USB-Speicherstift

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von dixieland, 14. Februar 2003.

  1. dixieland

    dixieland New Member

    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit einem der neuen Speicherstifte, z.B. von Iomega? Taugt das was (Handhabung/Datensicherheit/Preis-Leistungs-Verhältnis)? Laufen die Dinger auch unter X? Werden die vielleicht sogar ohne Treiber automatisch gemountet? Kann man auch so ein Medion-Teil vom Aldi unter X nutzen (eigentlich nur für Windoof)?

    Bin gespannt auf Eure Antworten.

    Grüße
    Tom
     
  2. leClou

    leClou New Member

    sie werden automatisch unter OS/X und Win98SE, Me, w2k XP gemountet und sind darum zum Datenaustausch absolut ideal...über 256MB macht eigentlich keinen Sinn weils einfach zu langsam ist...

    Gruss LeClou (der im Besitz eines 256MB-Teils ist)
     
  3. dixieland

    dixieland New Member

    Ist da derClou ;-)

    Welchen hast Du denn? Von Iomega? Oder einen anderen? Mir würden schon 128 MB reichen (brauche ihn nur zum Datentransport von der Firma (kein Brenner/kein ZIP) nach Hause.
    Das Teil von Iomega kostet wohl so 99 Teuros, gibt es die auch billiger?

    Grüße
    Tom
     
  4. Ossi8

    Ossi8 Gast

    Wenn du Musikfan bist, solltest du dir mal diese MP3-Player mit integriertem USB-Stick anschauen. Hab sie bei eBay entdeckt, so ab 70 Teuro aufwärts. Find ich genial, kannste MP3s speichern und hören und wenn du auch Daten bequem transportieren.

    Was ist denn mit den Sticks und OS 9 ?
    Funzt das da auch oder nur mit Treibern oder so? Oder gar nicht?
     
  5. lisa136

    lisa136 New Member

    Ich habe einen Stick der Firma Typhoon (gabs mal bei Lidl), 32 MB für 26,95 Euro, läuft tadellos ab OS9.1.
    Angeblich hat Vobis jetzt einen Stick, 64 MB für 39 Euro (laut letztem Denkzettel, von Yakumo oder so ähnlich), ist auch ab 9.1 zu verwenden. Aber bei Vobis ist generell Vorsicht geboten. Gestern war Neueröffnung in Mainz, und da stehen I-Macs rum, die einen Power PC 64-Prozessor haben.

    64, hehe
     
  6. duda

    duda Gast

    ab os9.1 funktionagelts. drunter musst du beim händler fragen.
    da noch eine alte, aber wertvolle info von noah666, vom 6.12.02:

    "Wenn du einen USB Speicherstift meinst, dann kann ich dich beruhigen.
    Die funktionieren am Mac (natürlich) und, wenn sie am Mac auf Dos Exchange formatiert wurden auch auf ner Dose ab Win ME (Win 2k, WinXP) ohne Software, für frühere Versionen gibts Treiber.
    Ich hab so ein Teil von Apacer (128 MB). Auf HFS+ formatiert ist das Teil sogar sehr schnell, bei DOS dauert es eben etwas länger.
    Die Teile sind sehr nützlich, ich kann dir also nur zum Kauf raten.
    +
    Bei Windows NT (ich vermute du meinst das NT4 mit einem Servicepack) sind bis Servicepack 4 Treiber nötig, bei Servicepack 5 sollte es möglich sein den Speicherstift ohne Treiber als Laufwerk zu betreiben.
    Treiber findest du auf der Seite des Herstellers, bzw. werden Treiber auf Diskette oder CD mitgeliefert (bei Apacer war es so, dass auf der Diskette nur die Treiber für Win98/ 98SE waren. Für NT4 gibt es hier meines Wissens keine Treiber)
    In PC Foren wirst du aber sicher den ein oder anderen Hinweis finden, wo man die Entsprechenden Treiber für NT downloaden kann."
     
  7. leClou

    leClou New Member

    Nö ich hab nen apcaer 256MB für CHF 147.--...

    Ist ein tolles Ding, sogar mit Dockingstation.

    Gruss, LeClou
     
  8. railmaster

    railmaster New Member

    Hab auch so ein No-NAme Produkt (64 MB). DDas Teil läuft prima und macht kein Probleme. Würde dir raten mal bei Ebay zu gucken. Habe dort mein 64stick für 23 Euro ersteigert. Das ist meiner Meinung nach ein guter preis. Hat zwar etwas gedauert bis ich mit dem ersteigern erfolg hatte, aber die Dinger gibts bei Ebay wie Sand am mehr!

    Kleiner Tipp, solltest du bei Ebay gucken: Such sowohl unter "USB Speicher" "USB Flash" "USB STICK" - Manche Angebote finden sich da manchmal sehr schwierig!

    Beste Grüße
    Railmaster
     
  9. pagodeiro

    pagodeiro New Member

    hab einen 64 MB Stick ersteigert um einen "Diskettenersatz" für den iMac zu haben. Läuft prima unter OSX und WIN2K, unter WIN deutlich (!) schneller als unter OSX und ganz ohne Treiber. Leider aber noch kein Erfolg auf dem iMac G3 333 MHZ von meiner Tochter (OS 8.6). Hab ich hier ev. mit USB-Treibern eine Chance?
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    Leading-Driver Stift mit 128 MB, ca. 58 Euro, läuft unter Win XP und Mac OS X gleich schnell, nur unter Win 98 ziemlich langsam.
     
  11. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß


    Da gab es doch mal solch eine USB Unversal Treiber Geschichte....

    Gott ist lange her...oder Jungendalzheimer??

    Probier mal dies:
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macos/436

    Vielleicht auch das:

    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macos/435
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ja, genau.
    Die Anfrage ist über zwei Jahre her. :pirat:

    micha
     
  13. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Hmm, Du hast recht, ich musste mich vom Ticker der WWDC losmachen und habe gestöbert.

    Na mindestens einmal konnte ich was beitragen.... ;-)
     

Diese Seite empfehlen