VideoCD: MPG-File zu groß für VideoCD???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von banocburn, 14. September 2002.

  1. banocburn

    banocburn New Member

    Ich versuche, eine 600MB .MOV-Datei als VideoCD zu brennen.

    Sowohl Toast 5.1.4, das den Film eigentlich automatisch konvertieren sollte, als auch QT6 Pro sagen mir, dass diese Datei zu groß zum Brennen einer VideoCD wären.

    Kann jemand helfen???
     
  2. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    hast du mal versucht die datei zu splitten?
    es kann sein das die exportierte mov-datei tatsächlich zu groß wird -
    denn sie wird ja noch umgewandelt zu einer mpeg-datei.

    oder evtl. die mov-datei nochmal abspeichern in einer etwas schelchteren qualität??!!

    ansonsten gib mal in der suchfunktion hier im forum die begriffe
    "vcd" ein - da finden sich etliche postings!

    gruss pegasus ;-)
     
  3. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Hast Du es denn vorher mit QTpro als
    "Toast Ready VCD" exportiert?
    Dann ist es ein .mpeg was Toast brennen kann.
    Die Toast eigene konvertierung ist eh schlechter als die von QT.
    Die Dateigrösse dürfte dann für Toast kein problem sein.

    Gruss
     
  4. mifa

    mifa New Member

    Bei einer VCD ist entscheidend die Spieldauer und nicht die tatsächliche Dateigröße, d.h. wenn deine 600 MB-Datei eine Spieldauer von mal angenommen 110 Minuten hat, dann passt sie nicht auf eine CD -> 650 MB-CD 74 min / 700 MB-CD 80 min.

    Du musst in QT eine Länge von unter 80 min auswählen, kopieren und in einem neuen Film sichern, dasselbe mit dem Rest. Dann sollte es klappen...

    mifa
     

Diese Seite empfehlen