Video_TS zu VCD

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 90210, 13. Mai 2003.

  1. 90210

    90210 New Member

    Salü

    Wenn ich mit dem DVD Player den Video TS Ordner öffne habe ich einen Ton. Wenn ich den Ordener, resp. die .VOB Datei mit Quicktime öffne habe ich kein Ton, also auch keine möglichkeit zu einer VCD zu codieren.


    Weiss jemand wie ich einen Video_TS Ordner zu einer VCD bringe.


    Schon mal Danke
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der VIDEO_TS-Ordner enthält erst mal chiffrierte Daten. Die müssen erst mal mit OSEx gerippt werden. Dann bekommst Du MPEG2-Dateien. Diese Dateien haben nun eine viel zu grosse Bitrate, um auf eine VCD zu passen. Die Bitrate muss gesenkt werden, man spricht von Transcodieren. Im Falle einer VCD nicht nach MPEG2, sondern nach MPEG1.

    Die verkleinerten MPEG-Dateien müssen anschliessend mit einem geeigneten Programm zu einem VCD-Image (Bin/Cue) verarbeitet werden, damit man es anschliessend mit Toast brennen kann.

    Das alles ist nicht ganz so einfach, wie es klingen mag. Macmercy hat aber einen genialen Lehrgang verfasst, der diesen Vorgang bis ins Detail beschreibt. Da Macmercy dem Mac leider untreu geworden ist, führt jemand anders diese Seiten weiter:

    http://www.vevelt.de/iMac/index.html

    Anstelle einer VCD solltest Du übrigens besser SVCD nehmen. Die Qualität ist um Faktoren besser und kommt der einer DVD schon relativ nahe.

    Gruss
    Andreas
     
  3. 90210

    90210 New Member

    Salü

    Wenn ich mit dem DVD Player den Video TS Ordner öffne habe ich einen Ton. Wenn ich den Ordener, resp. die .VOB Datei mit Quicktime öffne habe ich kein Ton, also auch keine möglichkeit zu einer VCD zu codieren.


    Weiss jemand wie ich einen Video_TS Ordner zu einer VCD bringe.


    Schon mal Danke
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der VIDEO_TS-Ordner enthält erst mal chiffrierte Daten. Die müssen erst mal mit OSEx gerippt werden. Dann bekommst Du MPEG2-Dateien. Diese Dateien haben nun eine viel zu grosse Bitrate, um auf eine VCD zu passen. Die Bitrate muss gesenkt werden, man spricht von Transcodieren. Im Falle einer VCD nicht nach MPEG2, sondern nach MPEG1.

    Die verkleinerten MPEG-Dateien müssen anschliessend mit einem geeigneten Programm zu einem VCD-Image (Bin/Cue) verarbeitet werden, damit man es anschliessend mit Toast brennen kann.

    Das alles ist nicht ganz so einfach, wie es klingen mag. Macmercy hat aber einen genialen Lehrgang verfasst, der diesen Vorgang bis ins Detail beschreibt. Da Macmercy dem Mac leider untreu geworden ist, führt jemand anders diese Seiten weiter:

    http://www.vevelt.de/iMac/index.html

    Anstelle einer VCD solltest Du übrigens besser SVCD nehmen. Die Qualität ist um Faktoren besser und kommt der einer DVD schon relativ nahe.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen