Videoschnitt auf beigem G3?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dino, 19. September 2003.

  1. Dino

    Dino New Member

    Hallo Gemeinde,

    ich bin stolzer Besitzer eines beigen G3 233 MHz DT, 128 MB RAM, 4GB HD, MacOS 8.6 und 9.1. Für meine bisherigen Ansprüche (Office, Ragtime, Internet, Toast) ein mehr als ausreichender Rechner. Nun habe ich die Gelegenheit, sehr günstig eine digitale Videokamera zu bekommen (Canon MV 300i mit Firewire in/out), möchte die Filmchen dann aber natürlich gerne am Rechner bearbeiten. Nichts Aufregendes, vor allem schneiden, vielleicht mal ein netter Übergang oder ein eingeblendeter Titel. Geht das mit meinem Rechner? (Schließlich gab es vor 5 Jahren, als dieser Rechner aktuell war, auch schon Videoschnitt am Mac, oder?)

    Der Rechner hat weder Firewire noch USB, aber zwei freie PCI-Plätze. Wenn ihr meint, das würde gehen, was brauche ich dann? Welche Firewire-/USB-/Combo-Karte? Was für eine HD (4 GB werden wohl kaum reichen)? Zusätzlichen RAM? Und last but not least: welche Software?

    Ich freue mich über jede Meinung!

    Dino
     
  2. mischi

    mischi New Member

    Also zuerst die gute Nachricht: da ich selber so einen G3 hatte, kann ich versichern Videoschnitt geht. Nun zu den neutralen Nachrichten - eine FirewireKarte kostet so 80 EuroDinger und sind in soweit ausgereift, den Arbeitspeicher solltest Du erhöhen :) soweit es geht - ich hatte zum Schluss 500 MB. Tja, die Festplatte MUSS grösser werden - so 20-50 GB - vielleicht eine externe via Firewire!!! Hm zur Software: ich habe damals mit Premiere 4 gearbeit. Zu den schlechten Nachrichten - Du willst also von der DigitalCam was schneiden, d.h. also DV Format importieren: 3.5 MB pro Sekunde macht für eine Minute 210 MB und für eine Stunde so 12 GB, das Überspielen macht an sich kein Problem, nun wenn Du allerdings DV weiterverarbeiten willst mit dem Ziel DV wieder auszugeben z.B. zurück zur Cam oder für ein DVD-Projekt , wirst Du die Krise bekommen - alles dauert bis zum Abwinken lange. Wenn Du allerdings zuerst in ein anderes Daten- und Bildformat wechselst - z.B. nach mpeg4 dann geht zwar das Bearbeiten schneller aber zunächst musst Du Jahre auf den Konertierungsprozess warten (im Moment habe ich eine G4 933 1.5 GB Ram und es dauert immer noch lange)- dann geht es schon schneller aber naja. Mein Tipp: schau vor Aufrüstung mal nach was etwas Neues kostet ODER wenn es Deinen Rahmen sprengt, schau mal nach einem gebrauchten DV-iMac (in der Schweiz habe ich so ein Ding schon für CHF 400 gesehen) - ich habe sehr gute Erfahrung gemacht ... :cool:
     
  3. macbob

    macbob New Member

    Stimmt alles...
    Ich habe auch mit der Konfig angefangen, - geht.
    Festplatte kann nicht groß genug sein.
    Unter OS9 reicht es allerdings bei Premiere dem programm 100 MB Ram zuzuteilen - bei mehr hatte ich Probleme.
    Über nacht rendern lassen.

    Grau G3 233 20 min Film. Premiere 5 OS9
    sage und schreibe 10 Stunden rendering!

    G4 dual 450 20 min Film. Premiere 6.5. OS X
    2 Stunden!

    Beides mit einigen Effekten und gefummele.

    Macbob
     
  4. Dino

    Dino New Member

    Danke für die Tipps! 10 Stunden rebdern für 20 Minuten Film - das hört sich nicht überzeugend an! Da frage ich mich, ob die Investitionen in PCI-Karten und Platte (und ggf. RAM) sich wirklich lohnen. Was ist denn von den Firewire- resp USB-Karten zu halten, die bei ebay für um die 20 Euro angeboten werden?

    Dino
     
  5. macbob

    macbob New Member

    Firewire Karten sind PC / Mac baugleich, eventuell haperts beim Treiber, - vorher informieren und auf der Webseite vom Hersteller nachschauen.
    Das rendern ist schon in Ordnung da das Nachts gemacht werden kann.
    Platte und Karte max € 150,- viel billiger als ein anderer Rechner.
    Ram auf jeden Fall, da das OS ja schon seine 32MB benutzt, - also min. 128 MB dazu - ist sehr günstig.

    .. und los geht´s
     
  6. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Auch wenn Du jetzt alles kaufst und damit arbeiten kannst, früher oder später wird die die Geschwindigkeit nerven.
    Ich würde auch nach einem neuen gebrauchten Mac Ausschau halten.

    Falls Dir Deiner so ans Herz gewachsen ist, dass Du keinen neuen willst. Auf Ebay werden zur Zeit einige G4 Prozessoren (350 - 466 MHz) für sehr wenig Geld (10-25€ standen sie gestern) verkauft. Wenn Du noch zusätzlich an eine günstige Carriercard kommst, kannst Du Deinen auch auf G4 aufmotzen. Tipps dazu findest Du unter:
    www.xlr8yourmac.com
     
  7. Dino

    Dino New Member

    Hallo Gemeinde,

    ich bin stolzer Besitzer eines beigen G3 233 MHz DT, 128 MB RAM, 4GB HD, MacOS 8.6 und 9.1. Für meine bisherigen Ansprüche (Office, Ragtime, Internet, Toast) ein mehr als ausreichender Rechner. Nun habe ich die Gelegenheit, sehr günstig eine digitale Videokamera zu bekommen (Canon MV 300i mit Firewire in/out), möchte die Filmchen dann aber natürlich gerne am Rechner bearbeiten. Nichts Aufregendes, vor allem schneiden, vielleicht mal ein netter Übergang oder ein eingeblendeter Titel. Geht das mit meinem Rechner? (Schließlich gab es vor 5 Jahren, als dieser Rechner aktuell war, auch schon Videoschnitt am Mac, oder?)

    Der Rechner hat weder Firewire noch USB, aber zwei freie PCI-Plätze. Wenn ihr meint, das würde gehen, was brauche ich dann? Welche Firewire-/USB-/Combo-Karte? Was für eine HD (4 GB werden wohl kaum reichen)? Zusätzlichen RAM? Und last but not least: welche Software?

    Ich freue mich über jede Meinung!

    Dino
     
  8. mischi

    mischi New Member

    Also zuerst die gute Nachricht: da ich selber so einen G3 hatte, kann ich versichern Videoschnitt geht. Nun zu den neutralen Nachrichten - eine FirewireKarte kostet so 80 EuroDinger und sind in soweit ausgereift, den Arbeitspeicher solltest Du erhöhen :) soweit es geht - ich hatte zum Schluss 500 MB. Tja, die Festplatte MUSS grösser werden - so 20-50 GB - vielleicht eine externe via Firewire!!! Hm zur Software: ich habe damals mit Premiere 4 gearbeit. Zu den schlechten Nachrichten - Du willst also von der DigitalCam was schneiden, d.h. also DV Format importieren: 3.5 MB pro Sekunde macht für eine Minute 210 MB und für eine Stunde so 12 GB, das Überspielen macht an sich kein Problem, nun wenn Du allerdings DV weiterverarbeiten willst mit dem Ziel DV wieder auszugeben z.B. zurück zur Cam oder für ein DVD-Projekt , wirst Du die Krise bekommen - alles dauert bis zum Abwinken lange. Wenn Du allerdings zuerst in ein anderes Daten- und Bildformat wechselst - z.B. nach mpeg4 dann geht zwar das Bearbeiten schneller aber zunächst musst Du Jahre auf den Konertierungsprozess warten (im Moment habe ich eine G4 933 1.5 GB Ram und es dauert immer noch lange)- dann geht es schon schneller aber naja. Mein Tipp: schau vor Aufrüstung mal nach was etwas Neues kostet ODER wenn es Deinen Rahmen sprengt, schau mal nach einem gebrauchten DV-iMac (in der Schweiz habe ich so ein Ding schon für CHF 400 gesehen) - ich habe sehr gute Erfahrung gemacht ... :cool:
     
  9. macbob

    macbob New Member

    Stimmt alles...
    Ich habe auch mit der Konfig angefangen, - geht.
    Festplatte kann nicht groß genug sein.
    Unter OS9 reicht es allerdings bei Premiere dem programm 100 MB Ram zuzuteilen - bei mehr hatte ich Probleme.
    Über nacht rendern lassen.

    Grau G3 233 20 min Film. Premiere 5 OS9
    sage und schreibe 10 Stunden rendering!

    G4 dual 450 20 min Film. Premiere 6.5. OS X
    2 Stunden!

    Beides mit einigen Effekten und gefummele.

    Macbob
     
  10. Dino

    Dino New Member

    Danke für die Tipps! 10 Stunden rebdern für 20 Minuten Film - das hört sich nicht überzeugend an! Da frage ich mich, ob die Investitionen in PCI-Karten und Platte (und ggf. RAM) sich wirklich lohnen. Was ist denn von den Firewire- resp USB-Karten zu halten, die bei ebay für um die 20 Euro angeboten werden?

    Dino
     
  11. macbob

    macbob New Member

    Firewire Karten sind PC / Mac baugleich, eventuell haperts beim Treiber, - vorher informieren und auf der Webseite vom Hersteller nachschauen.
    Das rendern ist schon in Ordnung da das Nachts gemacht werden kann.
    Platte und Karte max € 150,- viel billiger als ein anderer Rechner.
    Ram auf jeden Fall, da das OS ja schon seine 32MB benutzt, - also min. 128 MB dazu - ist sehr günstig.

    .. und los geht´s
     
  12. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Auch wenn Du jetzt alles kaufst und damit arbeiten kannst, früher oder später wird die die Geschwindigkeit nerven.
    Ich würde auch nach einem neuen gebrauchten Mac Ausschau halten.

    Falls Dir Deiner so ans Herz gewachsen ist, dass Du keinen neuen willst. Auf Ebay werden zur Zeit einige G4 Prozessoren (350 - 466 MHz) für sehr wenig Geld (10-25€ standen sie gestern) verkauft. Wenn Du noch zusätzlich an eine günstige Carriercard kommst, kannst Du Deinen auch auf G4 aufmotzen. Tipps dazu findest Du unter:
    www.xlr8yourmac.com
     
  13. Dino

    Dino New Member

    Danke euch allen für die Tipps! Es wird wohl darauf hinauslaufen zu sparen und dann einen neuen/gebrauchten Mac zu kaufen.

    Gruß von Dino
     

Diese Seite empfehlen