VIdeoCD

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von faustino18, 25. November 2002.

  1. faustino18

    faustino18 New Member

    Hallo,
    ich habe eine mpg-Datei die 710 mb gross ist. Also muss ich sie als VCD brennen. Aber wenn ich sie in Quicktime umwandeln will, sagt mir QT, dass keine Tonspur verfügbar ist. Beim Abspielen (vlc) ist aber normaler Ton dabei. Wie verfahre ich? Kann mir jemand helfen? ich kenne mich mit VCD nicht so gut aus.
    Vielen Dank
    Patrick

    P.s. In Toast kann ich auch keine VCD brennen. Die Datei ist wohl kein mpeg1.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    So einfach ist das leider nicht. Du kannst nicht einfach eine MPEG-Datei auf eine CD brennen und dann ist es eine VCD oder SVCD.

    Es gibt viele Wege, die zu einer (S)VCD führen. Der derzeit beste ist http://mac.mercy.bei.t-online.de/index.htm

    Das rippen der DVD fällt bei Dir natürlich weg, Du steigst in Kapitel 3 mit ffmpeg ein.

    Gruss
    Andreas
     
  3. faustino18

    faustino18 New Member

    Homepage leider nicht mehr verfügabar. Hast du die html-Dateien evtl. gespeichert.
    Danke
    Patrick
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Jetzt gehts. Hab's oben geändert. War der Punkt am Schluss des Links...
     
  5. faustino18

    faustino18 New Member

    Ich werde mein Glück versuchen.
    Aber wie kann ich feststellen, was meine mpg-Datei ist? (Also mpeg1 oder 2?)
    Danke von
    Patrick
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s was anderes ist, gibt's einen Fehlermeldung.

    Gruss
    Andreas
     
  7. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi!

    Mal eine etwas andere Frage.
    Ich suche seit einiger Zeit ein "brauchbares" Format, für Win und Apple Rechner,
    um ein ca. 25 min iMovie Video in guter Bild- und Tonqualität, auf eine CD ROM zu brennen.
    Kann dieses ffmpeg mit DV-Stream umgehen und mir auch aus diesem Dateiformat eine SVCD brennen?

    Als ich das Video in mpeg4 mit Qucktime Pro konvertiert hatte, konnten meine Dosenfreunde, trotz installiertem QT6, nur eine "wackelige Diashow" auf ihren Rechnern betrachten. Selbst auf meinem iBook 500 waren keine 25 Bilder/sec möglich. Der Ton stockte, die Bilder ruckelten. Der Dosenfreund hatte einen 350 Pentium, auf meinen 466 G4 gab es keinerlei Probleme.

    Gruß,
    Apwisch
     
  8. macmercy

    macmercy New Member

    25 min.? Dann nimm am Besten einen der Windows-Codecs die QT Pro anbietet. CD im ISO-Format mit Toast brennen. Dateiendungen sollten Windoof-konform erstellt werden. Wenn man nicht am externen Player sehen will, gibt es keinen Grund auf VCD/SVCD zu sichern. Ev. auch als DivX - z.B. mit DivXRay (gibts bei VersionTracker).
     
  9. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi mcmercy!

    Bist Du Dir sicher, dass das mit DivXRay funktioniert?
    Bei Versiontracker werden nur .vob Dateien als Import erwähnt.

    Leider habe ich auch nicht den leisesten Schimmer welches Windows-Datei-Format ich für den Film nehmen kann, damit auch die Qualität noch stimmt.
    Gibt es irgendwo eine Infopage, auf der die Vor- und Nachteile der Formate und Codecs beschrieben werden?

    Gruß, Apwisch
     
  10. macmercy

    macmercy New Member

    Ach Du hast schon ein fertiges mpeg?

    Wenn Du es in QT öffnen und mit Ton abspielen kannst, exportiere es doch als CINEPAK - das sollten fast alle PCs mit installiertem QT abspielen können.

    Kannst Du das mpeg nicht direkt auf ISO-CD brennen und am PC abspielen wenn Du 15 MB davon löschst? Dann sollte es auf eine 700er CD passen. Oder Du teilst es auf 2 CDs auf - ist sicher der einfachste Weg.
     
  11. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hä?

    Nein, ich hatte in meinem ersten Beitrag von einem DV-Stream (25 minütiger iMovie Film) gesprochen.

    Wenn ich überhaupt ein mpeg Format habe, dann mpeg4, welches ja bei den Dosenfreunden nicht anständig läuft. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dann DivX funktioniert. Das nur so zu DivXRay...

    Ich werde es also mit Cinepak ausprobieren. Cinepak ist ein Codec und kein Format, richtig? Also bekommen die Dosen wieder ein Quicktime Movie im Cinepak Codec....

    Gruß, Apwisch
     
  12. macmercy

    macmercy New Member

    Sorry apwisch

    Hatte nicht gemerkt, das Du nicht der warst, der den Thread hier gestartet hatte, Cinepak ist ok, sonst kannst Du auch .avi nehmen - sollte an den meisten Dosen laufen, Quali ist aber schlechter - dafür kleinere Datenmenge.
     
  13. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @faustino18
    also an der groesse und das mit kein ton sag ich mal das du ne svcd mpeg2 datei hast.
    besorg dir bei versiontracker.com das program "vcdbuilder"
    damit machste dir dann ein svcd image und brennst es dann.klappt 100%

    GrussMacPENTA
     

Diese Seite empfehlen