Urlaubsfilm auf DVD brennen...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac-stoindl, 28. Januar 2003.

  1. mac-stoindl

    mac-stoindl New Member

    Hallo,
    seit einigen Tagen versuche ich einen in imovie geschnittenen Film auf DVD zu brennen. Der Film ist ca. 100 Minuten lang. Ich benutze einen G4 mit dem neuen Pioneer A05 Brenner. Ich experimentiere mit den verschiedenen Codexeinstellungen um die Datenmenge gering, aber die Qualität hoch zu halten. Aber selbst bei höchster Qualitätsstufe (DV Pal)
    ist die Bildqualität , wenn ich die fertige DVD am Fernseher anschaue sehr schlecht. (Bild verschwommen und ruckelt).
    Mit dem Codex Sensorenvideo z.B. ist die Qualität auch nicht besser.
    Wäre das Programm Cleaner eine Lösung?

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen,
    Reiner
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Arbeitest Du mit DVD SP? Dazu kann ich nichts sagen, weil ich es nicht habe. Cleaner ist sicher eine Lösung, wenn auch eine teure. Cleaner ist aber auch in der Version 6 sehr langsam und ist mit seiner Flut von Einstellungsmöglichkeiten nur etwas für Profis in dieser Materie.

    Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, die auf Freeware basieren. Mit ffmpegX kannst Du den Film z.B. ebenfalls nach MPEG2 bringen und dann mit Sizzle eine DVD erstellen.

    Anleitungen dazu findest Du in macmercy's Lehrgang unter
    http://mac.mercy.bei.t-online.de/index.htm

    Gruss
    Andreas
     
  3. mac-stoindl

    mac-stoindl New Member

    Hallo Andreas,

    Danke für Deine Antwort.
    Ich arbeite mit imovie und idvd. Das von Dir erwähnte DVD SP kenne ich nicht.
    Cleaner kostet so um die 500 Euro und ist sicher nur eine Lösung, wenn ich damit sehr gute Ergebnisse kriege.
    Da wäre mir mit der genannten Freeware eher geholfen.
    Wie funktioniert das mit ffmepgX? Und was macht Sizzle? Ist das ein Brennprogramm wie iDVD?

    Schöne Grüße,
    Reiner
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    iDVD kann eh nur maximal 90 Minuten brennen. Diese Limite hat Apple aus unerfindlichen Gründen eingebaut. DVD Studio Pro ist noch teuere als Cleaner 6 und auch nicht gerade einfach zu bedienen.

    ffmpegX ist ein universeller Decoder/Encoder, der fast alles einliest und fast alle Formate rauslässt. Die Bitrate lässt sich beliebig einstellen und die Qualität der resultierenden MPEG2-Dateien ist meines Erachtens sehr gut.

    Sizzle ist ein Programm, das aus einer MPEG2-Datei die DVD-Datenstruktur aufbaut. Es erzeugt eine Image-Datei (DMG-File), das direkt mit DiskCopy oder mit Toast auf eine DVD gebrannt werden kann.

    Aber wie gesagt, macmercy hat das alles in seinem Lehrgang sehr verständlich beschrieben.

    Gruss
    Andreas
     
  5. mac-stoindl

    mac-stoindl New Member

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort und den link.
    Ich denke damit ist mir sehr geholfen.

    Schöne Grüße,
    Reiner
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mit Sizzle gibt es übrigens im Moment noch ein Problem: Die aktuelle Verision brennt den Film als ein einziger Track mit einem einzigen Kapitel. Das überfordert offenbar viele Standalone-DVD-Player, zumindest bei sehr langen Filmen wie "Lord of the Rings" (2h 50 min).

    Bei 100 oder auch 120 Minuten gibt es aber offenbar keine Probleme, wie auch macmercy bestätigt. Auf jeden Fall wird es bald ein Update von Sizzle geben, wie mir der Autor mitgeteilt hat.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen