Vergleichswerte PPC <-> Intel-Macs gesichtet

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Macsimpsons, 15. Januar 2006.

  1. Macsimpsons

    Macsimpsons New Member

  2. Chriss

    Chriss New Member

    ach naja ... da postet nun irgendjemand irgendwo irgendwie irgendetwas ... was soll man denn auf solche Daten eines einzigen Falls geben ... ? Für mich sind die erst mal wertlos ....
     
  3. derbaer

    derbaer New Member

    Richtig,

    vergleichbar und aussagekräftig sind diese Werte nicht, aber schon ein erster Anhaltspunkt, das die G5 nicht so schlecht sein können, wie es Apple "nun" weissmachen will.

    ...abwarten was andere "realworld"-tests zu Tage fördern.
     
  4. Chriss

    Chriss New Member

    sorry, aber unter (potentiellen) zigtausend Usern noch nich mal das ... wenn sich so einfach Stichproben machen liessen, aus denen man was ableiten könnte - das wär cool !
    Aber unabhängig davon erwarte auch ich keinerlei Wunder von dem neuen ....
     
  5. teorema67

    teorema67 New Member

    Klar, nur hat Apple von IBM eben nicht bekommen können, was sie gewollt hätten ;-)
     
  6. smartfiles

    smartfiles New Member

    Bleibt mal ruhig, bis die ersten Geräte bei den Testern vorliegen und sie die Geräte unter wirklich vergleichbaren Bedingungen testen.
    Auch ist der neue Intel iMac hauptsächlich eine Entwicklermaschine und für die Hardware - Betatester unter uns.
    Sicher ist, dass wir mit mehr Hardwareuptates in der nächsten Zeit rechnen können, wenn Apple die Entwicklung auswärts gibt.
    Fact ist auch, dass die PowerBooks mit G4 ausgereizt sind und hier der Schritt zu Intel eine echte Befreiung ist. Meine PB 1.5 Ghz ist nun 1.5 Jahre alt und bis Ende 2005 ist die Prozi Geschwindigkeit nur marginal gestiegen.
    Für mich zählt das Mac OS und der reibungslose Betrieb. Wenn dies mit den neuen Intel Mac's ebenfalls funzt, dann kann man da getrost eine Neuinvestition tätigen.

    Gruss smartfiles
     
  7. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ich muss sagen, dass ich von den Leistungswerten des iMac Core Duo bisher auch nicht vom Stuhl kippe. Sicher ist die getestete Software noch lange nicht durch die Bank Intel-optimiert. Sicher benötigen auch gerade die Video-Applikationen AltiVec und sind damit viel schneller auf G4 und G5 - und der neue Intel-Chip hat natürlich kein AltiVec mehr. Gelten lassen als Entschuldigung für den neuen iMac kann man aber nur die erste Erklärung. Denn Apple hat sich leider gegen AltiVec entschieden.

    So schlecht scheint der G5 also wirklich nicht zu sein. Aber einen klaren Vorteil hat der Core Duo doch: er verbraucht viel viel weniger Saft! Auch wenn es mir schwer fällt, zum PowerPC "adieu" zu sagen (ich habe noch ein G4 Powerbook der vorletzten Serie ergattert), muss ich wohl zugeben, dass unter diesem Aspekt (performance per watt) die Intel-Entscheidung die richtige war.

    Schade, dass weder IBM noch Freescale wirkliche Alternativen liefern konnten. Uns allen wären neue, bessere und stromsparendere G5-Versionen oder gar der 7448/e600 von Freescale mit ordentlicher Taktrate und Verfügbarkeit (daran scheitert's ja leider immer bei Moto/Freescale) sicher lieber gewesen... aber was nich geht, geht halt nich.

    Geben wir dem iMac Core Duo also eine Chance, in drei, vier Monaten mit optimierter Software... dann sieht es sicher besser aus!
     
  8. derbaer

    derbaer New Member

    Jaja, ich weiss xBench ist Schrott aber für eine erste Einschätzung durchaus geeignet.

    20" Intel iMac/2.0GHz Duo
    System Info:
    Xbench Version 1.2
    System Version 10.4.4 (8G1165)
    Physical RAM 512 MB
    Model iMac4,1
    Drive Type Maxtor 6L250M0

    Overall Results 108.1
    CPU Test 76.6
    Thread Test 198.3
    Memory Test 103.6
    Quartz Graphics Test 68.6
    OpenGL Graphics Test 140.4
    User Interface Test 18.6
    Disk Test 90.6

    Quelle: http://www.macintouch.com/

    ich habe mal spontan meinen Arbeits-iMac G5 1,9 Ghz "gemessen":

    System Info
    Xbench Version 1.2
    System Version 10.4.4 (8G32)
    Physical RAM 1024 MB
    Model PowerMac12,1
    Processor PowerPC G5 @ 1.90 GHz
    Drive Type WDC WD1600JS-40MVB1

    Overall Results 75.16
    CPU Test 93.27
    Thread Test 52.72
    Memory Test 78.50
    Quartz Graphics Test 84.90
    OpenGL Graphics Test 121.89
    User Interface Test 64.02
    Disk Test 66.22

    Fazit: der Intel-iMac ist zwar schneller, aber weit davon entfernt, doppelt so schnell zu sein. Bezeichnender Weise ist der G5 im CPU-Test weit fixer als der Dual-Core^^....woran auch immer das liegen mag^^

    Update: jetzt noch meinen Heim-iMac G5 dazu:

    System Info
    Xbench Version 1.2
    System Version 10.4.4 (8G32)
    Physical RAM 1536 MB
    Model PowerMac12,1
    Processor PowerPC G5 @ 2.10 GHz
    Drive Type Maxtor 6L250M0

    Results 84.51
    CPU Test 102.53
    Thread Test 58.40
    Memory Test 86.02
    Quartz Graphics Test 91.56
    OpenGL Graphics Test 127.79
    User Interface Test 71.08
    Disk Test 86.84

    nach xBench dürfte der iMac Intel 2,0 Ghz daher ca. 25 % schneller sein, was bei gleichem Preis ein ordentlicher Wert ist, aber weit weg von dem versprochenen. Auffallend ist nur, das die Werte nicht gleichmäßig um 25 % gestiegen sind, sondern zwar Thread und Memorytest deutlich schneller sind, dafür aber die CPU, Quartz und User Interface-Werte signifikant zum G5 abfallen. Ich denke mal, das dürfte auf die fehlende Altivec-Einheiten im Dual Core zurückzuführen sein.
     
  9. Macsimpsons

    Macsimpsons New Member

  10. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Naja, solche Tests und Benchmarkwerte sind immer recht nett, aber ich vertrau denen nicht so richtig. Ich wart auch lieber ab, bis wirklich vergleichbare Werte vorliegen.

    Abgesehen davon bin ich immer noch der Meinung, dass der G5 iMac auf keinen Fall schlecht oder langsam ist. Vor zwei Monaten haben allen den G5 hochgejubelt, da kann der doch nicht von heute auf morgen auf einmal mies und langsam sein. Der war gut, ist gut und wird auch noch ne ganze Zeit gut bleiben.

    Zum IntelMac denk ich, dass der iMac als reiner ConsumerMac schon richtig gut ist. die iApps laufen gut, schnell und stabil (zumindest gehe ich davon mal ganz stark aus), was braucht man für zu Hause denn mehr. Für alles andere bleibt zur Zeit PPC die erste Wahl.
     
  11. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Benchmark Tests sind ja gut und schön. Aber was ist in der Praxis mit einem Paket aus HW und SW? Schliesslich möchte ich mit dem Rechner ja etwas anfangen. bis hier ein gut eingespieltes Duo zusammen ist dürfte noch einige Zeit vergehen.


    Gruss GU
     
  12. digger

    digger New Member

    hi mädels,

    test hin oder her. der g5 ist ein schneller proz. und der g4 ist auch net so schlecht wie alle behaupten. und auf die werte von apple x mal schneller als g5 würde ich auch kein glauben schenken. die wollen ihre kisten ja verkaufen. und als firma ist apple so langsam auf den weg richtung micisoft. siehe itunes nach hause telefonieren.

    gruss sven
     
  13. Mindcracker

    Mindcracker Decoder @ Work

    also, wer einen wirklich ausführlichen test haben will, der sollte sich die seiten bei den jungs von arstechnica durchlesen.

    gut ist hier auch der vergleich mit einem

    besonders die benchmarks auf den seiten 5-6 sind aussage kräftig.

    http://arstechnica.com/reviews/hardware/imac-coreduo.ars
     
  14. baltar

    baltar New Member

    Auf den Punkt gebracht würde ich sagen

    Normaler PowerPC Code = G4 1 GHz Leistung.
    Viel Altivec Code = Leistungseinbruch.
    Wenn 64 Bit Optimierter Code auf einem G5 läuft = (Noch) keine Chance für den IntelMac, auch nicht Nativ.

    MfG
     
  15. digger

    digger New Member

    also dieses ergebnis sagt mir, das ein dualcore g5 bestimmt um einiges schneller ist als ein dualcore intel mit binarcode. also im echtbetrieb ohne den anus.

    gruss digger
     
  16. Fadl

    Fadl New Member

    Leute! Der G5 beim Arstechnica Bericht ist ein 2x2,5GHz getakteter G5 mit satten 4,5GB Ram!
    Der iMac hat 2x1,83GHz mit 512Ram. Zumal testet man da eine Notebook CPU mit einer Desktop CPU.
    Aber selbst bei diesem unfairen Vergleich schlägt sich der Core Duo wacker wenn man bedenkt das die Software noch gar nicht 100%ig an die neuen CPUs angepasst ist.
     
  17. digger

    digger New Member

    den dual 2,5 habe ich gar nicht beachtet. das währe wirklich unfair. und mit 10.4.4 bzw. binärcode ist die software der intel cpu angepaßt (laut apfel). ich habe mir ergebnisse von einem dualcore g5 2.0 genommen und sie mit denen auf der hier genannten seite verglichen.
     
  18. Fadl

    Fadl New Member


    Test von verschiedenen Seiten miteinander zu vergleichen(dazu nochmit verschiedenen Versionen etc.) sind immer Murks.

    Warten wir mal ab wenn die ersten richtigen Programme nativ im Intel Code vorhanden sind und denken uns dann noch diverse Speedbumps der Software hinzu wie es mit den Generationen ja auch für G5 Software passiert ist....
     

Diese Seite empfehlen