VERZWEIFLUNG: Final Cut Studio und Snow Leopard

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von flipser, 7. November 2009.

  1. flipser

    flipser Member

    Hallo!

    Folgendes Problem: Habe bisher auf einem G5 mit Final Cut Studio 5 gearbeitet. Jetzt ist der kaputt und ich habe gestern einen gebrauchten 24''-iMac bekommen, auf dem jetzt OS 10.6.1 installiert ist. Alles hat wunderbar funktioniert, bis ich zu der Software kam, um die es mir letztendlich geht: Final Cut.

    Bei der Installation kommt die Meldung:

    "Ihr Computer hat nicht die erforderliche Hardware für diese Software. Details finden Sie in der Bitte lesen-Datei."

    Ich bin wirklich verzweiflet, da ich den Computer nahezu nur zum Filmschneiden verwende aber auf keinen Fall das Geld habe, mir das neue Final Cut Studio 7 zu kaufen. Gibt es irgendetwas, das ich tun kann, um die Software zum Laufen zu bekommen??


    Ich wäre unglaublich dankbar für eure Hilfe!!
    Grüße,
    Flipser
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Version von FCS ist ja offensichtlich für den G5, also mit PPC-Code geschrieben. Damit läuft sie nicht nativ unter einem Intel-Mac. Aber genau für diese Falle hat Apple die PPC-Emulation "Rosetta" entwicklelt. Damit müsst dein FCS auch unter dem Intel-Mac laufen. Bei deinem iMac ist Rosetta vermutlich nicht installiert. Das kannst du allerdings mit den 10.6-DVDs leicht nachholen. Mit Rosetta laufen PPC-Programme mit eingeschränkter Leistung. Da dein iMac mit Sicherheit stärker ist als der alte G5 dürftest du den Unterschied nicht bemerken.

    MACaerer
     
  3. flipser

    flipser Member

    Wow, mein Herz hat wieder angefangen zu schlagen... vielen Dank für die Antwort! Es scheint also Hoffnung zu geben...

    Ich habe tatsächlich auf der Installations-Disc von Snow Leopard eine Aktualisierung (komischerweise stand nicht "installieren" sondern "aktualisieren" dran) für Rosetta gefunden und sie durchgeführt.
    Nur hat das nichts geändert, beim Intsallationsversuch taucht nach wie vor die Fehlermeldung bezüglich der Hardware auf.

    Kann das dann überhaupt etwas mit dem System zu tun haben? Wäre das nicht ein Softwareproblem?

    Außerdem: Final Cut Express HD 3 ließ sich zwar installieren, aber wenn ich es öfnnen will erscheint die Meldung: "Konfiurationsfehler: Für diese Software wird bestimme Hardware oder Software benötigt, die jedoch fehlt: AGP-Grafikkarte".

    Könnte das Problem mit FCS auch damit zusammenhängen?
    Ließe sich das trotzdem durch ein Software-Update o.ä. beheben??

    Viele Grüße,
    Flipser
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich selber verwende Final Cut Pro nicht, daher weiß ich auch nicht ob es eine bestimmte Hardware (Grafikkarte) voraussetzt. Andererseits glaube ich vor kurzem in einem Forum gelesen zu haben, dass jemand auch FCP 3 unter 10.6.1 zum Laufen gebracht hat. Wenn das zutrifft müsste es mit FCP 5 doch auch gehen.

    MACaerer
     
  5. flipser

    flipser Member

    Stimmt, das macht Sinn - jetzt fragt sich nur wie.

    Hat irgendjemand hier noch eine Idee bezüglich dieser Problematik? Oder Informationen darüber, ob Rosetta zu diesem Zweck überhaupt taugt? Ich bin für jede Hilfe dankbar!!

    Viele Grüße,
    Flipser
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Da Rosetta eine PPC-CPU emulieren muss, also die PPC-Befehle in Intel-Befehle übersetzen muss, damit die Intel-CPU diese verarbeiten kann, glaube ich, wird FCP den Rechner so richtig in Knie gehen lassen, falls es überhaupt funktioniert. Daher kann man wirklich nach dem Sinn fragen, den ich eher verneinen würde!

    Wenn du FCP auf einem Intel-Mac nutzen willst, warum dann nicht die aktuelle Version als Update kaufen?
     
  7. shorafix

    shorafix New Member

Diese Seite empfehlen