Video für Windows-Welt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kickboard2000, 10. Mai 2003.

  1. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    hi ihr mpeg-cracks...
    Möchte am Mac mit iMovie einen Film bauen (SKI-Freizeit als Erinnerung für Schüler und Eltern - also verviefältigbar), der dann in einem von Dosen lesbarem Format auf CD abgespeichert werden soll.
    Da tauchen für mich als Video-Beginner 1001 Fragen auf:
    Habe den Film (6min)testweise in folgenden Formaten aus iMovie exportiert:
    A
    QT Höchste Qualität: Zu groß für CD (1,1GB)
    Mit Quicktime in MPeg4 umgewandelt:
    Der Film ruckelt wie blöd (zumindest wenn man ihn mit QT auf dem Mac abspielt).
    B
    Aus iMovie als VideoCD-Format exportiert:
    Garnicht schlecht für 55MB - aber wenn mans bildschirmfüllend sehen will, wirds halt doch unscharf.

    Was empfehlt ihr?
    Mit was schaun sich Dosen-Menschen Videos an?
    Media Player?
    Oder sollen ich das ganze als QT-Datei belassen - den QT-Player gibts ja auch kostenlos für WINDOWS?

    Danke für Tips Jörg
     
  2. Achmed

    Achmed New Member

    windows = mediaplayer.

    divx wäre noch ein alternatives verfahren.
     
  3. dasPixel

    dasPixel New Member

    naja.. grundsätzlich isses ja so, dass jedes System (also MACs und DOSen) ja prinzipiell keine eigenen formate haben (okay... manche DOSen-Jünger haben probs mit .movs .. mangels quicktime-player)
    ...
    der unkomplizierteste Player für ne DOSe ist WINAMP 3.0 eigentlich als MP3-player konzipiert, ließt das proggy in der neusten version auch videos ab (und is ned so hungrig wie der MS MediaPlayer)

    mach aber mal n mpeg... und spiel n bissl mit den export-optionen rum... :D
     
  4. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo Jörg,

    ich würd in höchster Qualität exportieren und aus der Datei dann mit ffmpegx eine SVCD machen. Hab ich noch nie probiert, dürfte aber eigentlich ohne Probleme gehen.

    Hier noch ein guter Link in Sachen Video:

    http://www.vevelt.de/iMac/index.html

    Gruß!

    Tom
     
  5. Achmed

    Achmed New Member

    SVCD ist schon gut; kann aber nicht jeder auf windows abspielen. winamp spielt afaik keine svcds ab.
    videolan macht es.

    ein pro argument vcd/svcd wäre noch die abspielmöglichkeit am dvd player.
     
  6. mifa

    mifa New Member

    Ich würde Dir aufgrund der besten Kompatibilität zu VCD raten. Das kann mittlerweile eigentlich jeder Mac, jede DOSe und fast jeder DVD-Player.
     
  7. alberti11

    alberti11 New Member

    @ achmed

    Wenn du nur 6 Minuten hast, dann empfehl ich dir den Film in eine sog. Mini DVD umzuwandeln,

    Siehe:
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=68139

    Den "velvet" link von oben, leg ich dir auch ans Herz.


    Wenn du eine Mini DVD hast, kannst du die auf jedem PC, ob Win oder Mac spielen; man braucht nur einen Software DVD Player. In dem wählt man als Datei dann den video TS Ordner aus.
    Bei den Heim DVD Playern ist es mit der Kompatibilität nicht so gut bestellt, da die meisten nicht die Daten zur Identifizierung hernehmen, sondern den Rohling selber und der ist bei einer Mini DVD natürlich ein normaler CD Rohling. Etwa 10 -15% der DVD-Player sind kompatibel.
    Schau mal da rein:
    http://www.dvdrhelp.com/dvdplayers

    Viel Spaß beim Videotieren!!

    Ali
     
  8. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    hi ihr mpeg-cracks...
    Möchte am Mac mit iMovie einen Film bauen (SKI-Freizeit als Erinnerung für Schüler und Eltern - also verviefältigbar), der dann in einem von Dosen lesbarem Format auf CD abgespeichert werden soll.
    Da tauchen für mich als Video-Beginner 1001 Fragen auf:
    Habe den Film (6min)testweise in folgenden Formaten aus iMovie exportiert:
    A
    QT Höchste Qualität: Zu groß für CD (1,1GB)
    Mit Quicktime in MPeg4 umgewandelt:
    Der Film ruckelt wie blöd (zumindest wenn man ihn mit QT auf dem Mac abspielt).
    B
    Aus iMovie als VideoCD-Format exportiert:
    Garnicht schlecht für 55MB - aber wenn mans bildschirmfüllend sehen will, wirds halt doch unscharf.

    Was empfehlt ihr?
    Mit was schaun sich Dosen-Menschen Videos an?
    Media Player?
    Oder sollen ich das ganze als QT-Datei belassen - den QT-Player gibts ja auch kostenlos für WINDOWS?

    Danke für Tips Jörg
     
  9. Achmed

    Achmed New Member

    windows = mediaplayer.

    divx wäre noch ein alternatives verfahren.
     
  10. dasPixel

    dasPixel New Member

    naja.. grundsätzlich isses ja so, dass jedes System (also MACs und DOSen) ja prinzipiell keine eigenen formate haben (okay... manche DOSen-Jünger haben probs mit .movs .. mangels quicktime-player)
    ...
    der unkomplizierteste Player für ne DOSe ist WINAMP 3.0 eigentlich als MP3-player konzipiert, ließt das proggy in der neusten version auch videos ab (und is ned so hungrig wie der MS MediaPlayer)

    mach aber mal n mpeg... und spiel n bissl mit den export-optionen rum... :D
     
  11. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo Jörg,

    ich würd in höchster Qualität exportieren und aus der Datei dann mit ffmpegx eine SVCD machen. Hab ich noch nie probiert, dürfte aber eigentlich ohne Probleme gehen.

    Hier noch ein guter Link in Sachen Video:

    http://www.vevelt.de/iMac/index.html

    Gruß!

    Tom
     
  12. Achmed

    Achmed New Member

    SVCD ist schon gut; kann aber nicht jeder auf windows abspielen. winamp spielt afaik keine svcds ab.
    videolan macht es.

    ein pro argument vcd/svcd wäre noch die abspielmöglichkeit am dvd player.
     
  13. mifa

    mifa New Member

    Ich würde Dir aufgrund der besten Kompatibilität zu VCD raten. Das kann mittlerweile eigentlich jeder Mac, jede DOSe und fast jeder DVD-Player.
     
  14. alberti11

    alberti11 New Member

    @ achmed

    Wenn du nur 6 Minuten hast, dann empfehl ich dir den Film in eine sog. Mini DVD umzuwandeln,

    Siehe:
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=68139

    Den "velvet" link von oben, leg ich dir auch ans Herz.


    Wenn du eine Mini DVD hast, kannst du die auf jedem PC, ob Win oder Mac spielen; man braucht nur einen Software DVD Player. In dem wählt man als Datei dann den video TS Ordner aus.
    Bei den Heim DVD Playern ist es mit der Kompatibilität nicht so gut bestellt, da die meisten nicht die Daten zur Identifizierung hernehmen, sondern den Rohling selber und der ist bei einer Mini DVD natürlich ein normaler CD Rohling. Etwa 10 -15% der DVD-Player sind kompatibel.
    Schau mal da rein:
    http://www.dvdrhelp.com/dvdplayers

    Viel Spaß beim Videotieren!!

    Ali
     

Diese Seite empfehlen