkoholfreises Becks und jawohl! Erdinger Alkoholfrei! :D

    Sonst ist Irland wunderbar. Ich war zwar erst nur einmal da, aber ich werd wiederkommen.

    Und war die Ecke Limerick, Lehinch, Galway.

    B
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Diese Makler Geschichten hatten wir auch schon hinter uns, wir hatten auch schon was in Augen und betrachtet - allerdings hätten wir uns dazu verschulden müssen (und das machen wir nicht, meine Frau hat als Bänkerin gelernt bevor sie auch in die Brotlose Kunst der Wissenschaft eingestiegen ist).

    Den Stein nehmen wir für gewöhnlich mit - gibt ja genügend Amerikaner, die wieder einen von oben runter nehmen. Angeblich war vor etwa 4 jahren eine Ausgrabung geplant mit "Projektziel" etwa 2020, hast Du mal was davon gehört ?

    Weist Du wann der Warrior's Run ist (ich meine Monatstechnisch), da würde ich auch noch mitmachen. Bin früher in Afrika regelmäßig auf so 300-500er Hügel raufgerannt (damals war ich aber auch noch fit, was ich heute nicht mehr von mir behaupten würde - es reicht noch gut in den vierten Stock ohne Aufzug)
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Meine Frau ist zum Glück keine Bänkerin, sonst wären wir ganz immobilienlos (statt nur irlandimmobilienlos). Weiss nicht, wie man das ohne Schulden sonst macht, meine Bewerbungen bei 'Wer wird Millionär' sind bisher alle in der Mülltonne versandet. Aber recht gebe ich Deiner Frau insofern, als dass man für ein Ferienhaus besser keine Schulden machen sollte.

    Konkretes leider nicht. Es wären ja auch 50 tausend Tonnen Steine zu bewegen, da bracht's eine Menge Helfer. Ich hoffe ehrlich gesagt auch, dass sie's bleiben lassen, denn ein paar Geheimnisse/Mythen/Legenden muss man auch für kommende Generationen noch übriglassen, oder?
    Wir waren zuletzt in 2001 dort, da konnte man auf dem Knocknarea ein paar frische Gräben sehen (vielleicht diese hier Complex of Neolithic Banks?). Ansonsten ist das ganze Gebiet archäologisch gesehen fest in Schwedischer Hand - und die entsprechenden Webseiten und Publikationen leider im zugehörigen Kauderwelsch verfasst...

    500m in Afrika ... dann sollte es für 300m in Irland locker reichen. Ich bin noch auf gar keinen Berg raufgerannt, aber irgendwann ist immer das erste Mal!
    Ende August rum ist das normalerweise. Ausgerechnet immer entweder an dem Samstag, an dem wir an- oder abgereist sind. Aber wir können uns ja mal nächstes Jahr vornhemen! Oder so.

    ciao, maximilian
     
  10. MacELCH

    MacELCH New Member

    Hier mal ein paar Links:

    IHH:
    http://www.hostels-ireland.com/

    Das Schloß:

    http://www.celticcastles.com/castles/markree/

    Übersicht für die Sehenswürdigkeiten:

    http://www.heritageireland.ie/

    Berg rauf rennen ist ziemlich lustig - vor allem Querfeld ein. Ich hatte mal mit einem Kumpel in Alf (den Ort gibt es tatsächlich, liegt an der Mosel) den Mund zu voll genommen und behauptet wir würden innerhalb von 15 Minuten auf den Dorfberg bis zum Leitungsmasten laufen (ohne vorher den Weg genauer angeschaut zu haben). Das geht dann einfach die Weinberge hoch - den Besitzer des Anbaugebietes haben wir dann zuvor noch gefragt und zwei Jungs aus dem Dorf sind mitgerannt.

    Die Story endet damit, daß wir tatsächlich in 12 Minuten und ein paar zerquetschte oben waren aber ziemlich blutig - da auf dem Weg dorthin irgendwelche Sträucher mit Stacheln waren. Die beiden Jungs aus dem Dorf haben wir um etwa 2 Minuten geschlagen.

    Und warum das ganze ? Wegen einer Flasche Wein - man waren wir bekloppt zu dem Zeitpunkt.
     
  11. hbenne

    hbenne New Member

    Danke für die ganzen links. Ich habe sie mal gespeichert und werde wohl heute abend mal ne lange Nacht machen und in Ruhe alles durchgehen. :D :sabber:

    Auch nach den Büchern werde ich mich sicher mal umsehen, ich denke Amazon ist da richtig.

    Danke nochmal, sobald wir dort waren (wohl kommenden Sommer) werde ich was dazu posten und vielleicht auch Bilder veröffentlichen...

    Tschüß,
     
  12. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Ausserdem ist in Irland der Apple Store :cool:
     
  13. hbenne

    hbenne New Member

    Hi,

    ich war selber schon vor einigen Jahren mal in Irland. Damals war ich allerdings noch ein gutes Stück jünger und hatte alles schon ab GER durchorganisiert. Das war dann letzlich auch der Wehmutstropfen an der Reise :(

    Ansonsten war ich so begeistert von dem Land und vor allem von den Leuten im "Hinterland", dass ich beschlossen habe wieder hinzufahren. Auch meine Freundin hat grosses Interesse an so einem Urlaub. Da ich dieses Jahr jedoch Prüfung hatte, haben wir es auf nächstes Jahr verschoben.

    @MacElsch
    seit ihr damals mit dem Auto dort unterwegs gewesen oder per Bus? Habt ihr die Hotels schon vorher gebucht oder vor Ort? Wo kann ich mich genauer zu Irland, Sehenswürdigkeiten, etc... informieren (Internet, wenn möglich)? Kannst du einen Reiseführer empfehlen?

    Tschüss,
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

  15. MacELCH

    MacELCH New Member

    Zu Reiseführer: ADAC als Grundlage und Oberfläche, wer tiefer einsteigen will sollte sich an Dumont Kunstreiseführer oder Ivanov (? schau ich nochmal nach), der jeden einzelnen Stein beschreibt wenden.

    Hotels haben wir uns meist gespart und sind stattdessen in Hostel (und zwar die Independent) gewesen oder haben uns für 10-14 Tage ein Bungalow gemietet (für 3-4 Personen, auch wenn wir immer nur zu zweit waren). Diesen nutzen wir dann zu Sternförmigen Fahrten bzw. wenn es mal zu weit war wieder am gleichen Tag zurückzufahren haben wir einfach ein B&B genommen. Einmal waren wir in einem Schloß für 3 Tage in der Sligo Gegend.

    Wir hatten immer einen Mietwagen - für uns lohnt sich nicht die lange Anreise über den Kanal per Fähre, wenn wir nur wenig Zeit für Urlaub haben. Flug ab München nach Dublin (2h) und dort Mietwagen und raus Richtung Sligo (weitere 2h). Wir fühlen uns deutlich wohler in Gegenden mit einer geringen Bevölkerungsdichte, sprich Sligo / Donegal also der Nordwesten ist eher unser Ding als der Süden.

    Ich such Dir später mal ein paar Links noch raus - ich muß nur gleich zur Wiesn.
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nach unseren Erfahrungen (inzwischen fast 10 Besuche in Irland, sowohl Ferien als auch Arbeit...) braucht man dort nicht groß was vorausbuchen.

    Ausser, man möchte in den Sommermonaten mit der Fähre von Cherbourg nach Rosselare fahren, die ist dann ziemlich voll. Im Zeitalter von Ryanair ist das wirtschaftlich nicht arg sinnvoll (ausser man nöchte mit dem Motorrad oder unbedingt mit dem eigenen Auto fahren), aber trotzdem sehr schön, denn die Nacht im Schiffspub bringt einen erst so richtig in Irlandstimmung.

    In Dublin hätten wir mal fast kein Zimmer bekommen, weil am selben Abend ein U2-Konzert war (im Ormond Quay Hotel haben sie dann netterweise doch noch ein kleines Reservezimmerchen für uns hergerichtet; es ist dort preislich noch im Limit und die Lage ist einfach ideal).
    Der 'Ring of Kerry' und Killarney sind im Sommer auch arg überlaufen, da sollte man vielleicht vorher was buchen, wenn man unbedingt zur Hauptsaison dort hinwill. Ach ja, für Newgrange muss man auch viel Zeit mitbringen (lohnt sich aber), da kann es manchmal sein, dass man erst Eintrittskarten für den nächsten oder übernächsten Tag bekommt.

    Freie Campingplätze ('s regnet halt manchmal) findet man immer, im Nordwesten hat man sie mitunter sogar für sich alleine; B&B ist auch noch nirgends ein Problem gewesen. Wenn man gerne alleine ist im Urlaub, sollte man sowieso nach Ulster fahren... oder Donegal, wenn man keine Lust auf Protestanten /.. Katholiken hat.

    Die meiner Meinung mach besten Irland-Bücher sind (keine Reiseführer!):
    Heinrich Böll: Irisches Tagebuch. und
    Ralph Giordano: Mein Irisches Tagebuch.
    Unbedingt in dieser Reihenfolge lesen, denn Giordano bezieht sich oft auf Böll.

    Wenn Dich/Euch Pferde interessieren, hätte ich auch noch ein paar Extra-Informationen, am besten per eMail: maximilian@bombie.de.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG] (Durch die Dünen zu reiten haben sie inzwischen aber verboten ... ist auch richtig so)

    [​IMG] (Der Berg im Hintergrund ist der Knocknarea, wie's von oben aussieht, kannst Du entweder auf auf MacELCHs Links oder hier Panorama sehen, den Rest der Seite muss ich irgendwann man fertig machen...wenn die Tage wieder mehr als 24 Stunden haben ...)

    Genug davon, zurück an die Arbeit ;(

    ciao, maximilian
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    So so maximilian

    http://members.aol.com/maxsecret/graphics/whoami/SRC_pub.JPG

    Auch ein Irland Freund....

    Wie ich sehe hast Du ebenfalls den "langen" Weg auf Dich genommen um den Ben Bulben zu begutachten.

    Meine Frau hätte mich beinahe gesteinigt, als wir auf einen anderen Hügel rauf sind, bloß weil es da drei Gräber auf den Hügeln gibt *g* Allerdings muß ich zugeben, daß der Aufstieg wesentlich schwerer und höher war als auf den kleinen Heimatberg in Sligo (wir gehen oder vielmehr gingen jedesmal rauf wenn wir dort waren)
     
  18. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    ... ja, schon. Vor ein paar Jahren (damals noch kinderlos) hätte ich da fast mal ein Häuschen gekauft - einen Haufen Papiere vom Makler hatte ich schon auf dem Tisch liegen -, wenn es nicht nicht meine Frau mit so blöden Argumenten wie 'und von was sollen wir da leben?' hintertrieben hätte. Heute könnte ich mir in den Hintern beissen, denn in den letzten 10 Jahren haben sich die Immobilienpreise in Irland verdreifacht!
    Jetzt werde ich wohl doch bis zum Rentenalter damit warten müssen ... obwohl das feuchte Klima gar nicht gut für Rentnerknochen sein soll ...

    Ich hoffe ich habt (und werdet auch in Zukunft) jedesmal einen Stein mit hinauf genommen und auf Queen Maeve's Cairn gelegt?
    Obwohl ich absolut und definitiv kein Jogger bin (von meinen vielleicht 20 Besteigungen dieses Hügels habe ich nur etwa die Hälfte auf eigenen Füßen gemacht) will ich übrigens eines Tages beim 'Warrior's Run' (eine Art Volkslauf/Volksfest) von Strandhill auf den Berg mitmachen. Einer von den realistischeren Punkten auf der Liste von Dingen, die ich unbedingt noch machen will ...

    ciao, maximilian
     
  19. Borbarad

    Borbarad New Member

    Irland ist super!!!!!! Vor allem haben die dort alkoholfreises Becks und jawohl! Erdinger Alkoholfrei! :D

    Sonst ist Irland wunderbar. Ich war zwar erst nur einmal da, aber ich werd wiederkommen.

    Und war die Ecke Limerick, Lehinch, Galway.

    B
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    Diese Makler Geschichten hatten wir auch schon hinter uns, wir hatten auch schon was in Augen und betrachtet - allerdings hätten wir uns dazu verschulden müssen (und das machen wir nicht, meine Frau hat als Bänkerin gelernt bevor sie auch in die Brotlose Kunst der Wissenschaft eingestiegen ist).

    Den Stein nehmen wir für gewöhnlich mit - gibt ja genügend Amerikaner, die wieder einen von oben runter nehmen. Angeblich war vor etwa 4 jahren eine Ausgrabung geplant mit "Projektziel" etwa 2020, hast Du mal was davon gehört ?

    Weist Du wann der Warrior's Run ist (ich meine Monatstechnisch), da würde ich auch noch mitmachen. Bin früher in Afrika regelmäßig auf so 300-500er Hügel raufgerannt (damals war ich aber auch noch fit, was ich heute nicht mehr von mir behaupten würde - es reicht noch gut in den vierten Stock ohne Aufzug)
     

Diese Seite empfehlen