Verärgert: Erwäge Rückkehr zu Wintel...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ericF, 22. Juli 2003.

  1. ericF

    ericF New Member

    Nicht einmal drei Wochen und ich bin dermaßen verärgert über ein Apple-Produkt, dass ich die Rückkehr zu einem Windows-Notebook erwäge.

    Die Anfänge sind dort nachzulesen...

    Kurze Zusammenfassung:

    1. Neues 12“ 900er iBook bei Gravis gekauft. Zu Hause stelle ich fest, dass das Display einen gravierenden Fehler hat (es flimmert an einer Stelle, sobald man das iBook bewegt)

    2. Gravis erkennt diesen Fehler an und tauscht mir das iBook am übernächsten Tag ein.

    3. Bereits im Laden fiel mir auf, dass das Display des Umtauschgerätes an mehreren Stellen dunkler ist – also nicht korrekt ausgeleuchtet ist. Man sagt mir, das wäre normal. Zu Hause im Tageslicht und in der Nacht sind dieses Fehlerstellen aber noch auffälliger als im Laden zu erkennen. Außerdem hat das „neue“ iBook einen kleinen Kratzer auf dem Display (der nicht von mir verursacht wurde).

    4. Gravis protokolliert die Fehler, will das iBook allerdings zu Apple schicken, da die Reklamationsabwicklung angeblich nur über Apple gehen darf... Das iBook geht zu Apple und ist nach nur 4 Tagen wieder bei Gravis... (sehr schnell, da der Gravis-Techniker bei Apple Druck machte)

    5. Heute gehe ich froher Erwartung zu Gravis. Packe das „reparierte“ iBook aus und stelle erst einen sehr deutlichen (schwarzen) Pixelfehler im zweiten Drittel des Displays (also in dem Bereich, wo ich permanent draufschaue) und dann weitere schwache Pixelfehler fest. Der Gravismitarbeiter ist ganz verlegen, bestätigt mir die Fehler.

    6. Die Annahme wurde also verweigert und nun geht das Ding wieder zurück zu Apple (da Gravis angeblich kein Austauschgerät hat)...

    Nun hoffe ich, dass Apple mir nicht mit „7 Pixelfehler entsprechen noch der Norm“ kommt, nachdem ich diesen Ärger mit ihrem Produkt habe... Falls doch werde ich auf Wandlung (kann man da sein Geld komplett zurückfordern?) bestehen.

    Ich dachte, ich könnte sofort auf Wandlung bestehen, da das Gerät nun zum zweiten Mal „nachgebessert“ wurde. Der Gravis-Mitarbeiter meinte allerdings, da ich beim ersten Mal eine Wandlung (den Umtausch) hatte, würde Gravis/Apple noch zwei Nachbesserungen zustehen... Kann mir jemand das so bestätigen?

    Inzwischen bin ich wirklich so sauer, dass ich trotz einiger Vorteile des kleinen 12“ iBooks (im PC-Bereich geht diese Größe erst ab 1900 Euro los) in Erwägung ziehe Apple Apfel sein zu lassen und mir für das Geld (sofern ich es überhaupt zurück bekomme) ein PC-Notebook zu kaufen.

    Im Groll
    +eF


    PS: Hat man im Laden eigentlich auch 14 Tage Rückgaberecht? Damit kam ich Gravis, aber die sagten im Laden würde das nicht bestehen und wäre nur Kulanzregelung des jeweiligen Händlers...?
     
  2. Ossi8

    Ossi8 Gast

    So 'ne Pechsträhne hat nicht mal Donald Duck .... :D
    Mir hat letztes Jahr ein Gravistyp in Bonn gesagt, binnen der ersten 10 Tage bekäme man dort sofort ein Austauschgerät. (Allerdings hat er nicht gesagt, wie oft ... :->)
    Bei den 14 Tagen RüR weiß ich nich - früher war da doch mal was mit 7 Tagen bei Haustürgeschäften; kann ja sein, dass das mal aktualisiert wurde.
    Frag doch mal bei der Verbraucherzentrale nach - die sind für sowas doch da.

    O8
     
  3. x-man

    x-man New Member

    Hallo,

    das 14-tägige Rückgaberecht gilt nur bei sog. Haustürgeschäfte und Bestellungen im Internet, nicht jedoch, wenn du im Laden die Ware gesehen und gekauft hast.
     
  4. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Drei mal darf der Verkäufer/Hersteller nachbessern. Wenn es dann immer noch nicht in Ordnung ist, laß das Ding stehen und verlang Dein Geld zurück.

    Hatte leider eine ähnliche Erfahrung mit Mercedes Benz gemacht. Daher weiß ich auch, dass die 4mal stimmen.

    Allerdings sollte doch der Verkäufer Dir etwas entgegenkommen sprich ein iBook leihen bis Du Deins bekommst. Apple bzw. Gravis hat ja nicht die Marktanteile um hier Kunden verprellen zu können (Mercedes war übrigens dieser Meinung).

    Ein zufriedener Käufer erzählt es drei Freunden weiter, ein unzufriedener erzählt es zwanzig Menschen weiter. Schlag das mal dem Gravistypen vor.

    Von so viel Pech hatte ich aber bis jetzt noch nie von einem Applekunden gehört.
     
  5. Xboy

    Xboy New Member

    Hallo!

    Eigentlich hast du alles richtig gemacht.
    Du hast den Mangel erkannt und sogleich reklamiert.
    Du hast also Gravis die erste Chance gegeben den Mangel zu beheben.

    Beim ersten Austauschgerät mit den dunklen Flecken hättest Du die übernahme verweigern können und auch ein neues einwandfreies Gerät bestehen können.

    Mit den Pixelfehlern ist das so eine Sache. Apple gibt keine Zahl bekannt ab wievielen Pixelfehlern ein Gerät getauscht wird.
    Schwarze tote Pixel direkt im Sichtfeld beeinflussen die Entscheidung meisstens positiv.
    Vorallem Fixelfehler in der linken Display-Abschnitt werden als sehr störend bewertet da ein Grossteil aller Programme hier ihre Arbeitsflächen darstellen.
    Pixelfehler am Rand oder helle tote Pixel werden als geringfügig eingestuft.

    Bleib auf jeden Fall hartnäckig!!!! Du hast nun zum dritten mal die Chance gegeben ein einwandfreies iBook zu liefern.

    Wie das aussieht mit Geld zurück solltest du bei der Verbracuherzentrale erfragen.

    Ich verstehe vollkommen, dass du verärgert bist.
    Allerdings sind Fälle wie deiner eher eine Ausnahme.
    Displays wie Apple sie verbaut werden auch in PC-Notebooks verbaut, also kann dir das selbe Szenario auch in der PC-Welt passieren.

    Sollte Apple nicht umtauschen wollen, bleib hart.
    Mit einem PC-Notebook kommen dafür andere Probleme auf dich zu ;)

    Also, Kopf hoch, mit der Faust auf den Tisch hauen wenn sich Apple ziert.
    Aber zuvor bezüglich Fristen erkundigen, dass, sollte Apple das iBook doch nicht nochmal umtauschen will, keine Fristen verstreichen und du das mangelhafte gerät behalten musst.
     
  6. ericF

    ericF New Member

    danke für eure antworten (und etwas aufmunterung).

    @stahl: muss man dem verkäufer nun 3 oder 4mal die nachbesserung gewährenl?

    @mario: Vor allem Fixelfehler in der linken Display-Abschnitt werden als sehr störend bewertet da ein Grossteil aller Programme hier ihre Arbeitsflächen darstellen.

    jep, ist genau im linken bereich (am "rand" der mitte). na, ich hoffe die tauschen es nochmal aus. ansonsten werde ich mal mit der "faust auf den tisch hauen" gruß +eF
     
  7. AllyMac

    AllyMac New Member

    habe alles mal kurz durchgelesen,,..liber ericF Kopf hoch,..du schafst es schon..irgendwie wirst du dein traum iBook bekommen...+++
    drücke dir daumen das alles klapt!
    Verräts du mir noch mal die Stadt?

    Also,...wie gesagt,..bleib beim iBook,..der ist zu schön um so schnell aufzugeben finde ich!


    :)
     
  8. gigared

    gigared New Member

    Hai;

    leg lieber noch ein bissi was drauf und hol Dir ein TiBook- nicht nur verarbeitungstechnisch ein Unterschied wie Tag und Nacht...Andere Liga.

    Grüße

    giga
     
  9. mac-pc

    mac-pc New Member

    mal was anderes: gute n8 @ll ;) ....und nich mehr zu lange,Ihr kleinen bürschchen :D
     
  10. ericF

    ericF New Member

    die stadt: berlin der gravis-laden: franklinstraße... +eF
     
  11. QNX

    QNX New Member

    ..also ich habe soetwas auch mit einen PC-Laptop hinter mir. 2 mal war was mit dem Display, dann haben sie eins mit Pixelfehlern eingebaut nud ich war natürlich verärgert. Nach ein paar Wochen ich glaube so 2 oder 3 Wochen ging dann die Tastatur nicht mehr. Also habe ich das Teil zum Service-Partner von fujitsu-siemens gebracht und gleichzeitig eine Mail an fujitsu-siemens selbst geschrieben. Ich erklärte das ich damit nicht einverstanden bin das wegen einer Kosmetischen Reparatur(kleiner Riss am Display-Deckel) 2mal das Display und einmal das Main-Board getauscht wurde und nun schon wieder was defekt ist. Da das Laptop zum 4 mal zur Reparatur war verlangte ich ein neues Laptop oder das Geld zurück.
    Nach nur einen Tag wurde ich angerufen. Ich bestätigte alle Reparaturen per Telefon und man stimmte zu das ich das Gerät zurück geben kann. Sie konnten mir nur nicht sagen wie mein Händler verfahren wird entweder bekomme ich ein neues Laptop oder das Geld zurück. Gestern war ich da und habe es zurück gegeben und mirdas Geld auszahlen lassen.

    So wie ich mit einen PC-Laptop auf die Nase gefallen bin überlege ich mir ein Apple-Laptop zu holen.

    Ich denke auch mal das es in meinem Fall nicht am Laptop selbst sondern an dem "Fachpersonal" gelegen hat, denn vor der 1 Reparatur war ich mehr als zufrieden. Das kann dir eben überall passieren.




    mfG

    QNX
     
  12. ericF

    ericF New Member

    ja, vor der ersten reparatur war auch ich sehr zufrieden besonders mit osX... dennoch habe ich in so vielen jahren mit wintel nicht so viel ärger gehabt wie mit apple innerhalb von nur 3 wochen... leider. +ef
     
  13. SRALPH

    SRALPH New Member

    hi ericf,

    an deiner stelle wäre ich auch extrem wütend, wirklich, denn ich habe dies mal mit sony durch und am ende ( waren aber jahre ) habe ich das gerät zurück gegeben und ein teil des wertes wiederbekommen, aber die verlorene zeit und die unmenge an ärger, nerven doch wirklich.

    okay, trotzdem kopf hoch, denn das system ist wirklich easy und genial.

    die hardware ist halt ein gebrauchsgegenstand und ärger hatte ich mit meinen ibooks kaum ( immerhin 3 stück ), ausser einmal einen pixelfehler.

    an deiner stelle würde ich das geld zurückverlangen und auf das update der neuen powerbooks kaufen, vor allem das 12" verdient eine sehr genaue betrachtung und das neue powerbooks kommen, darüber wirst du bestimmt auch schon genug in den letzten tagen gelesen haben :)

    cu

    RALPH
     
  14. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    @ ericf

    3mal darf der Verkäufer insgesamt nachbessern.
    Dann ist Schluß.

    Ich hoffe Du hast jetzt mehr Glück.
     

Diese Seite empfehlen