Versetztes Audio nach ffmpegx0.0.6g

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von gebbi, 10. März 2003.

  1. gebbi

    gebbi New Member

    Vielleicht wurde das Problem hier schon angebracht, ich habe aber leider nichts dazu gefunden.
    Zumindest ist es jetzt so, dass die Münder der Schauspieler sich bewegen, aber der zugehörige Ton erst etwas später einsetzt.
    Das war bei vorhergehenden Versionen von ffmpegx nicht so.
    Installiert habe ich unter 10.2.4 ffmpegx0.0.6g und die neueste "lastbinary". Zum Rippen benutze ich OseX.
    Irgendwelche Ideen?
     
  2. shorm

    shorm New Member

    Um was für eine DVD handelt es sich denn?

    Hatte letztens eine, da ging einfach gar nix...
    ...egal ob SVCD, DivX oder XviD,
    ob mit 0SeX gerippt oder direkt von DVD encodet,
    immer versetzter Ton!

    Hab's dann aufgegeben...
    ...war übrigens die Zusatz-DVD zum Eminem-Album
    "The Eminem Show" für meinen kleinen Bruder.

    shoRm
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    Dürfte eine NTSC-DVD sein...

    NTSC immer in NTSC wandeln - nie in PAL
     
  4. shorm

    shorm New Member

    Nee, nee...
    ...war eine PAL-DVD!
     
  5. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    um was fuer eine dvd handelt es sich denn hier genau?

    rippen konnte ich biss her immer ohne problem.
    das einzige was schiefgehen kann ist wie macmercy bereits schrieb,das man ntsc bruecksichtigen muss das gilt auch fuer divx.

    MACpenta
    ffMPEGxRoX
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hatte ich auch schon, allerdings nicht bei einer DVD, sondern bei einer SVCD, die ich mit ffmpegX für eine DVD transcodieren wollte. Die SVCD war fehlerfrei, erst der transcodierte Film hatte ca. 500ms Versatz.

    Ich habe dann die Daten durch den Demultiplexer gelassen und die Längen geprüft. Die Audio-Datei war über 1.5s länger als die Video-Datei. Keine Ahnung, wie das passieren konnte.

    Die Abhilfe war relativ einfach: Die Audio-Datei nach AIFF exportiert, mit Soundstudio am Ende um die Differenz gekürzt und wieder mit ffmpegX nach MPEG codiert und erneut gemultiplext. So konnte ich nach zwei Annäherungen den Film mit dem Ton synchronisieren.

    Gruss
    Andreas
     
  7. gebbi

    gebbi New Member

    Es handelt sich um die DVD Tomb Raider. Ich lasse sie jetzt übrigens mittels ffmpegX0.0.6 rechnen. Vielleicht packt es diese ältere Version, denn früher hatte ich so ein Problem nie.
     
  8. gebbi

    gebbi New Member

    Ist eine PAL-DVD. Bei dem gerippten Film stimmt der Ton laut VLC-0.5.1a noch. Erst nach dem Umrechnen ist er versetzt.
     
  9. gebbi

    gebbi New Member

    Mit der alten Version ffmpegX0.0.6 fubktioniert es übrigens wunderbar. Kein versetztes Audio mehr. Ich werde nun diese Version benutzen, bis der Fehler behoben ist.
     
  10. immi666

    immi666 New Member

    ich habe eine dvd, bei der nach dem rippen das .vob in ordnung ist,
    aber nach dem encoden habe ich massive pixelstörungen....
    jede 2. sekunde ist das komplette bild verpixelt!!!
    woran kanns liegen? neuer kopierschutz?
     
  11. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    moin,
    ne osex kommt eigendlich noch immer gut zurecht mit kopierschuetzen.

    daran liegts nicht.
    kannst mir die dvd ja schicken dann mach ich dir ne svcd draus;)

    MACpenTa
     
  12. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    gebbi,glaub nich das das ein fehler ist weil ich hab tombraider auch gerippt und alles war ok.

    MACpenTa
     
  13. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    moin,
    ne osex kommt eigendlich noch immer gut zurecht mit kopierschuetzen.

    daran liegts nicht.
    kannst mir die dvd ja schicken dann mach ich dir ne svcd draus;)

    MACpenTa
     
  14. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    gebbi,glaub nich das das ein fehler ist weil ich hab tombraider auch gerippt und alles war ok.

    MACpenTa
     

Diese Seite empfehlen