USB2-Karte im System Profiler

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Taipan, 25. März 2004.

  1. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich habe mir gerade beim PC-Höker eine USB2 Karte von Typhoon mit vier externen und einem internen Port zugelegt. Diese erscheint im System Profiler mit vier Einträgen, dreimal als USB-Bus und einmal als USB Hochgeschwindigkeits-Bus. Meine blöde Frage: Ist das richtig so? Ist am Ende wirklich nur ein Port (oder zwei an einem Bus) für HighSpeed geeignet? Ist im Moment nur von theoretischem Interesse, da ich keine USB2-Geräte habe, aber wundern tut's mich schon.
     
  2. Go610

    Go610 New Member

    Das ist schon richtig. Meine USB-2-Karte von D-Link zeigt das genauso an. Wenn ich dann mal die WDC-Festplatte, die sowohl an USB2 als auch an Firewire angeschlossen werden kann, anschließe erscheint sie unter "Hochgeschwindigkeits-USB", egal, an welchem USB-Port sie angeschlossen ist.

    Mich irritiert nur, dass die Festplatte am Firewire-Port trotzdem doppelt so schnell ist als am theoretisch schnelleren USB2 :confused:

    Liegt das an der Karte oder ist der PCI-Port generell langsamer ?
    Schneller als am vorhandenen USB-Port ist die Festplatte am UBS2-Port schon deutlich, aber wenn ich meinen Bluetooth-Adapter reinstecke macht dieser immer Aussetzer (=die BT-Maus ruckelt), was ziemlich lästig ist. Daher ist der mitlerweile wieder am normalen USB-Port. Alle anderen Geräte machen keine Probleme.
     
  3. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Bei mir zeigt der SP das selbe an. Funktioniert aber alles einwandfrei.
     
  4. Taipan

    Taipan New Member

    Danke für die Infos! Meines Wissens liegt die maximale Bandbreite des PCI-Bus' bei 133MB/s, bin da aber auch nicht ganz sicher.
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Das liegt an den hirnverbrannten Marketing-Managern unserer Zeit, in diesem Fall die von Intel. Full-Speed, Hi-Speed und 480Mbit/sek, alles Marketing-Geblubbere, ohne irgendeinen reellen Bezug zu Tatsachen. Das ist ein Wert der nicht mal theoretisch erreicht wird, er musste einfach höher sein als die FireWire-Bandbreite von 400Mbit/sek, zu der man in direkter Konkurrenz steht. Dann werden schon mal die Protokolle solange "gefakt", bis dieser Wert auf dem Papier erreicht wird. Mit aller Gewalt hat Intel USB2 auf den Markt gepuscht, und offenbar mit Erfolg. Obwohl ja FireWire der USB2-Schnittstelle in allen Belangen überlegen ist.

    >>>Liegt das an der Karte oder ist der PCI-Port generell langsamer ?

    Die Antwort lautet also, es liegt weder an der Karte, noch am PCI-Port. Es liegt an den hirnverbrannten Köpfen in den Chefetagen, verstanden ?!
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Obwohl ich Hardware DAU bin, hat das jetzt doch mein Interesse geweckt.
    Hast du Bock das mal näher zu erläutern? Ich meine ich empfehle auch immer und in jedem Fall FireWire weil ich das subjektiv gefühlt trotzdem als schneller und performanter empfinde. das es dafür auch technische Argumente gibt freut und überrascht mich.
    In welchen belangen ist FireWire dem USB überlegen, bzw was bedeutet "in allen belangen" ?
    Wenn der Wert nichtmal theoretisch erreicht wird wieso? nach was errechnet sich der theoretische Wert bei USB 2 und wie hoch liegt der praktische Wert ? Ich gehe davon us das FireWirte tatsächliche 480Mbit/sek hat. Wie hoch liegt der tatsächliche USB2 Wert und wie wurden die Protokolle gefakt (bzw was wurde verschwiegen oder hinzugerechnet) um den angeblichen theoretischen Hächstwert zu erreichen?

    Interessante Links zu dieser "USB2 Lüge" würdens auch machen wenn du das nicht alles schreiben willst. Ich hätte beim nächsten USB2 vs. FireWire Disput gern ein paar handfeste Argumente :)
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    FireWire ist trotz 400MBit/s deutlich schneller als USB2 mit 480MBit/s. Wie Sandretto richtig sagt, sind das die theoretisch erreichbaren Brutto-Werte. Da ist aber eine Menge Overhead mit dabei, schliesslich braucht es ja noch ein Protokoll, denn sowohl USB als auch FiWi sind ja Bussysteme, die mehrere Geräte gleichzeitig verwalten müssen.

    Und gerade da hat FiWi gegenüber USB einen gewaltigen Vorteil.

    USB verwendet ein primitives Protokoll, das sehr prozessorlastig ist: Der Busmaster (der Mac bzw. die Karte) muss seine angeschlossenen Geräte zyklisch abfragen (Polling), ob die jetzt gerade Daten übertragen wollen oder nicht. Alle Daten gehen zudem immer über den Prozessor. Das verlangsamt die Kommunikation massiv, obwohl man das abzuschwächen versuchte, indem man nachträglich spezielle Modi eingeführt hat, um grosse Blöcke zu schaufeln. Der grundsätzliche Nachteil gegenüber FiWi bleibt aber bestehen. USB verwendet eine veraltete Technik aus DOS-Zeiten und war primär als Ersatz der guten alten RS232-Schnittstelle gedacht und sollte hauptäschlich für Eingabegeräte verwendet werden (HID, Human Interface Devices).

    FireWire hingegen arbeitet mit DMA, schreibt seine Daten also direkt ins RAM, ohne den Prozessor zu belasten. Zudem wird auf dem FireWire-Bus nicht gepollt, das Protokoll arbeitet ähnlich wie Ethernet: Ein Gerät, das etwas sagen will, sagt das spontan. Dabei können zwar Kollisionen mit anderen Geräten entstehen, das kann jedoch ohne grosse Perfomance-Einbussen gelöst werden.

    Gegen FiWi 800 hat USB dann überhaupt nichts mehr entgegen zu bringen. Zwar gibt es derzeit noch gar keine Peripherie, die einzeln derart grosse Datenmengen verarbeiten kann. FiWi 800 kann allerdings seien Stärke da ausspielen, wo z.B. mehrere 800er-Harddisks gleichzeitig Daten übertragen. Nur wird dann der Mac selber schnell zum Flaschenhals. Denn irgendwo muss die Datenflut ja auch noch verarbeitet werden.

    Aber trotz schneller Bussysteme nie vergessen: Das Peripheriegerät bestimmt letztendich, wie schnell Daten übertragen werden. Ein USB2-Memorystick kann technologiebedingt (FLASH-Memory) nicht mehr als ca. 1MB/s schreiben und ca. 10MB/s lesen. Für das beschreiben eines solchen Memory-Sticks reicht also sogar USB1.1-Speed. Es wird zwar sicher bald auch schnellere Memory-Sticks geben, aber die kann man dann vielleicht mit 2 oder 4MB/s beschreiben, was immer noch Faktoren weniger ist, als USB2 übertragen könnte.

    Gruss
    Andreas
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Andreas hat das ja schon sehr gut umschrieben, danke dir.

    @Kawi

    Hier kannst du dir schon ein gutes Bild davon machen, Benchmarks studieren....

    http://www.techtv.com/screensavers/supergeek/story/0,24330,3393571,00.html

    Die Kernaussage meines Postings war, dass die technischen Spezifikationen der USB2-Schnittstelle, schon auf Papier festgelegt wurden, bevor diese überhaupt in Laborversuchen angetestet und überprüft werden konnten !

    FireWire:
    * Bandbreite: 400Mbit/sek
    * max. Anzahl Geräte: 63
    * max. Kabellänge zwischen Geräten: 4,5m
    * Bus: Peer to Peer

    USB2:
    * Bandbreite: 480Mbit/sek
    * max. Anzahl Geräte: 127
    * max. Kabellänge zwischen Geräten: 5m
    * Bus: Host-basiert

    Quizfrage: Wer braucht 127 USB-Geräte an einem Host ?

    Das sind techn. Spezifikationen auf dem Papier, die zudem von den Herstellern/Konsortien selber stammen ! Die USB2-Specs ergaben sich aber automatisch, aufgrund der "Vorgaben" der konkurrierenden FireWire-Schnittstelle.

    Nun, es gibt dann ca. 700 Möglichkeiten wie man solche Spezifikationen solange "manipuliert", "modelliert" oder schlicht fälschst, bis diese "vorgegebenen", theoretischen Werte erreicht werden. Die werden aber nicht mal theoretisch erreicht, aber das ist ja wurscht, denn es sind ja nur theoretische "Marketing-Werte". Es gibt keine Institution auf dieser Welt, die solche Angaben bestrafen könnte, und deswegen protzt man schon mal damit.

    Habt ihr euch schon mal überlegt, wieso keine 80 GByte Festplatte auf dieser Welt, tatsächlich auch 80 GByte fasst ! Und wie solche Angaben überhaupt zustande kommen, die Insider wissen wie. Das ist genau das, alles "billiges" Marketing, ohne einen tatsächlichen Background.

    Die USB2-Specs findet ihr hier, falls es euch interessiert....

    http://www.usb.org/developers/docs/

    Gute Infos in dt. zu FireWire und USB2, sowie div. Link-Tips findet ihr hier..

    http://www.usb-infos.de/
    http://www.firewire-infos.de/
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    @sandretto & AndreasG

    Danke das ihr euch die Zeit genommen habt das näher zu erläutern. Sauge den Input auf wie ein Schwamm :)

    THANKS!
     

Diese Seite empfehlen