Videobänder digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ratlos, 19. Januar 2004.

  1. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    Hallo :)

    Ich bin am überlegen wie ich meine Videokassetten auf eine DVD bekomme. DVD+, DVD- ?!?!
    Kenn mich hier nicht aus. Auch möchte ich Aufzeichnungen direkt auf DVD (mit Festplatte) aufnehmen. Welche Anschlüsse am Fernseher brauch ich dazu?
    Hab auch noch keinen Brenner - welcher ist zu empfehlen?

    Hat jemend Erfahrungen damit?

    Jörg
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Zu diesem Thema gibt es unzählige Beiträge in diesem Forum. Suche mal nach dem Stichwort "Canopus": Das ist ein Gerät, an das man auf der einen Seite einen Videorecorder oder Fernseher anschliessen kann und auf der anderen Seite über die FireWire-Schnittstelle mit dem Mac verbunden wird. So kann man über iMovie VHS-Kassetten einlesen, schneiden etc. und mit iDVD DVDs erstellen.

    Du wirst auch auf "Formac" stossen. Das ist ein ähnliches Gerät wie der Canopus ADVC-100, ich sage Dir aber gleich, dass ich ein erklärter Gegner von Formac-Produkten bin.

    So, das war die professionelle und nicht ganz billige Lösung (300 bis 400 Euro). Daneben gibt es noch Geräte, die ihre Video-Daten per USB-Schnittstelle zum Mac übertragen. Davon würde ich persönlich dringend abraten, weil Du hier nicht mit iMovie/iDVD arbeiten kannst und auf Fremd-Treiber und -Software angewiesen bist. Zudem ist die Qualität der digitalisierten Videos sehr schlecht, denn über USB bekommt man nie die Bandbreite für Video in hoher Qalität. Deshalb komprimieren diese Geräte den Videostrom in Echtzeit nach MPEG1, und MPEG1 ist im Vergleich zur DVD (MPEG2) eher schlecht.

    Zum Thema DVD-Brenner: Wenn Du mit iDVD arbeiten willst, muss es leider zwingend ein interner Brenner sein, und auch da klappt es nur mit wenigen, z.B. mit dem Pioneer DVR-106. Leider arbeitet iDVD nicht mit externen Brennern (in FiWi-Gehäusen) zusammen. Willst Du die DVD aber z.B. mit ffmpegX oder gar DVD Studio Pro (teuer) erstellen, kannst Du (fast) jeden externen Brenner verwenden, wenn Du mit Toast 6 brennst.

    Gruss
    Andreas
     
  3. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    ...WOW:
    Vielen Dank!!

    Jörg
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Habe eben gesehen, dass Du einen QuickSilver 733 hast. Da kannst Du problemlos den Pioneer DVR106 als Ersatz für das eingebaute Laufwerk nehmen. Dieses Laufwerk verbaut auch Apple in seinen neuen Macs, es kann ab CD booten und arbeitet mit iDVD, iTunes, iPhoto und DiskBurner zusammen. Zudem brennt das Laufwerk sowohl DVD-R als auch DVD+R.

    Gruss
    Andreas
     
  5. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    ...stark - danke!

    Jörg
     
  6. walta

    walta New Member

    aber wenn du wirklich mal die suchfunktion bemühst wirst du warscheinlich mehr informationen bekommen als dir eigentlich lieb ist ;-)

    ich jedenfalls hab fast mein ganzens wissen zu dem thema aus dem forum von VCD über SVCD bis DVD - danke an alle!

    grüsse
    walta



    -----------
    nein ich habe keines signatur ;-)
     
  7. Eduard

    Eduard New Member

    Müßte es nicht eigentlich auch mit einer digitalen Kamera gehen, die analoges Material importiert, könnte die nicht gleich auch das digitale Signal über Firewire ausgeben?
    Solche Kameras sind wohl schon einige in Gebrauch, wenn das so ginge..
     

Diese Seite empfehlen