Vaterlandsloses Pack

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 3. Juli 2012.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  2. vulkanos

    vulkanos New Member

    Selbst einem kleinen Millionär - sagen wir 1,5 Mio - können 75% schon Angst und Bange machen. Dann blieben ihm ja nur noch 375 Tsd - 3/4 vom Vermögen einfach nur so an den Fiskus. Das ist schon hart zu verkraften. Persönlich finde ich 55% völlig i.O.

    Man kann den Reichen keine bescheidenere Lebensweise aufzwingen und von ihnen erwarten, zum großen Teil fürs Staatssäckel zu arbeiten. Ich nehme an, dass es eine ganze Reihe von vermögenden Menschen gibt, die ein gesundes (soziales?) Gespür dafür haben, was sie an Steuern bereit und fähig sind zu zahlen. Wird diese Schmerzensgrenze allerdings übeschritten, dann winken Steueroasen oder - wie in diesem Fall - London.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Es geht um die Versteuerung des Jahreseinkommens, vulkanos, nicht um die Versteuerung des Vermögens.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Das ist und bleibt der beliebteste Klapotetz der Finanz-Verdummer.
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Da wäre ich jetzt Vulkanos Stelle etwas getroffen !
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Ich denke doch aber, dass der Herr Vulkanos den Unterschied zwischen Substanzsteuer und Ertragssteuer kennt. Hier zu Lande geht es meines Wissens doch nur um eine gerechtere, i.e. höhere Besteuerung großer Kapitaleinkünfte?
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das war doch keine Beleidigung vulkanos‘.
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Hab ich auch nicht so verstanden, aber das Spektrum des Verstehens ist halt ein gar Breites.
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Alles wieder gut :)
     

Diese Seite empfehlen