verschiedene programme gleichzeitig

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von schuetzenbaer, 1. Juni 2005.

  1. schuetzenbaer

    schuetzenbaer New Member

    das soll ja der witz, der sinn von computern sein,
    dass sie verschiedene sachen gleichzeitig tun koennen
    ohne durcheinander zukommen.
    nun gut - auch frauen sind multitaskingfaehig,
    aber ich bins nicht (immer)

    und mein wallstreet auch nicht (immer)

    also:
    ich arbeite mit wallstreet powerbook G3, 266 mhz, 320 mb ram
    system mac os 9.2.2
    zugang ins internet ueber eumex 504, browser netscape 9.2.2
    (danke curious)
    remote access ueber arcor.

    diese bedingungen sind schon mal unguenstig, ich weiss,
    aber preiswert
    und bisher gings soso,lala.

    seit neuem
    blockieren sich offenbar einige programme gegenseitig,
    wenn ich sie gleichzeitig aufrufe:

    email anschauen ueber gmx,
    in simple text antworten,
    aus excel-liste adressen herauskopieren...
    das duerfte doch alles nicht so schwer sein.

    simple text macht ueber die tastatur keinen mux mehr,
    ueber die funktionsleiste oben geht noch alles mit mausklick.

    excel scheint verdammt viel speicher zu benoetigen...
    dann noch ein fenster oeffnen oder ein strenges wort zum rechner
    und netscape zieht sich beleidigt zurueck wegen fehler 1 oder 2.

    vielleicht liegt es ja an der speicherzuteilung?
    wer kann mir denn da einen rat geben?

    jedes programm hat doch apfel+I
    empfohlene, minimale und bevorzugte groesse der speicherzuteilung;
    wieso steht denn nicht gleich das maximale drin?
    nach welchen kriterien kann ich das denn veraendern?

    vielleicht liegts aber auch gar nicht daran?

    danke fuer Eure hilfe
    mike
     
  2. bix

    bix New Member

    Ganz zu Anfang fängst Du so an:

    Zuerst machst Du alles, aber ohne Internetverbindung. Irgendeine HTML-Datei wirst Du doch haben. Die machst Du mit Netscape auf. Da kopierst Du was raus und guckst mal wie alles arbeitet aber ohne mit dem Internet verbunden zu sein.

    Und wenn das alles normal funktioniert, dann

    Mach doch mal alles, was Du machst, mit fast allem. D.h. statt SimpleText nimmste mal Tex-Edit, statt Excel nimmste mal AppleWorks, statt Nescape probierse mal Microsoft Explorer.

    Tausch aber immer nur eines der oben genannten Paare innerhalb einer Testphase aus.

    Und wenn sich da auch nichts ändert, dann meldest Du Dich nochmal. Kannst mir Deinem Apparat auch ruhig mal vorbeikommen und es über meine Leitung probieren...

    Gruß, "Bix"

    (Der Tyson vorm Rathhaus sieht übrigens ganz gut aus. Ich guck schon immer, ob die Leute ihm nicht zu nahe kommen.)
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    >und netscape zieht sich beleidigt zurueck<

    Browser liefen (zumindest bei mir) unter dem 9er mit guter Speicherzuteilung (12-16 MB). Meist sind hier Standardwerte (2048 oder 4096 als Bsp.) eingetragen, die einfach zu wenig sind. Zudem laufen die dann flotter und ein wenig stabiler.
    Excel sollte auch schon so um die 4 MB Zuweisung haben, je nach dem, was du damit so anstellst. Bearbeitest Du damit u.U. auch größere Tabellen, kannst du ruhig auch so 8, 12 oder 16 MB zuweisen. Auch hier war m.W. der Speicher sehr spärlich zugewiesen (im Standard).
    Helfen könnte u.U. auch das Aktivieren des virtuellen Speichers. So wird das System (und seine Programme) ggf. etwas ausgebremst, aber dafür entsteht keine Speicherknappheit mehr. Ist der Virtuelle Speicher deaktiviert, wird der RAM schnell knapp.
     
  4. Mathias

    Mathias New Member

    Welche Netscapeversion hast Du? Bei mir sind Mozilla 1.2.1 28'000KB Speicher zugewiesen. Excel 2001 darf sich 11'000KB schnappen. Manchmal schnappt sich Mozilla zusätzlich die Tastatureingaben, auch wenn ein anderes Programm im Vordergrund ist. Vielleicht passiert das bei Netscape ja auch. :rolleyes:
     
  5. schuetzenbaer

    schuetzenbaer New Member

    vielen dank fuer die tipps;
    werde alles ausprobieren
    und mich wieder melden.

    (lieber bix,
    der tyson ist leider schon wieder weg-
    gottseidank und leider is nix passiert!)

    schuetzenbaer
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Ein Rechner mit MacOS 9.x war 1999 schon nicht (ode nur extrem bedingt) multitaskingfähig. Wieso sollte er das im Jahre 2005 sein ?
    Fehlende Multitasking Eigenschaften waren *damals* DER grund warum ein neues Os unter anderem *dringend* Notwendig war.

    Das OS beherrscht kein Multithreading, das System keine intelliegente Speicherveraltung. Woher soll denn Multitasking kommen ?
    Ich hab hier auch noch so ein altes gerät mit diesem betagten OS - aber im Ernst - ich erwarte von ihm nicht, das er Anforderungen erfüllt die 8 Jahre später den Sinn eines Computers im Erwartungsverständniss wiederspiegeln.

    *ähem
     
  7. schuetzenbaer

    schuetzenbaer New Member

    das kommt davon, wenn so schimmerlose umgeschulte schuetzenbaeren
    alles moegliche vom kompjuter erwarten (...da helfen nur mehr gammastrahlen)

    wenn das problem in echt mit os x geloest ist,
    dann ueberlege ich mir den - wenn auch teuren - umstieg.

    danke fuer den hinweis
     
  8. Mathias

    Mathias New Member

    Ich arbeite hier mit OS 9.2.2 und kann Dir sagen, dass die von Dir beschriebenen Probleme hier gänzlich unbekannt sind. Internet Explorer, Mozilla, Simple Text und Excel arbeiten wunderbar nebeneinander. Ich kann in Simple Text etwas schreiben, den Text in Mozilla kopieren und mir von Excel Adresslisten anzeigen lassen.

    Bei all diesen Aufgaben wirst Du gar keinen Unterschied zwischen OS 9 und OS X bemerken. OS X bringt erst dann echte Vorteile, wenn Du den Prozessor längere Zeit für eine Aufgabe blockieren würdest, z.B. beim kodieren eines Films. Aber für Deine Aufgaben und in Anbetracht Deiner Hardware ist OS 9 das System der Wahl.
     

Diese Seite empfehlen