Videobearbeitung - Landkarte animieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von akulier, 8. November 2005.

  1. akulier

    akulier New Member

    Ganz dumme Frage: kennt jemand eine Methode bzw. ein Programm, mit dem man eine Landkarte "animieren" kann, dh zB eine Route "zeichnen" oder einen Städtenamen highlighten etc., um daraus einen Film zu machen?

    Ich würde gerne ein Urlaubsvideo mit solchen tw. animierten Landkarten machen.

    danke, Alexander
     
  2. wm54

    wm54 New Member

  3. akulier

    akulier New Member

    Super-Website. Allerdings finde ich da nichts über Mac Programme.
     
  4. lightworker

    lightworker New Member

    Also am gescheitesten macht man so etwas mit Adobe After Effects. Allerdings dürfte das für einen Urlaubsfilm etwas zu kostspielig sein!?

    gruss
     
  5. akulier

    akulier New Member

    Also ich habe es soeben mit iMovie probiert, importierte 2 Landkarten, einmal ohne und einmal mit der eingezeichneten Route und dann Übergang Überlappen. Funzt ganz gut, aber leider geht beim Import der Landkarten-Fotos etwas die Schärfe verloren (bei anderen Fotos allerdings nicht). Eigenartig.
     
  6. sintin

    sintin New Member

    Moin,

    die After Effects Lösung ist in der Tat sehr gut. Wenn Du viel Zeit hast (sehr viel Zeit) und eben kein After Effects müßtest Du es Bild für Bild machen.

    Im übrigen sollte die Ausgabequalität der importierten Bilddateien besser sein, als Du sie in der Vorschau von imovie siehst.

    Gruß
    Sintin
     
  7. Nowonder

    Nowonder New Member

    Wie sieht es denn mit Flash aus. Dann das ganze vielleicht als Quicktime exportieren. Oder vielleicht ein animiertes GIF erzeugen und exportieren oder abfilmen.
     
  8. Mamma-Mo

    Mamma-Mo New Member

    ...das Ergebnis würde ich dann gerne mal sehen---- :)
    Gruß
     
  9. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich habe sowas schon mit Photoshop und Quicktime Pro gemacht.

    Du scannst den Kartenausschnitt in der PAL Auflösung ein und verwensest ihn als Hintergrund. Darauf legst du eine weitere Ebene, af der du am Ausganspunkt einen (sehr) kurzen Strich machst. Diese Ebene kopierst du und verlängerst den Strich mit dem Pinsel um eine kleines Stück. u.s.w.

    Pro Sekunde musst du natürlich 25 Ebenen malen! danach speicherst du den Hintergrund mit der ersten Ebene als PICT mit einem Namen wie xxx000. das nächste mit xxx001 etc. Mit QuickTime Pro kannst du dann aus diesen einzelbildern einen Film erstellen.


    Ist recht ausfwendig, funktioniert aber recht gut.


    Gruss GU
     
  10. akulier

    akulier New Member

    Na ja, wie gesagt, ich habe es jetzt mit 2 Fotos in Photoshop gemacht, einmal mit und einmal ohne Zeichnung, und dann in iMovie mit dem entsprechenden Übergang (Box) von links nach rechts oder oben nach unten gerendert. Sieht ganz gut aus.
     

Diese Seite empfehlen