USB 2.0 oder Firewire???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Islaorca, 24. Oktober 2004.

  1. Islaorca

    Islaorca New Member

    Welches ist besser für eine externe Platte? USB 2.0 ist sogar etwas schneller in der Übertragung. Komischweise sind diese billiger (gleiches Gehäuse, gleiche Platte) als sein Firewire- Pedant (Firewire 400).

    Wer hat Erfahrung, evtl. ein Combo-Laufwerk, wo beides läuft und kann was sagen?

    USB = Treiber???:confused:
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ist eigentlich keine Frage was man nimmt.
    In der Praxis zeigt sich Firewire als die schnellere Variante.

    Sei aber nicht enttäuscht, wenn - denn dies tun sie - die tatsächlichen Übertragungsraten von den theoretischen abweichen.
     
  3. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    am Mac ist firewire sowieso immer erste wahl, da schneller und in serie schaltbar, d. h. du kannst an deine FW-platte noch eine zweite oder dritte anschliessen.
    bei mactrade und cyberport ist der preisunterschied aber nur gering, bei mediamarkt gab es da schon bis zu 25 € unterschied ( - was natürlich verarsche ist...).
    vielleicht ist der oxford-chip bissel teuer als das USB-gedöns?
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Mit USB kannst du von der externen Platte nicht booten!
     
  5. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

  6. Islaorca

    Islaorca New Member

    Das Argument ist 100% und ko - Kreterium.

    @mac_sebastian

    So einen Thread habe ich gesucht und nicht gefunden (falsche Suche). Ich danke dir.

    Somit steht für mich Firewire fest und ich kann bestellen.:D
     
  7. Islaorca

    Islaorca New Member

    Ja, aber mit anderem Gehäuse (hat einen Lüfter zusätzlich). Die Firma ist super, haben mir heute 2 mail's beantwortet und ein Angebot gemacht. Preise sind bei denen wirklich ok.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Warum nimmst Du nicht ein Gerät, das beide Schnittstellen unterstützt? Kann ja nicht schaden, denn vielleicht willst Du die Platte mal ja an einem Windows-Rechner anschliessen. Und die haben fast nie FiWi.

    Aber für Mac-Only ist FiWi in der Tat die bessere Schnittstelle. Zudem müsstest Du die Disk oder zuminest eine Partition davon FAT32 formatieren, wenn Du sie auch an einem Windows-Rechner betreiben möchtest.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Islaorca

    Islaorca New Member

    Yep, habe ich. Ist ein Combo-Laufwerk. Die gleiche Idee hatte ich auch.:D
     
  10. Brendelino

    Brendelino New Member

    Also ich habe mich nach langem hin und her für eine LaCie Bigger Disk 400GB Firewire 400/800 Platte entschieden, weil die noch höhere Übertragungsraten hat, als die Triple (USB 2.0) Version. Und wer braucht als Mac User schon USB 2.0?? Bin super zufrieden damit!

    Gruß

    Brendelino
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich bin recht glücklich darüber, dass ich USB2 habe: Mein Memory-Stick ist doch um Faktor 8 schneller (beim Lesen) als USB1.1 und dann habe ich noch ein 2.3GB MO-Drive (Fujitsu), das, im Gegensatz zum 1.3GB-Vorgänger kein FiWi mehr hat - weiss der Geier, warum...

    Gruss
    Andreas
     
  12. Islaorca

    Islaorca New Member

    @andreas

    Das mit dem dem Stick ist ok, den habe ich auch. Den kriegst du aber nicht für Firewire. Hier ging es nur um die Disk.

    Gruß
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, ich weiss, mein Posting war auch die Antwort auf Brendelino Aussage "Und wer braucht als Mac User schon USB 2.0??"

    Gruss
    Andreas
     
  14. Islaorca

    Islaorca New Member

    Na klar, USB 2.0 brauchen wir!! Wird in den nächsten Jahren sicherlich noch besser werden, insbesondere Drucker und Scanner-Markt. Aber bei der Disk wird wohl der Zug eher in Richtung Firwwire 800 gehen, schätze ich, nach den Recherchen der letzten Stunden.
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das bezweifle ich. Schon FireWire 400 ist bei DOSen relativ unüblich, erst recht FireWire 800. FireWire wird unter Windows fast ausschliesslich als DV-Schnittstelle für Videobearbeitung eingesetzt. Kein DOSen-User würde sich eine FireWire-Karte kaufen, um eine Harddisk daran zu betreiben.

    Leider gibt es bereits Hersteller, die kein FireWire mehr unterstützen. So z.B. Fujitsu, die ihr GigaMO-1300 noch mit FireWire lieferte, das neueste Modell GigaMO-2300 (Magneto-Optical Disk) jedoch nur noch mit USB2. Das war der Grund. warum ich mir eine USB2-Karte zulegen musste - die zum Glück im Mac keinerlei Probleme macht, obwohl es eine reine PC-Karte ist.

    Bei USB2 ist es halt genau wie mit Windows: Obwohl deutlich schlechter als FireWire interessiert das die Windows-Gemeinde nicht. Denn eine Milliarde Fliegen können sich ja nicht irren...

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen