USB 2.0 für Quicksilver

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von wernimac, 10. März 2004.

  1. wernimac

    wernimac New Member

    Hallo,
    ich möchte gerne meinen Quicksilver mit USB 2.0 aufrüsten (leider hat er nur USB1.1-Schnittstellen).
    Kann ich dazu eine günstige PCI-Karte aus der PC-Welt kaufen, oder muß ich eine (teurere) "spezielle MAC-PCI-Karrte" kaufen?
    Braucht es für OS X 2.3 Treiber oder sowas dazu, oder ist das in OS X schon "eingebaut"?
    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Wernimac
     
  2. Go610

    Go610 New Member

    Ich habe erst heute eine USB-2-PCI-Karte für meinen Quicksilver gekauft :D

    Es ist eine D-Link mit 4 externen USB-Ports und einem internen USB-Anschluss, wo jetzt mein (auch D-Link) Bluetooth-Stick drinsteckt, was schon fast so gut ist wie ein integriertes Bluetooth-Modul ;)

    Da die Karte neben Windows auch explizit Mac-Kompatibel (ab OS X 10.1) ist war auf der mitgelieferten CD auch der Mac-Treiber dabei, den ich installiert habe, bevor ich die Karte eingebaut habe.

    Es funktioniert jedenfalls tadellos und die knapp 30 € haben sich auf jeden Fall gelohnt :cool:
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du kannst wirklich jede erdenkliche PCI-USB2-Karte kaufen. Es ist nicht notwendig, dass "Mac-Kompatibel" draufsteht, genau so wenig, wie Du Treiber dafür brauchst. Ist alles bereits in Panther enthalten. Im Gegenteil: OSX-Treiber eines Herstellers können durchaus veraltet sein und die neueren in Panther überschreiben...

    In meinem QS 933 läuft eine OEM-Karte (Adaptec).

    Gruss
    Andreas
     
  4. wernimac

    wernimac New Member

    Danke für den Tip! Das hört sich gut an, das mache ich auch.
    Gruß
    Wernimac
     
  5. Go610

    Go610 New Member

    Aus reinem Interesse: Wie kann man Treiber eigentlich deinstallieren bzw. die Original-Treiber widerherstellen ?

    Das ich erst seit 2-3 Wochen einen Mac habe entschuldigt die Frage ;)
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn der Treiber-Installer keine Option für das Deinstallieren bietet, müsstest Du die entsprechende Kernel-Extension mit root-Rechten löschen. Ein etwas heikles unterfangen. Im Normalfall lassen sich Treiber aber über das Installationsprogramm auch wieder deinstallieren.

    Im Falle des USB2-Treibers ist das hingegen gefährlich, weil de Apple-Treiber ja durch den Fremd-Treiber überschrieben wurde. Nach der Deinstallation ist dann überhaupt kein Treiber mehr vorhanden, was ja auch nicht im Sinne des Erfinders ist.

    Gruss
    Andreas
     
  7. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich denke nicht, dass die Apple-Treiber überschrieben werden, die sollten eigentlich friedlich neben einander existieren können.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kann sein, muss abe nicht: Im Falle von SCSI-Karten z.B. hat Apple Treiber der Hersteller, z.B. Apdatec, bereits mit dabei. Es ist aber kaum herauszufinden, welche Version. Bis und mit Jaguar waren Apples Treiber aktueller als die von Adaptec. Mit Panther 10.3 hat Apple aber offenbar einen Fehler gemacht und uralte Adaptec-Treiber mitgeliefert.

    Wie dem auch sei, die Namen der KEXT sind die gleichen. Deinstalliert man den SCSI-Treiber, hat man nachher gar keinen mehr.

    Auch im Fall von USB2 ist es schwer vorstellbar, dass mehrere Treiber auf ein und dieselbe Schnittstelle losgehen.

    Wichtig ist einfach: Erst mal ohne Fremdtreiber vesuchen. Läuft es auf diese Weise, sollten keine anderen Treiber installiert werden - ausser diese bieten explizit neue Features oder beheben Fehler.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich denke nicht, dass die Apple-Treiber überschrieben werden, die sollten eigentlich friedlich neben einander existieren können.
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kann sein, muss abe nicht: Im Falle von SCSI-Karten z.B. hat Apple Treiber der Hersteller, z.B. Apdatec, bereits mit dabei. Es ist aber kaum herauszufinden, welche Version. Bis und mit Jaguar waren Apples Treiber aktueller als die von Adaptec. Mit Panther 10.3 hat Apple aber offenbar einen Fehler gemacht und uralte Adaptec-Treiber mitgeliefert.

    Wie dem auch sei, die Namen der KEXT sind die gleichen. Deinstalliert man den SCSI-Treiber, hat man nachher gar keinen mehr.

    Auch im Fall von USB2 ist es schwer vorstellbar, dass mehrere Treiber auf ein und dieselbe Schnittstelle losgehen.

    Wichtig ist einfach: Erst mal ohne Fremdtreiber vesuchen. Läuft es auf diese Weise, sollten keine anderen Treiber installiert werden - ausser diese bieten explizit neue Features oder beheben Fehler.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen