USB Audio Interface von Creative Soundblaster

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Raphi, 23. November 2003.

  1. Raphi

    Raphi New Member

    Hallo,

    habe bei Saturn für ca. 50,- Euro ein externes USB-Audio-Interface (Creative Soundblaster mp3) gesehen. Scheint mir besser als das iMic zu sein zum gleichen Preis.

    Hier ist es: http://de.europe.creative.com/products/product.asp?prod=448

    Meine Frage: Man liest nur was von Windows-treibern. Könnte es trotdem am Mac mit 10.3. laufen - z.B. mit den Systemeigenen generischen Treibern (Core Audio) ?

    Hat das jemand schon erfolgreich ausprobiert?

    Danke
    Raphi
     
  2. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    bis jetzt lief eigentlich noch nie etwas von creativ (soundblaster) am mac.

    da das teil aber über usb funktioniert, wer weiß...

    nur bleibt mir schleierhaft, wie du ohne ein utility-programm die eingänge auswählen und zuweisen willst.

    probier es doch aus und bring es dann wieder zurück zu saturn.

    gruß martin
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    bis jetzt lief eigentlich noch nie etwas von creativ (soundblaster) am mac.

    da das teil aber über usb funktioniert, wer weiß...

    nur bleibt mir schleierhaft, wie du ohne ein utility-programm die eingänge auswählen und zuweisen willst.

    probier es doch aus und bring es dann wieder zurück zu saturn.

    gruß martin
     
  4. Raphi

    Raphi New Member

    ... und hier meine Ergebnisse (iBook 800 G3, Mac OS 10.3, CD Spin Doctor):

    Zunächst einmal wird das USB-Audio-Interface von MacOS 10.3 grundsätzlich erkannt: Systemeinstellungen => Ton zeigt nun zwei Toneingabe- und ausgabemöglichkeiten: USB Audio und internes Micro.

    Die Tonausgabe (Line out => weiß und rot) scheint auch zu funktionieren - an Stereoanlage angeschlossen und der Sound war gut.

    Der MicIn-Miniklinkeneingang funktioniert auch - ich konnte sogar den Kopfhörerausgang eines Cassetten-Walkmans daran anschließen und aufnehmen (etwas übersteuert, aber es ging).

    Die optischen S/PDIF Ein- und Ausgänge konnte ich nicht testen, da ich keine derartigen Geräte besitze - aber mir scheint, dass auch das geklappt hätte (Eingangspegel schlug aus, wenn ich am USB-Audio-Interface den Schalter umstellte).

    ABER: Das, was leider nicht funktioniert (bis jetzt), sind die beiden LineIn-Eingänge (weiß und rot). Und das ist besonders schade, weil ich eigentlich hauptsächlich alte Kinderhörspielcassetten damit digitalisieren wollte (es geht ja auch mit Abstrichen über den MicIn-Eingang). Darüber bekam ich kein Eingangssignal.

    Anscheinend lassen sich diese beiden LineIn-Eingänge nicht über das MacOS-eigene Core-Audio ansprechen.
    Habe schon im Internet gesucht und auch einige Treiber einfach mal installiert von anderen Mac-fähigen USB-Audio-Interfaces, z.B. von M-Audio. Aber es hat sich nichts verbessert.

    Meine Frage wäre nun:
    Besteht überhaupt die Möglichkeit, diese beiden Cinch-LineIn-Eingänge (weiß und rot) anzusprechen, so dass sie von CD Spin Doctor erkannt werden?
    Gibt es andere Treiber?
    Oder gibt es ein Programm (Logic, Pro Tools...), das noch andere Treiber beinhaltet, so dass das Creative Soundblaster mp3 vom Mac erkannt wird?

    Oder sollte ich das Teil lieber wieder zurückbringen?

    Wäre dankbar für ein paar Tipps!

    Raphi
     
  5. Raphi

    Raphi New Member

  6. Raphi

    Raphi New Member

    ... und hier meine Ergebnisse (iBook 800 G3, Mac OS 10.3, CD Spin Doctor):

    Zunächst einmal wird das USB-Audio-Interface von MacOS 10.3 grundsätzlich erkannt: Systemeinstellungen => Ton zeigt nun zwei Toneingabe- und ausgabemöglichkeiten: USB Audio und internes Micro.

    Die Tonausgabe (Line out => weiß und rot) scheint auch zu funktionieren - an Stereoanlage angeschlossen und der Sound war gut.

    Der MicIn-Miniklinkeneingang funktioniert auch - ich konnte sogar den Kopfhörerausgang eines Cassetten-Walkmans daran anschließen und aufnehmen (etwas übersteuert, aber es ging).

    Die optischen S/PDIF Ein- und Ausgänge konnte ich nicht testen, da ich keine derartigen Geräte besitze - aber mir scheint, dass auch das geklappt hätte (Eingangspegel schlug aus, wenn ich am USB-Audio-Interface den Schalter umstellte).

    ABER: Das, was leider nicht funktioniert (bis jetzt), sind die beiden LineIn-Eingänge (weiß und rot). Und das ist besonders schade, weil ich eigentlich hauptsächlich alte Kinderhörspielcassetten damit digitalisieren wollte (es geht ja auch mit Abstrichen über den MicIn-Eingang). Darüber bekam ich kein Eingangssignal.

    Anscheinend lassen sich diese beiden LineIn-Eingänge nicht über das MacOS-eigene Core-Audio ansprechen.
    Habe schon im Internet gesucht und auch einige Treiber einfach mal installiert von anderen Mac-fähigen USB-Audio-Interfaces, z.B. von M-Audio. Aber es hat sich nichts verbessert.

    Meine Frage wäre nun:
    Besteht überhaupt die Möglichkeit, diese beiden Cinch-LineIn-Eingänge (weiß und rot) anzusprechen, so dass sie von CD Spin Doctor erkannt werden?
    Gibt es andere Treiber?
    Oder gibt es ein Programm (Logic, Pro Tools...), das noch andere Treiber beinhaltet, so dass das Creative Soundblaster mp3 vom Mac erkannt wird?

    Oder sollte ich das Teil lieber wieder zurückbringen?

    Wäre dankbar für ein paar Tipps!

    Raphi
     
  7. Raphi

    Raphi New Member

  8. Raphi

    Raphi New Member

    ...an creative wurde wie folgt beantwortet:

    ---------------------------------
    Sehr geehrter Herr Mueller,

    Vielen Dank fuer Ihre Anfrage.

    Da wir leider MAC OS nicht unterstuetzen, haben wir auch keine Treiber.
    Mir sind leider auch keine anderen Webseiten bekannt, die einen Treiber
    fuer MAC zum download haben.


    Bitte lassen Sie alle Konversationen in den Emails bestehen, wenn Sie
    antworten.

    Mit freundlichen Grüssen

    Geraldine Power
    Technische Unterstützung
    Creative Labs Europe
    ----------------------------------

    Tja, ist schon manchmal frustrierend, wie wenig Mac-User mit Unterstützung rechnen können... ;-(

    Gibts vielleicht hier im Forum doch noch ein paar Tipps?

    Danke.

    Raphi
     
  9. Raphi

    Raphi New Member

    ...für dieses Thema zu interessieren :rolleyes:

    Aber falls doch: Ich habe das USB-Audio-Interface von Creative soundblaster mp3 wieder zu MakroMarkt zurückgebracht - natürlich unbeschädigt mit Originalverpackung.

    Leider habe ich es nicht vollständig am iBook zum Laufen gebracht, nur teilweise (siehe oben). Und da Creative wohl kein Interesse am MacOS hat (siehe Email oben) steht eine vernünftige Unterstützung des MacOS wohl nicht in Aussicht.

    Vom Preis her ist es jedenfalls recht günstig.

    Kennt einer hier im Forum eine Mac-taugliche USB-Audio-Lösung für 50,- bis 100,- Euro (ausser das iMic)?
     
  10. pixel

    pixel New Member

    Wenn Du ein gescheites Audiointerface suchst, was auch für den professionellen Einsatz taugt, dann guck Dich mal auf

    http://www.midiman.de

    um. Die bieten einen hervorragenden Mac Support und ein ausgezeichnetes Preis- Leistungsverhältnis. Ich selber habe das Firewire 410 und bin mehr als zufrieden damit. Für den professionellen Einsatz taugen die Creative Produkte eh nicht. Sie sind vorwiegend für den Gamer gebaut und haben in der Regel schlechte Wandler.

    Gruß
    Pixel
     

Diese Seite empfehlen