VHS-digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chilipepper, 13. Januar 2004.

  1. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Hi Leute,

    ich muss unbedingt mehrere VHS-Kasetten digitalisieren.
    Hat das schon einmal jemand gemacht und kann mir sagen wie das geht?
    Ich habe ein analoge Videokamera mit S-Video out.
    Nun möchte ich das auf einen Mac (wahlweise iMacG4 17" 800MHZ;; oder ein Pb15" G41,.25GHZ) kopieren.
    Wie kann ich die Kamera oder von mir aus auch einen Videorecorder anschließen und die Videos digitalisieren! Ginge es möglicherweise über einen Adapter?
    Ich muss die Videos danach in iMovie bearbeiten können!
     
  2. disdoph

    disdoph New Member

    Einfach anschließen Deiner analogen Kamera geht nicht.

    Eine TV-Karte geht bei Dir nicht, da Du keine PCI-Steckplätze hast.

    Dann gäb's da noch DV-Wandler (analog<->digital) wie den Datavideo DAC-100. Die wandeln das Signal in DV um und Du könntest gleich mit iMovie weiterarbeiten. Es fallen aber ziemlich große Datenmengen an. Wenn Du hier einen Videorekorder anschließt, kannst du auch TV gucken.

    eyeTV von www.elgato.com ist auch noch eine Möglichkeit. Da gibt's jetzt eine externe Box die MPEG1 liefert (Anschluß per USB) und in ein paar Wochen eine die MPEG2 ausgibt (Anschluß per Firewire). Diese Teile haben den Vorteil, dass auch schon ein TV-Tuner integriert ist und die programmierte Aufnahmen machen kannst (auch Timeshift möglich). Auch weiterbearbeiten/schneiden kann man die Aufnahmen mit der mitgelieferten Software. Die Datenmengen sind hier wegen MPEG1/MPEG2 nicht so groß.

    Gruß!

    disdoph
     
  3. oppliger

    oppliger New Member

    Hallo!

    Hier ist die Ideale Lösung dazu:

    http://store.apple.com/Apple/WebObj...p2H3nx13dkcSPr/0.0.7.1.0.5.21.1.7.1.0.0.0.1.0

    Du brauchst dazu einen FireWire Anschluss, und den hast Du ja an Deinem Mac!!!

    Ich denke der Preis ist gerechtfertigt!


    Ich selber habe die Matrox RT Mac Karte ........... Ist jedoch rausgeschmissenes Geld, wenn man einen G5 hat oder FCP4
    (es gibt sowiso noch keine Treiber für Panther)



    Gruss Tom
     
  4. oppliger

    oppliger New Member

  5. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Das mit den großen Datenmengen ist kein Problem, wenn ich das ganze hinterher wieder komprimieren kann. Am Schluß sollte ich .mpg haben. Da die Viedos auf eine CD müssen, die hauptsächlich von Windows-usern angesehen wird.
    Oppliger muss ich leider sagen das die Teile im Apple store zwar echt super sind, aber da ich das ganze für eine ABI-Zeitung mache ist das Budget begrenzt, leider!
    Das mit dem Datavideo DAC-100 klingt ganz gut, wo bekomme ich den (cyberport?), kannst du mir sagen was er kostet?
     
  6. disdoph

    disdoph New Member

    Kostet bei cyberport 249.-Euro. eyeTV (MPEG1 mit USB) dürfte so in der gleichen Preisklasse liegen. Bei eyeTV kannst Du gleich, falls Toast vorhanden, eine VCD mit dem Material brennen. DV müsstest Du z. B. mit ffmpegX in das gewünschte Format umwandeln.
     
  7. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die DAC-100 ist noch teuerer, liegt glaube ich bei 299€.

    Gruss
    Kalle
     
  8. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Dank!

    Werd mal schauen welches für mich die beste Lösung ist! Es wäre allerdings auch sehr peinlich, wenn ich eine Dosen-user bitten müsste die Videos über einen S-video Eingang einzuspielen und mir dann zu geben, oder? :)
    Nochmals Danke ihr habt mir sehr weiter geholfen!

    Gruß
    Daniel
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wenn du in Zukunft so was öfter machen willst, such dir lieber ne gescheite Lösung. Vielleicht machste dazu noch n extra Thread auf ;)

    Gruss
    Kalle
     
  10. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Wenn du das ganze Videomaterial einmal als DV auf deiner HD hast, so kannst du mit Toast 5 (oder 6) aus iMovie direkt eine VCD brennen. Ich habe das mit ein paar selber aufgenomenen Filmen bereits gemacht. Es dauert zwar etwas lange und die Qualität der VCD ist nicht gerade berauschend, aber du bringst so 60 Minuten Film auf eine billige CD.

    Gruss GU
     
  11. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Ich würde mir echt gerne eine "gescheite" Lösung suchen! Wenn du auch dafür bist, kannst du den Spaß ja bezahlen :) , als Belohnung mach ich dann den extra Thread auf!
    Abgesehen von den Studienfahrt-Videos voller .................... Schüler und heimlich im Unterricht gedrehten Videos (sind echt genial) habe ich auch noch ne ganzen Haufen andere privater Videos die ich gerne digitalisieren würde. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, habe es aber bis jetzt nicht echt angepackt.
    Vielleicht bekomme ich von meinen Leuten nen Zuschuß, dann gibts die "gescheite" Lösung. Wäre das Teil erstmal da, würde mein Vater bestimmt wollen, dass ich auch die ganzen ander (Familien) Videos digitalisiere, dann würde es sich sogar lohnen!

    Gruß
    Daniel
     
  12. disdoph

    disdoph New Member

    Nö Kalle, die kost 249.-€ bei cyberport. Hab selbst geguckt.

    :)
     
  13. Sunshine

    Sunshine New Member

    Also ich kann den Datavideo DAC-100 voll und ganz empfehlen. Benutze das Gerät seit ca. 2 Monaten ohne Probleme. Der Datavideo bietet Cinch und S-VHS Ein- und Ausgänge.

    Die Qualität des digitalisierten Videos ist für meine Augen nicht vom Original zu unterscheiden.

    Anschluß einfach über den FireWire-Port. Es sind keine Treiber notwendig. Der Datavideo wird von iMovie, FCE und FCP einwandfrei erkannt und arbeitet perfekt mit den Programmen zusammen.
     
  14. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Hi Leute,

    ich muss unbedingt mehrere VHS-Kasetten digitalisieren.
    Hat das schon einmal jemand gemacht und kann mir sagen wie das geht?
    Ich habe ein analoge Videokamera mit S-Video out.
    Nun möchte ich das auf einen Mac (wahlweise iMacG4 17" 800MHZ;; oder ein Pb15" G41,.25GHZ) kopieren.
    Wie kann ich die Kamera oder von mir aus auch einen Videorecorder anschließen und die Videos digitalisieren! Ginge es möglicherweise über einen Adapter?
    Ich muss die Videos danach in iMovie bearbeiten können!
     
  15. disdoph

    disdoph New Member

    Einfach anschließen Deiner analogen Kamera geht nicht.

    Eine TV-Karte geht bei Dir nicht, da Du keine PCI-Steckplätze hast.

    Dann gäb's da noch DV-Wandler (analog<->digital) wie den Datavideo DAC-100. Die wandeln das Signal in DV um und Du könntest gleich mit iMovie weiterarbeiten. Es fallen aber ziemlich große Datenmengen an. Wenn Du hier einen Videorekorder anschließt, kannst du auch TV gucken.

    eyeTV von www.elgato.com ist auch noch eine Möglichkeit. Da gibt's jetzt eine externe Box die MPEG1 liefert (Anschluß per USB) und in ein paar Wochen eine die MPEG2 ausgibt (Anschluß per Firewire). Diese Teile haben den Vorteil, dass auch schon ein TV-Tuner integriert ist und die programmierte Aufnahmen machen kannst (auch Timeshift möglich). Auch weiterbearbeiten/schneiden kann man die Aufnahmen mit der mitgelieferten Software. Die Datenmengen sind hier wegen MPEG1/MPEG2 nicht so groß.

    Gruß!

    disdoph
     
  16. oppliger

    oppliger New Member

    Hallo!

    Hier ist die Ideale Lösung dazu:

    http://store.apple.com/Apple/WebObj...p2H3nx13dkcSPr/0.0.7.1.0.5.21.1.7.1.0.0.0.1.0

    Du brauchst dazu einen FireWire Anschluss, und den hast Du ja an Deinem Mac!!!

    Ich denke der Preis ist gerechtfertigt!


    Ich selber habe die Matrox RT Mac Karte ........... Ist jedoch rausgeschmissenes Geld, wenn man einen G5 hat oder FCP4
    (es gibt sowiso noch keine Treiber für Panther)



    Gruss Tom
     
  17. oppliger

    oppliger New Member

  18. Chilipepper

    Chilipepper New Member

    Das mit den großen Datenmengen ist kein Problem, wenn ich das ganze hinterher wieder komprimieren kann. Am Schluß sollte ich .mpg haben. Da die Viedos auf eine CD müssen, die hauptsächlich von Windows-usern angesehen wird.
    Oppliger muss ich leider sagen das die Teile im Apple store zwar echt super sind, aber da ich das ganze für eine ABI-Zeitung mache ist das Budget begrenzt, leider!
    Das mit dem Datavideo DAC-100 klingt ganz gut, wo bekomme ich den (cyberport?), kannst du mir sagen was er kostet?
     
  19. disdoph

    disdoph New Member

    Kostet bei cyberport 249.-Euro. eyeTV (MPEG1 mit USB) dürfte so in der gleichen Preisklasse liegen. Bei eyeTV kannst Du gleich, falls Toast vorhanden, eine VCD mit dem Material brennen. DV müsstest Du z. B. mit ffmpegX in das gewünschte Format umwandeln.
     
  20. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die DAC-100 ist noch teuerer, liegt glaube ich bei 299€.

    Gruss
    Kalle
     

Diese Seite empfehlen