Videos flexibel konvertieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Pattrik, 14. April 2005.

  1. Pattrik

    Pattrik New Member

    Hallo und guten Morgen,

    ich möchte gerne demnächst einige Videos von verschiedenen Quellen (VHS Aufnahme, MS Video 1, DivX, MPEG4) als Stream online stellen. Dafür benötige ich noch ein Programm, womit ich Auflösungen und Qualität einstellen und konvertieren kann. Wuerde sich dafür QuickTimePro eignen, oder gibt es noch andere nette Programme, womit ihr gute Erfahrung habt.
    Das Thema Videobearbeitug ist absolut Neuland fuer mich. Am liebsten waere mir ein Programm auf Windows, da ich dort die bisherigen Aufnahmemöglichkeiten habe.

    Vielen Dank im Voraus, Gruss -Pattrik-
     
  2. ihans

    ihans New Member

    Versuchs mal mit ffmpegX oder MPEG Streamclip!
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

  4. Pattrik

    Pattrik New Member

    Vielen Dank fuer die Antworten. Mit MPEG Streamclip komme ich klar, der Rest ist eine gute Beschäftigung fürs Wochenende.

    Gruss -Pattrik-
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    MPEG Streamclip hilft dir kaum weiter.

    Das Programm verarbeitet als INPUT nur MPEG1 und MPEG2 basierte Dateien (DAT, VOB, TS, MPV, M2V, M1V, ect) also keins der von dir genannten.
    Und als Output bietet es ebenfalls *nur* ein Umwandeln in DV Stream oder demuxxen bzw spezielle MPEGs an.
    Das programm ist Super - aber erfüllt kaum eine der von dir genannten Anforderungen.

    Das Programm deiner Wahl ist wie genannt QuickTime pro oder ffmpegX
     
  6. Pattrik

    Pattrik New Member

    Was Kawi sagt stimmt.
    Tatsächlich ist es aber so, dass ich nicht allles in meinem ersten Kommentar aufgezählt habe, aus Faul- und Unwissenheit. Ein paar VHS Kassetten habe ich vor etwa 2 Jahren mal als MPEG 2 Video gespeichert (oder gar MPEG1, muesste ich nachgucken) - zum Glück, denn mittlerweile hat mein oller VHS Recorder diese Bänder vernichtet. Wenn 'MPEG Streamclip' diese nun als DV umwandelt, komme ich doch gut weiter, um diese in QTP zu bearbeiten - oder vertausche ich da was?

    Gruss -Pattrik-
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Komplette MPEG Filme in DV umwandeln macht nur dann Sinn wenn du diese dann z.B. mit iMovie oder Final Cut schneiden oder sonstwie weiterverarbeiten willst. Du musst bedenken das 9 Minuten DV Material 2 GB belegen und das DV-PAL 720x576 pixel groß ist.
    Ich weiß nicht ob du es in einem Maße *bearbeiten* willst das diesen Schritt erfordert.

    Um einen Internet Stream herzustellen ist es unnötig den Zwischenschritt zu DV Material zu gehen, du kannst MPEG2 Material mit ffmpegX auch direkt in ein Zielformat konvertieren.
     
  8. Pattrik

    Pattrik New Member

    Aha. Hatte jetzt gedacht, dass ich es sonst nicht in QTP reinbekomme... Nun, das sind alles Sachen, die ich dann wohl am Wochenende rausfinden werde, wenn ich damit rumexperimentiere.

    Mein Ziel war vielleicht Anfangs nicht 'genau' definiert:

    - Ich habe 'ne Menge verschiedenster Videomaterialien in verschiedenen Formaten vorliegen (MPEG 1,2,4, DIVX, MS Video und keine Ahnung, was sonst noch, weil ich die Videos teilweise zugeschickt bekommen habe).

    - Daraus will ich jetzt *nicht* etwa einen Film schneiden mit Übergangseffekten und so (also z.B. iMovie o.ä.), sondern für die verschienenen Zwecke als onlineStream zur Verfügung stellen (am liebsten in 2 verschiedenen Größen, also 'low' und 'high').

    - Z.B. gibt es Videos von Live-Bands, die gerne ein Lied als Video veröffentlichen würden (habe ich als MPEG1 oder 2 über meine Videokarte aufgenommen). Ein anderer hätte gerne von seiner Messe-Promo-DVD den Teaser als Video-Stream als Referenz (als DivX umgewandelt zugeschickt bekommen). Wieder eine anderer möchte für seine Web-Site, eine Trickfilm-FX als 4-6 Sekunden Sequenz online stehen, auch als Referenz-Beispiel für Animationen (habe ich damals als MS Video-Format über die TV-Karte aufgenommen).

    Daher kommen auch die verschienenen Eingangsformate zustande, die ich nun alle verarbeiten möchte.

    Mittlerweile habe ich mir die In- und Exportformate von QT pro mal angeschaut und ich denke doch, dass es das ist.
    http://www.apple.com/de/quicktime/products/qt/specifications.html
    Wie gesagt... das Wochenende ist noch lang und ich glaube, ich werde viel lernen :-]

    Viele Gruesse -Pattrik-
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    das weiterverarbeiten von MPEGs mit QT Pro könnte sich als schweirig erweisen, bei muxed mpegs geht die tonspur verloren, dafür muss das mpeg erst demuxxed werden und die einzelnen spuren dann umkonvertiert und zusammengefügt.

    ich würde dir in jedem FAll noch ffmpegX zusätzlich empfehlen. Damit kannst du demuxxen oder gleich das mpeg z.B. in ein divx, mpeg4, anderes mpeg1 oder 2 konvertieren, ohne den demuxx umweg zu gehen.

    Die Kombination aus beidem ist unschlagbar ... Vorteil ffmpegX du kannst alle Funktionen auch uneingeschränkt im Demo Modus nutzen.
     
  10. ihans

    ihans New Member

    jepp, ffmpegx ist das tool der Wahl!
     

Diese Seite empfehlen