--------------------verwirrendes Outlook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigl, 24. Dezember 2002.

  1. Chrigl

    Chrigl New Member

    -----hat jemand von euch eine Ahnung wie Outlook (v. 5.05) mit den Datengrössen im Anhang bei einem Mail agiert.

    Jetzt wollte ich gerade eine .sit-Datei jemandem schicken, die laut Apple-Info eine Grösse von 1,5MB hat. Als ich diese Datei in den Anhang des Mailprogrammes tat, zeigte dieses eine Grösse von nur 1MB an. Das Beste kam aber, als ich das Mail losschickte, - Dateigrösse über 2MB.

    Ich verstehe jetz nur noch Bahnhof bei diesem Daten-Roulet-Spiel. Hoffentlich kann mir jemand erklären, weshalb das so ist.

    weihnachtswarme Grüsse
    Chrigl
     
  2. Dradts

    Dradts New Member

    wenn du über den finder die "info" box über eine datei aufrufst, so zeigt der finder nicht die reale dateigröße an, sondern die anzahl der belegten sektoren auf der platte. je nach größe der platte kann dadurch die angezeigte dateigröße um mehrere mb nach oben variieren.

    wenn du die datei dann in deine mail einfügst, zeigt outlook express die reale dateigröße an (also in bytes).

    beim verschicken wird die datei dann mittels base64 codiert. daduch wird die datei nochmals aufgebläht, weshalb die zu verschickenden daten dann mehr betragen, als die reale größe der datei.
     
  3. Russe

    Russe New Member

    ja, das habe ich auch bemerkt. aber das passiert auch mit anderen codierungen, nicht nur mit base64. diese codierung nutze ich nur, wenn ich angehängte texte oder bilder an einen pc schicken muss.

    russe
     
  4. Chrigl

    Chrigl New Member

    @ Dradts
    vielen lieben Dank für die Erklärung. Jetzt bin ich schon wieder einen 1Bit gescheiter :))

    -Gibt es denn eine Möglichkeit die reale Dateigrösse über den System-Finder abzurufen oder bin ich da immer auf ein Hilfsprogramm angewiesen?
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

Diese Seite empfehlen