Verärgerter Natelkauf

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von affenschwanz, 17. Dezember 2004.

  1. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    So, es musste mal sein. Mein Handy musste erneurt werden. Hab jetzt 3 Jahre gewartet und mein Handy musste vieles durchstehen.. unter anderem ist es 3 Mal völlig durchnässt worden.. hat deshalb mal fast 6 Monate wie'n Geigerzähler getönt und der Akku hält noch knapp 2 Tage...

    Auf jedenfall bin ich heute in ein Geschäft gegangen, da es das Samsung SGH-D500 zu nem "günstigen" Angeobt meines Netzbetreibers gab. Bin bei dem seit Januar 01, wo ich auch mein jetztiges Handy mit nem Angebot gekauft hab.

    Gehe ich also dahin, und der Verkäufer sagt mir, wenn ich das jetztige Abo mit diesem Angebot um weitere 2 Jahre verlängere, dann koste es 489.- obowhl im Angobt 399.- stand.

    Ich also sofort die Werbung gezeigt und er dann: " dass ist nur, wenn sie ein neues Abo mit ner neuen Nummer kaufen würden. Dazu käme dann noch die SimKarte 40.- das wären dann 439.-"

    :confused: :devil: :wuerg:

    Wenn ich also meine Nummer behalte, zahle ich 50 mehr aufpreis?!
    Mein Betreiber soll, so sagte mir der Verkäufer, mir anhand meiner Rechnungen eine Verbilligung berechnen.

    Hmm.. der Verkäufer kann ja nichts dafür, aber ich hatte ein Gefühl, als würd' ich gerade Verarsch!
    Muss die Telefongesellschaft nicht froh sein, dass ich bei ihr bleibe? Ich hätte auch künden können, da kommt aber die Kündigungsfrist... woraufs dann hinausläuft, dass man die 50.- durch die montl. Kosten wieder ausgegebn hätte, wenn man bei nem günstigeren Angebot eines Betreibers zugeschlagen hätt.

    Ist das nicht rechtswiedrig???
    Gibts da nicht sowas wie nen Verbraucherschutz?
    Oder rege ich mich hier grundlos darüber auf? Ist das Normal?
    Gruss
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nicht ganz. Der Anbieter will mit diesen Angeboten Neukunden werben, nicht bestehenden Kunden das Gerät subventionieren.

    Bist du bei einem "unabhängigen" Laden gewesen? Beim Direktkauf in einem Laden deines Netzbetreibers gibts nämlich meist die besseren Angebote, wenn du einen Vertrag verlängerst. Ich war kürzlich bei Sunrise wegen einer Festnetz-Frage, und der Verkäufer dort hat nicht nur meine Frage beantwortet, sondern mich noch drauf hingewiesen dass mein Abo eigentlich abgelaufen wär und er mir ein neues Handy für ein Butterbrot geben könne wenn ich verlängere.

    Warum soll es rechtswidrig sein, verschiedenen Leuten unterschiedliche Angebote zu machen?

    Christian
     
  3. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    wer ist denn <natel> :confused:
    ich kenne nur <naddel>
    die ist zwar bestimmt käuflich aber ob da die 400 öre langen :confused: da musste mal den dieter fragen. :rolleyes: meines wissens nach hat die grosse kopfhörer ... aber nix zum telefonieren. :D
     
  4. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Das stimmt eigentlich, was du sagst mit den neuKunden.
    Was mich einfach stört ist, dassdie ihren Bestehenden Kunden, der montl. pünklt. bezahlt, so n'bissrl abzocken.. denn, wie gesagt, der Provitbonus für dieses Natel war ja von Swisscom berechnet.. und nicht von den Mobilezone mitarbeitern.
    Aber sie habens scheinbar nicht mehr nötig, sich um bestehende Kunden zu kümmern. Sie wollen lieber neue und es ist innen egal, ob die alten künden.. eigentlich ökonomisch völlig sinnlos.. :crazy: da sich so der Kundenstand nur geringfügig ändert.
    Aber naja, ich find' mich halt damit ab.:eek:
    denn das Natel ist Klasse! *freu*
    Gruss
     
  5. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    bei ebay gibt es die teile doch weitaus billiger. ein t 630 z.b. kostet mal gerade so um die 150 euro.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    NATEL = Nationales AutoTELefon.

    Ein eingetragenes Markenzeichen der Swisscom mobile - allerdings wird der Ausdruck in der Schweiz einfach als Synonim für ein Mobiltelefon verwendet (= Schleichwerbung für Swisscom mobile oder Markenrechtsverletzung?)

    Christian
     
  7. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    jep.. aber kaufkriterium war:
    Samsung, Ziffernschutz, Bluetooth..

    ist das erste, dass mich angesprochen hat..
    :D zu meinem Vorgänger sind das welten!Ein echter Farbbildschirm *schauder* :) und erst noch ne 1.3MP Cam ... obwohl ich die gar net brauche.. und auch des ganze Zeug frag ich mich, ob das jemals zu was gut sein wird.. ist schon fast ne Multimediakonsole :rolleyes: :rolleyes:

    Wenn die entwicklung so weitergeht..
    :ichmöchtgarnichtdrandenkenfresse:
    Gruss
     
  8. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    ah, iihr kennte des Wort Natel gar net? :)
    Wie nennt ihr es denn? Mobiltelefon? Brr.. das zieht sich in die länge.. oder das neue Modewort Handy, obwohl es eigentlich mit ä geschriben werden müsste? :klimper:

    Aber der mit Naddel war gut!:D :D :D
    Gruss
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ja, die Kenntnis dieses Unworts ist begrenzt auf das Territorium der Schweiz.

    Die Deutschen sagen "Handy" und meinen, ein englisches Wort zu verwenden - aber weder in England noch in den USA würde das jemand verstehen. Dort ist es nämlich ein "cell(ular)phone", oder ein "mobile". Übrigens: bei einer Verlosung mit deutscher Beteiligung ist es immer gut, als Preis "1 Handy" auszuschreiben. Musst die Gesichter anschauen, wenn die dann eine Flasche Geschirrspülmittel aus der Migros bekommen...
    :D :D :D
    Christian
     
  10. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Sach ich ja: Modewort :D

    Gibts des Handy noch? Wasch nur noch mit Palmolive ab..
    Dess müsst man sich nochma überlegen :D :D
    Gruss
     
  11. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    .. da irrst du gewaltig. die schlauen deutschen meinen nicht das sie ein englisches wort für das "mobil" oder das tragbare telefon verwenden. das wort "handy" ist ein deutsches wort und stammt aus dem schwäbischen um genauer zu sein aus der gegend von heilbronn. dazu eine kurze geschichte über die entstehung:

    ein schwabe ging vor einigen jahren wenn nicht sogar schon jahrzehnte (zu dieser zeit haben die schweizer auf jeden fall noch getrommelt) in einen dieser hochmodernen telekommunikationsläden und sieht dort ein telefon dass ihm auf anhieb sehr gut gefällt. er möchte es kaufen und geht zum verkäufer: sagen sie mal guter mann hän die dinger koi kabel ?? dies ist der erste überlieferte nachweis über den ursprung des wortes handy. :D
     
  12. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    müsste es dann nicht händie heissen? :D:D:D
    Gruss
     
  13. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... ja schon. aber da deutschland etwas grösser ist wie das schwabenland.. wurde nach zähem ringen im deutschen bundestag das etwas internationaler klingende handy eingeführt - wobei es auch noch patrioten der ersten stunden gibt die noch immer hendie sagen und auch schreiben.
     

Diese Seite empfehlen