VCD läuft nur unter Windows (XP)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Michel, 23. Januar 2002.

  1. Michel

    Michel New Member

    Habe hier pakistanische Video CDs, die keines der entsprechenden VCD-Apple-Programme auslesen möchte.
    Die MPEG-Daten werden zwar erkannt, lassen sich aber z. B. nicht kopieren (I/O-Fehler im Finder oder auch bei Toast).
    Auf einem Win Laptop mit XP läuft das Ganze aber im MediaPlayer einwandfrei.
    Wasndalos?
    Muss ich (mal wieder) den Mac mitleidig belächeln?
    Multimedia? Ja, schon, aber...

    Michel
     
  2. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  3. Michel

    Michel New Member

    Danke für den Tipp. Funkt aber leider auch nicht.
    SVCD ist eine gute Idee - aber würde man das nicht auch an der Qualität bemerken? Unter WIN sah der Kram fast farblos und recht grob gepixelt (so, wie ich VCDs halt kenne) aus. Mal sehen, vielleicht läufts ja am heimischen ALDI-DVD-Player.

    Michel
     
  4. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    hmm,naja wer weiss wer das kodiert hat ,vermutlich noch mit nen null achtfufzig proggie.
    ich wuerd erstmal versuchen zu erfahren ob die cd svcd ist.
    viel erfolg und halte mich auf dem laufenden da mich das thema immer intressiert.
    MacPENTA
     
  5. Michel

    Michel New Member

    Naja, mit diesem Spruch "wer weiß, wie das kodiert worden ist..." komme ich dann auch immer an - dem Waldundwiesen-PC-User ist das aber egal, wenns auf seiner Kiste läuft. Der schüttelt nur den Kopf über den Mac, leider.

    Ich halte auf dem Laufenden, versprochen.

    Oh - über Weihnachten habe ich mal spaßeshalber einen 1,5 Stunden-Film von divx auf VCDs gebrannt (G3 B/W, 300). Hat 18 Stunden gedauert und war - logisch - schlechter als divx, das Bild hüpfte aber leider auch stärker. Ist das VCD-typisch? (Erklärung: lief flüssig, ohne Sprünge - aber der Bildausschnitt selbst "hüpfte").

    Michel
     
  6. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    ne denk ich nicht.
    normal hab ich mit toast keine probleme divx zu mpeg zu machen.
    falls du noch infos brauchst kann ich dir www.vcdhelp.com nur anz herz legen.

    MacPENTA
     
  7. Michel

    Michel New Member

    Keine Probleme? Heißt das, dass es etwa auch schneller, als 18 Stunden geht?

    Zu dem Abspielproblem: Auf dem Player lief es und: mit QTPro (5) gings ebenfalls. Blöd, dass der kostenlose Player das nicht packt.

    Michel
     
  8. Michel

    Michel New Member

    Ich finde bei vcdhelp keine Apple-spezifischen Tipps, nur Win.

    Gruß,
    Michel
     
  9. Michel

    Michel New Member

    Nachtrag:
    Nach Neuinstallation des QT Players auf einem iMac DV 400 lief die VCD dort. Nur auf meinem G4 (Player ebenfalls mit aktuellem Apple-Komplett-Installer draufgespielt) wird der Track gar nicht erst gesehen.

    Michel
     
  10. Michel

    Michel New Member

    Und nochn Nachtrag zum Nachtrag:
    Joliet Volume Access war der "Übeltäter" (genau genommen war's ja mein Unwissen). Nach Update auf die aktuelle Freeware-Version 1.4.2 und den richtigen Einstellungen dort wurde die VCD (Version 2.0) auch auf dem G4 erkannt. Uff!

    Michel
     
  11. Michel

    Michel New Member

    Habe hier pakistanische Video CDs, die keines der entsprechenden VCD-Apple-Programme auslesen möchte.
    Die MPEG-Daten werden zwar erkannt, lassen sich aber z. B. nicht kopieren (I/O-Fehler im Finder oder auch bei Toast).
    Auf einem Win Laptop mit XP läuft das Ganze aber im MediaPlayer einwandfrei.
    Wasndalos?
    Muss ich (mal wieder) den Mac mitleidig belächeln?
    Multimedia? Ja, schon, aber...

    Michel
     
  12. MacPENTA

    MacPENTA New Member

  13. Michel

    Michel New Member

    Danke für den Tipp. Funkt aber leider auch nicht.
    SVCD ist eine gute Idee - aber würde man das nicht auch an der Qualität bemerken? Unter WIN sah der Kram fast farblos und recht grob gepixelt (so, wie ich VCDs halt kenne) aus. Mal sehen, vielleicht läufts ja am heimischen ALDI-DVD-Player.

    Michel
     
  14. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    hmm,naja wer weiss wer das kodiert hat ,vermutlich noch mit nen null achtfufzig proggie.
    ich wuerd erstmal versuchen zu erfahren ob die cd svcd ist.
    viel erfolg und halte mich auf dem laufenden da mich das thema immer intressiert.
    MacPENTA
     
  15. Michel

    Michel New Member

    Naja, mit diesem Spruch "wer weiß, wie das kodiert worden ist..." komme ich dann auch immer an - dem Waldundwiesen-PC-User ist das aber egal, wenns auf seiner Kiste läuft. Der schüttelt nur den Kopf über den Mac, leider.

    Ich halte auf dem Laufenden, versprochen.

    Oh - über Weihnachten habe ich mal spaßeshalber einen 1,5 Stunden-Film von divx auf VCDs gebrannt (G3 B/W, 300). Hat 18 Stunden gedauert und war - logisch - schlechter als divx, das Bild hüpfte aber leider auch stärker. Ist das VCD-typisch? (Erklärung: lief flüssig, ohne Sprünge - aber der Bildausschnitt selbst "hüpfte").

    Michel
     
  16. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    ne denk ich nicht.
    normal hab ich mit toast keine probleme divx zu mpeg zu machen.
    falls du noch infos brauchst kann ich dir www.vcdhelp.com nur anz herz legen.

    MacPENTA
     
  17. Michel

    Michel New Member

    Keine Probleme? Heißt das, dass es etwa auch schneller, als 18 Stunden geht?

    Zu dem Abspielproblem: Auf dem Player lief es und: mit QTPro (5) gings ebenfalls. Blöd, dass der kostenlose Player das nicht packt.

    Michel
     
  18. Michel

    Michel New Member

    Ich finde bei vcdhelp keine Apple-spezifischen Tipps, nur Win.

    Gruß,
    Michel
     
  19. Michel

    Michel New Member

    Nachtrag:
    Nach Neuinstallation des QT Players auf einem iMac DV 400 lief die VCD dort. Nur auf meinem G4 (Player ebenfalls mit aktuellem Apple-Komplett-Installer draufgespielt) wird der Track gar nicht erst gesehen.

    Michel
     
  20. Michel

    Michel New Member

    Und nochn Nachtrag zum Nachtrag:
    Joliet Volume Access war der "Übeltäter" (genau genommen war's ja mein Unwissen). Nach Update auf die aktuelle Freeware-Version 1.4.2 und den richtigen Einstellungen dort wurde die VCD (Version 2.0) auch auf dem G4 erkannt. Uff!

    Michel
     

Diese Seite empfehlen