Video-DVD aus Eye-TV

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Lila55, 15. Juli 2006.

  1. Lila55

    Lila55 New Member

    An sich kein Problem, lässt sich ja direkt aus Eye-TV mit Toast brennen.

    Nun habe ich aber einen Film aufgenommen, der 5.9 GB gross ist. Wie kriege ich die Datei kleiner, sodass sie als Video auf eine normale DVD passt?
     
  2. 90210

    90210 New Member

    Wenn du Toast 7 hast kannst du sie ja direkt verkleinern, ansonsten gibts noch Popcorn oder DVD2Onex.
     
  3. Lila55

    Lila55 New Member

    Ja, habe ich. Aber soweit ich das sehen konnte funktioniert das über Toast nur bei einer DVD-Kopie und DVD2Onex nimmt die Datei, die im Eye-TV Format vorliegt, auch nicht an. :confused:
     
  4. JuliaB

    JuliaB New Member

    In der Toast-"Schublade" ist ein Schieberegler, mit dem Du die Video-Qualität einstellen kannst. Damit solltest Du die Datei unter 4,3 GB bringen können.
     
  5. Lila55

    Lila55 New Member

    Danke, Julia, das habe ich gleich probiert. Ich habe den Regler von better auf good verschoben, aber leider scheint das an der Grösse nichts zu ändern. Toast sagt mir auch hier, dass 6.03 GB gebraucht werden (genausoviel wie bei den beiden höheren Qualitätsstufen), aber nur 4.38 GB vorhanden sind.
     
  6. JuliaB

    JuliaB New Member

    Nimm mal die .eyetv-Datei und lass Dir mit ctrl-click den Paketinhalt zeigen. Da ist eine .mpg-Datei drin. Vielleicht wird die ja angenommen zum Kleinrechnen??
     
  7. Lila55

    Lila55 New Member

    Die .mpg-Datei habe ich gefunden. DVD2Onex hat auch die nicht erkannt und Toast rechnet nur klein, was auf einer DVD angeboten wird zum kopieren.
    ffmpegX hat diese Datei nun angenommen (die komplette von Eye-TV vorher nicht). Könnte ich damit evtl. das ganze in etwas umrechnen, was dann wiederum von DVD2Onex verkleinert werden könnte? Und welche Einstellung müsste ich dafür wählen?
    Ich kenne mich mit Video leider so überhaupt nicht aus.

    Wenn garnix geht muss das ganze halt auf eine DL-DVD.
     
  8. 90210

    90210 New Member

    Geht doch ganz einfach, mach mit Toast ein DVD Image ( mit dem Inhalt der grösser ist als 4.3 GB ), danach diese Image mounten und runterrechnen lassen.
     
  9. AGB

    AGB New Member

    So mach ich es auch, und das funktioniert.
     
  10. JuliaB

    JuliaB New Member

    Sehr guter Tipp, danke!!!!!
     
  11. Lila55

    Lila55 New Member

    So hats nun geklappt, danke! :biggrin:
    Vom Image konnte ich nun mit Toast eine "DVD Video from Video_TS" erstellen. Runterrechnen war nicht mehr nötig, die Video_TS Datei im Image hatte nur noch etwas über 4 GB.
     
  12. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich mach das etwas anders:

    Nachdem ich den Film an Toast übergeben habe, stelle ich dort auf Dual-layer "DVD-DL". Danach aus dem Menü "Ablage" den Film "Als Image-Datei sichern..." und irgendwo auf der festplatte sichern.

    Wenn Toast fertig ist, das Programm beenden. Danach das gesicherte Image durch Doppelklick öffnen, wobei Toast automatisch gestartet wird und danach mit der Komprimierung von Taost 7 auf eine normale DVD brennen.


    Gruss GU
     
  13. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die eyeTv Rohdatei zu nehmen ist der falsche Weg !

    Kein mit eyeTv aufgenommener Film hat wirklich 5.9GB. Sobald man den Film exportiert (ungewandelt natürlich), ist er meist wesentlich kleiner. Zusatzinformationen im DVB Stream werden dann gelöscht.

    Der Film wird also exportiert wahrscheinlich locker unter 5gig sein, so das Du nicht nur Zeit und unnötigen Aufwand sparst, sondern auch die Bildqualität erhälst.


    OK, wenn Du jetzt 5h Film am Stück hast schon, aber normale Spielfilme in der 2h Liga sind immer klein genug.
     
  14. JuliaB

    JuliaB New Member

    Versteh ich nicht ganz, was genau wählst Du da beim Export aus???
     

    Anhänge:

  15. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Nanu, Deins ist auf englisch ? Na egal:

    no reencoding
    mpeg program stream

    Vorher kannst Du natürlich den Film schneiden, sprich start/ende setzen und evtl. Werbung löschen
     
  16. JuliaB

    JuliaB New Member

    Ui, das war schnell, danke!
    Und daraus macht Toast dann eine normale DVD?!
     
  17. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Ja, Du bekommst dann ein sauberes mpeg2 Filmchen, Toast brennt das genauso wie die ursprüngliche eyeTV Datei.

    Nur die Dateigröße ist wesentlich kleiner
     
  18. Lila55

    Lila55 New Member

    Auch eine gute Möglichkeit. Ich seh schon, viele Wege führen nach Rom ;)

    Und durch den Export als MPEG Stream gibts keinen Qualitätsverlust? Oder wird da garnichts wirklich in ein anderes Format umgewandelt und es hat sich nur der Name der Datei geändert?

    Edit: Wollte das gerade mal testen, aber leider kommt bei mir dann die Meldung, dass die Quicktime Mpeg2 Wiedergabekomponente nicht installiert ist und ich die erst kaufen müsste. :meckert:
     
  19. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Wie ich schon schrieb, nein die Daten bleiben, es wird nur unnützes Zeug aus dem DVB Stream gelöscht.

    Es steht ja auch dick im Menüeintrag "ohne neucodierung"

    Es ist der einzige Weg so, steht auch im readMe von eyeTV, alles andere ist mit Nachteilen verbunden
     

Diese Seite empfehlen