Video digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ChinaNorbert, 22. Juli 2003.

  1. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    Mit welchem System habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
    Formac?

    Was ist bei Kauf zu bedenken?

    Norbert
     
  2. disdoph

    disdoph New Member

    Da Du ja ein PB hast, muss es ja eine externe Lösung sein.

    Von Formac hört man nichts gutes hier. eyeTV von elgato soll aber recht gut sein.

    Gruß!

    Tom
     
  3. mischi

    mischi New Member

    Also von Formac zu sagen, dass man nix gutes hört mag ja noch angehen, aber eye-tv mit dem Formac Teil zu vergleichen, ist der Vergleich zwischen Birnen und Aepfeln: das eine Teil nutzt Firewire (Formac) u. das andere USB (EyeTv) und genau da ist auch der Digitalisierungshaken: wenn Du Deine Videos auf DVD sichern magst (als richtige m2v z.B. mit iDVD) dann bringt Dir eine Aufzeichnung mit einem USB-Teil nix ... die Daten reichen einfach nicht.

    Aehm - also ich habe mir kurz das Formac Teil geliehen und kann nicht klagen - einziger Haken, dass man bei einer Digitalisierung von reinem Audio (Tape) zunächst immer ein fikitives Videosignal mit aufzeichnen muss. Die Qualität ist allerdings genial. Allerdings ist mir der PREIS viel zu hoch, so dass ich zu meiner Empfehlung komme: die interne Karte von Meilenstein (ich weiss DU HAST EIN PB, aber es gibt für umme externe PCI Boxen, die incl. Karte den Formacpreis locker unterbieten): die Qualität liegt deutlich über den der USB Teile, das (nach meinem Befinden beste) Format (Motion jpeg A) laesst sich gut für iDVD verwenden (bei der Digitalisierung alter VHS Kasetten ist die Qualität vergleichbar) und der Preis stimmt auch ...Haken gibt es auch: mein G4 933 (1.5 GB RAM, OSX 10.2.4) ist während der Digitalisierung voll beschäftigt, kann also nix anderes parallel dabei tun, nicht einmal den gerade zu digitalisierenden Film anschauen.

    Wenn Du Profi bist & zuviel Geld hast, dann ist eine externe Firewirelösung das Beste - es gibt da noch ein paar Konkurrenten zu Formac ... nur das Teil von Pinacle sollte man meiden, denn da hat der Codec einen argen Bug - zumindest meine Versuche kann man unter Kosten & Schäden buchen ...

    gruss

    mischi
     
  4. disdoph

    disdoph New Member

    Na ja, mit ffmpegX kann man die MPEG1 von eyeTV auch in's DVD-Format bringen. Falls mit in 'high quality' aufgenommen hat, gehts auch mit der Qualität. Ich konnte jedenfalls keinen Unterschied zum normalen TV-Bild feststellen. Eine PCI-Karte würde ich aber auch vorziehen.

    Freilich kann man eine USB-Lösung nicht mit Firewire vergleichen. eyeTV hat dafür aber Timeshift und noch ein paar andere Sachen.

    Eine relativ günstige Firewire-Lösung ist glaube ich noch der DV-Wandler von Datavideo DAC-100. Bei DV braucht man aber ziemlich viel Platz auf der Platte, was bei eyeTV auch nicht der Fall ist, weil gleich in MPEG1 umgewandelt wird.

    Gruß!

    Tom
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

  6. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    danke für die ausführlichen Ratschläge

    Norbert
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Für DV ist immer noch der Canopus ADVC-100 "state of the art". Die Dazzle ist billigware (kein AV-Sync), vom Formac kann man eh nur abraten.

    Die MPEG1-Lösung mit EyeTV kommt technologiebedingt (USB, MPEG1) niemals an eine FireWire-Lösung heran, zudem kann man nicht mit iMovie/iDVD arbeiten.

    http://www.canopus.de/DE/products/advc-100/pm_advc-100.asp

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen