USB Serial Adapter von Belkin

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mhe, 3. Dezember 2003.

  1. mhe

    mhe New Member

    Hat jemand von Euch dieses Teil im Einsatz und weiß wie man damit umgehen muß? So wie ich das sehen gibt es auf der mitgelieferten CD nur Treiber für MacOS.
    Zur Erklärung, ich muß mich an einen 3Com Switch connecten um Einstellung vorzunehmen, dieser Switch hat einen seriellen, 9-poligen Port.

    Manuel
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Den OSX-Treiber braucht es, damit überhaupt erst mal eine serielle Schnittstelle unter OSX erzeugt wird. Um nun auf das Gerät zuzugreifen, das an der Schnittstelle hängt, braucht es nun noch eine OSX-Software, die in der Lage ist, über diesen Port zu kommunizieren. In Deinem Fall müsste das wahrscheinlich eine Terminal-Software
    sein. Oder womit willst Du auf den Switch zugreifen?

    Eine andere Lösung ist übrigens mit VirtualPC. Der braucht nämlich nicht mal einen OSX-Treiber für den USB-Seriell-Adapter, sondern es werden die Windows-Treiber verwendet. Praktisch, wenn es keine OSX-Software für das serielle Gerät gibt.

    Gruss
    Andreas
     
  3. mhe

    mhe New Member

    Ja, ich hatte eigentlich auch an eine Terminal Software gedacht, kann mir jemand eine empfehlen?

    Das mit VirtualPC ist vermutlich kostenpflichtig, oder?
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Richtig, VPC kostet. Daneben brauchts natürlich noch eine Windows-Lizenz, denn das ist ja nichts anderes als ein vollständiges Windows, das emuliert wird.
    Infos: http://www.microsoft.com/mac/products/virtualpc/virtualpc.aspx?pid=virtualpc

    Bezüglich Terminal kann ich Dir nicht weiterhelfen, da ich das selber nicht brauche. Vielleicht findest Du in VersionTracker etwas, wenn Du dort nach "Terminal" suchst.

    Gruss
    Andreas
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Probier mal
    dataComet-Secure
    Ist zumindest schon mal Freeware ;)

    Gruss
    Andreas
     
  6. mhe

    mhe New Member

    Dank für Deine Bemühungen, ich habe im versiontracker schon mal nach Terminal gesucht, da gibt es aber gleich 3 Seiten voller Treffer und nicht jeder versteht und unter Terminal das gleiche.
    Das von Dir empfohlene läßt sich aus irgendwelchen, mir nicht erklärlichen Gründen, nicht downloaden. Ich such einfach mal weiter.
    Zuerst benötige ich sowiso den Treiber für OSX.
     
  7. mhe

    mhe New Member

    Ich hab gerade mal bei Belkin nach Treibern für OSX gesucht, da scheint es keine zu geben, oder braucht man vielleicht garkeine?
    Das ist ja echt geil!
    Hat jemand noch eine andere Lösung parat um sich an serielle Geräte anschließen zu können?
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Eine zwei gute und eine schlechte Nachricht:

    Die erste gute: DataComet konnte ich downloaden, ich kanns Dir mailen (780kB)

    Die zweite gute: DataComet kann auf serielle Schnittstellen zugreifen.

    Die schlechte: Ist keine Freeware, kostet $60. Habe mich in der Zeile verguckt. Was ich runtergeladen habe, ist eine Demo.

    Treiber für Belkin: Die brauchts garantiert. Erstaunt mich, dass die nicht mit dem Adapter kamen. Ich such mal danach...

    Gruss
    Andreas
     
  9. mhe

    mhe New Member

    Mit dem Adapter (F5U103-MAC) kam schon eine CD nur ist da nur was für MacOS und nichts für MacOSX drauf. Etwas schade finde ich, und auf den Seiten von Belkin habe ich leider auch nichts gefunden.

    Wegen DataComet, ist sehr nett, dass Du mir das schicken willst, allerdings wenn es kommerziell ist probiere ich es vielleicht lieber unter fink mit minicom oder so, vielleicht finde ich ja auch noch einen anderen Client.

    Als erstes brauche ich allerdings einen Treiber für OSX.
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das glaube ich aber nicht: Es sieht so aus, als würde Belkin gar kein OSX unterstützen !?!?
    Kann mich irren, aber ich finde auch nichts.

    Falls dem tatsächlich so ist, gibt es eine (kleine) Chance: Nimm den Adapter und geh damit an eine Windose. Dort anschliessen und unter Gerätemanager die Info anzeigen lassen. Dort wird angezeigt, welcher Chipsatz im Adapter verbaut ist. Da gibt es nicht so viele, u.a. z.B. FTDI und Prolific. Und beide Firmen stellen OSX-Treiber zur Verfügung. So kam ich zum Treiber meines No-Name-Adapters.

    Gruss
    Andreas
     
  11. mhe

    mhe New Member

    Leider kann man das Ding auch nicht unter Win nutzen weil es extra für den Mac gemacht ist. Toll! Irgendwie habe ich das Gefühl mir wurde das ein Mist verkauft. Außerdem ist dieses Ding ja ein Monster, ich hatte eher so etwas wie einen kleinen Adapter vor Augen als ich den Wunsch äußerte einen USB nach Seriell Adapter zu bekommen. Ich hatte da eher an was etwa 3cm langes, 2cm breites und vielleicht 1/2cm hohes Teil gedacht.
    Kennt niemand so einen Adapter? Das kann doch nicht so schwer sein. Wie kann man sich denn sonst mit dem Mac mit einem seriellen Gerät verbinden? Irgendwie müssen die Leute mit Macs ja auch ihre Switches usw. wenigstens am Anfang mal einrichten.
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Warum kannst Du ihn nicht unter Windows nutzen? Hat der Mac-Anschlüsse (Mini-Din) anstelle des üblichen 9-poligen D-Sub-Steckers?

    Ich habe einfach einen No-Name-Adapter aus dem PC-Schrauber-Shop gekauft, für CHF25/€17. Ok, war ein gewisses Risiko dabei, weil ich nicht genau wusste, was für ein Chipsatz drin sein würde und ob ich Treiber für OSX finden würde. Aber es hat geklappt. Das Ding ist im D-Sub-Stecker eingebaut, der nur ein bisschen grösser ist als ein normaler D-Sub-Stecker.

    Gruss
    Andreas
     
  13. mhe

    mhe New Member

    Weil es dafür keine Treiber gibt, deshalb kann ich das Ding nicht unter Win nutzen.

    Hat so ein Stecker einen bestimmten Namen?
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Den Treiber, für Win und für Mac, findest Du mit grosser Wahrscheinlichkeit beim Hersteller des Chipsatzes: Adapter unter Win anschliessen und im Gerätemanager nachsehen: Dort wird der Hersteller angegeben. Und das ist nicht Belkin, sondern z.B. Prolific oder FTDI.

    Mein Adapter hätte gemäss Katalog von Roline sein sollen, im Laden war dann aber ein ganz anderer Typ. Weiss gerde nicht, wie der heisst. Aber nochmals: Das ist vollkommen egal. Die laufen alle, man muss nur den Hersteller des verbauten Konverter-Chips rausfinden. Und das geht eben nicht am Mac, der gibt nur eine Hex-Zahl im System-Profiler aus. Windows ist da ausnahmsweise etwas intelligenter und kennt auch den Namen des Herstellers.

    Gruss
    Andreas
     
  15. Blam!

    Blam! New Member

    Hallo Manuel,

    vielleicht kannst Du die Treiber-Software einsetzen, die Keyspan (ein anderer Hersteller von USB-zu-Seriell-Adaptern) für OSX zum Download anbietet. Ob die Produkte von Belkin und Keyspan einen identischen Chipsatz verwenden (was Andreas als Voraussetzung genannt hat), weiß ich nicht. Einen Versuch sollte es aber zumindest Wert sein.

    Treiber

    Weitergehende Informationen

    Gruß
    Blam!
     
  16. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich habe für meine alten Stylewriter auch einen USB-Seriel-Adapter gebraucht und bin mit dem Keyspan-Adapter sehr zufrieden. Und aus der Zeit, als ich den Adapter ausgewählt habe, habe ich noch in Erinnerung, dass der Belkin unter OS X ausdrücklich NICHT funktioniert (http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=72818).

    Von Prolific bin ich nebenbei geheilt (http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=75713, AndreasG erinnert sich doch auch noch, nicht wahr?), aber vielleicht hast Du ein leichteres Problem als ich.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  17. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich habe für meine alten Stylewriter auch einen USB-Seriel-Adapter gebraucht und bin mit dem Keyspan-Adapter sehr zufrieden. Und aus der Zeit, als ich den Adapter ausgewählt habe, habe ich noch in Erinnerung, dass der Belkin unter OS X ausdrücklich NICHT funktioniert (http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=72818).

    Von Prolific bin ich nebenbei geheilt (http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=75713, AndreasG erinnert sich doch auch noch, nicht wahr?), aber vielleicht hast Du ein leichteres Problem als ich.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     

Diese Seite empfehlen