verständniss frage zu iDVD !!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von XYMOS, 7. Mai 2004.

  1. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,


    habe in iDVD mehere projekte erstellt und rendern lassen - funzt alles bestens..nur wenn ich sie erneut öffne und eine neue DVD brennen will encodet er erneut - das nervt !!
    obwohl das projekt nach dem encoden gesichert wurde (und die projektdatei über 4GB gross ist) beginnt er immer von vorne.

    kann ich das umgehen ?

    -xymos.
     
  2. hsiegl

    hsiegl New Member

    wenn Du mit Toast arbeitest, mußt du die Datei nicht neu rendern, sondern gehst unter Toast einfach unter „kopieren“.

    Gruß
     
  3. dogo.mac

    dogo.mac New Member

    Mit Hurz und Pfurz als Image sichern und dann erst mit z.b. Toast brennen.

    Dom
     
  4. mikezeff

    mikezeff New Member

    Hallo Zusammen,

    wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, kann ich ein fertig gerendertes und gebranntes Filmchen nicht mit iDVD so abspeichern, dass beim nächsten Öffnen nur gebrannt wird, ohne das es zunächst neu gerendert werden muss.
    Wenn ich das mit Toast (habe nur Toast 5 - geht das, oder brauche ich die 6er Version?) mache, kommt sich Toast mit dem Apple-eigenem Brennprogramm ins Gehege? Da ich nur ein Laufwerk (Superdrive) habe, wie geht das mit kopieren?
    Einfach nur die 2 Ordner der mit iDVD selbstgebrannten DVD auf den Desktop kopieren und anschließend diese Ordner mit Toast als DVD brennen?
    Über Hilfe wäre ich dankbar, wollte nem Freund "mal eben" einen von uns gemachten Film brennen und bin fast vom Stuhl gekippt, als der Rechner wieder mit dem rendern begonnen hat - tja, bekommt er sie halt erst morgen...

    Grüße, Michi
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Genau, einfach die DVD mit dem Finder auf die Harddisk kopieren (VIDEO_TS-Ordner, AUDIO_TS ist immer leer, sollte aber mit auf die neue DVD) und danach mit Toast im Format DVD-ROM (UDF) brennen. Sollte aber schon mindestens Toast 5.2.3 sein, besser natürlich Toast 6.

    Man kann das gesamte iDVD-Projekt auch exportieren - dabei gibt es explizit die Option, die gerenderten Datein zu behalten. Dieser Export wird aber riesig, da neben dem gerenderten Projekt, das ja schon mal 4GB gross ist, auch die ganzen Quelldatein im Format DV mitkopiert werden - und das können bei 2h Video schon mal 20GB sein. Und zudem dauert dieser Export ewig. Die DVD kopieren geht viel schneller.

    Gruss
    Andreas
     
  6. mikezeff

    mikezeff New Member

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für Deine kompetente Antwort. Habe es mittlerweile auch getestet:
    Der Film hatte insgesamt ca. 13 Minuten. Das dazugehörige iMovie-Projekt (mit überflüssigen Clips - in iMovie ließ sich der Papierkorb nicht leeren, das Programm hat sich ohne Vorwarnung von selbst beendet) ca. 5,1 GB. Nach dem Export zu iDVD und "Archivieren" (da muss aber dann auch wieder gerendert werden?) waren das dann schon gute 8 GB. Dann habe ich, wie Du geschrieben hast, die zwei Ordner von der DVD auf die Festplatte kopiert und anschließend mit Toast 5.2.3 als DVD gebrannt. Größe ist jetzt nur noch 1,5 GB. Das Brennen hat dann auch fast "nur" eine halbe Stunde gedauert. Einziger Nachteil: die DVD kann nicht mehr verändert werden.
    Vielen dank für den Tipp, macht echt Spaß hier...

    Viele Grüße,

    Michi
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, das ist natürlich die Konsequenz daraus. Aber iDVD ist eh nicht in der Lage, mehrere Projekte zu verwalten. Irgenwelche Daten scheinen global für alle Projekte abgelegt zu werden.

    Will sagen: Wenn Du mit einem iDVD-Projekt fertig bist, die DVD gebrannt hast und danach ein neues Projekt beginnst, kann es durchaus sein, dass iDVD viele Fehlermeldungen bringt, wenn Du später wieder mal das alte Projekt zu öffnen versuchst. Da werden Dateien vermisst und andere Dinge. Ist mir eben kürzlich passiert.

    Also immer nur an einem Projekt arbeiten, dieses komplett abschliessen und erst dann mit dem nächsten beginnen. Hilft Ärger zu ersparen ;)

    A propos Ärger: Gerade diese Woche wollte iDVD bei meinem aktuellen Projekt auf ein mal die Menus nicht mehr animieren, weder in der Vorschau noch auf der gebrannten DVD-R(W). Egal, wie oft ich den entsprechendne Knopf bzw. Menubefehl ausgeführt habe, die Animationen waren weg. Der Film als solches aber war in Ordnung. Nun, mir blieb nichts anderes übrig, als das Projekt zu löschen und nochmals von vorne zu beginnen. Jetzt sind die Menus wieder animiert. Was das wohl wieder war....

    Gruss
    Andreas
     
  8. mikezeff

    mikezeff New Member

    Hallo Andres,

    ja, ein Projekt sollte schon abgeschlossen sein.
    Bloß: mit den ganzen Möglichkeiten, die iDVD bietet, ist es bei mir wie mit Parken auf einem großen Parkplatz, wo keine Autos stehen. Ich kann mich nicht entscheiden welchen Parkplatz ich nehmen soll. :))

    Also, vielen Dank nochmal,

    Michi
     

Diese Seite empfehlen