viren auf mac ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Prenzl, 11. April 2003.

  1. Prenzl

    Prenzl New Member

    sorry für die blöde frage. bin aber absoluter mac-neuling und habe bisher nur pc-kenntnisse.
    jedenfalls habe ich von mehreren leuten gehört, daß es angeblich so gut wie garkeine viren für apple geben würde, weil es sich kaum lohnt dafür welche zu machen. das wäre alles nur für pc, bzw. windows.
    man bräuchte auch keine firewall.

    jetzt lese ich aber schon hier und da was von virenschutzsoftware etc.

    wäre jemand kompetentes so nett, mir in kurzen verständlichen worten die genaue sachlage zu erläutern.
    das wär klasse.

    vielen dank und gruß
    ++
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    welches system? 9 oder 10?
     
  3. Prenzl

    Prenzl New Member

    system ist os 9.2

    mit os x laufen die programme leider nicht, mit denen ich arbeite.

    gespannte grüße
    ++
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Im Prinzip sind Viren auf dem Mac, besonders unter OS 9 sehr selten, was allerdings nicht heißt, dass es sie nicht gibt. Die bekannten Word-Macroviren können dir auf dem Mac nichts anhaben (Dennoch können Sie meines Wissens von dir via Email an PCs weitergeben werden.)
    Gefährlichere Viren sind die sog. Worms, die auch für den Mac existieren, und vor ein paar Jahren ihre "Hochzeit" hatten. Wir haben uns in der Firma mal einen eingefangen, der uns schwer zu schaffen gemacht hat. Gegen eine (Neu)Infizierung half allerdings die Deaktivierung der Autostart-Funktion von CD-ROMs. Bei uns läuft auf allen OS 9-Rechnern Norton Antivirus. Allerdings muss ich sagen, dass er in den letzten drei Jahren nicht einmal angeschlagen hat (und wir bekommen als Vorstufen-Betrieb eine gewaltige Menge an Fremddaten!)
    Also: Wirklich Sorgen machen muss man sich unter OS 9 nicht. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, besorg dir Norton Antivirus.
     
  5. Aschie

    Aschie New Member

    >daß es angeblich so gut wie garkeine viren für apple geben würde, weil es sich kaum lohnt dafür welche zu machen.

    Das ist prinzipiell richtig. Die Viren, es bis MacOS9 gab/gibt, sind vielleicht zwei Dutzend, mit allen Unterarten. Wobei einige davon schon seit Jahren nicht mehr aufgetreten sind. Sich zu infizieren ist höchst unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Also kein Grund zur Sorge. Gleiches gilt für die 0190er-Dialer, die sind auf einem Mac schlicht wirkungslos.
    Wenn du dich sicherer fühlst, kannst du dir den Norton Antivirus zulegen. Wobei du dich damit nicht beeilen musst.
    Bei OSX gibt (noch) keine Viren, jedenfalls sind noch keine bekannt. Das Geld für Virensoftware (wenn es denn welche gibt) kann man sich sparen.

    Eine Firewall ist generell nicht überflüssig. Man muss sich klar machen, dass das Internet keine Einbahnstraße ist. Das heißt, dass Zugriffe von außen auf deinen Rechner jederzeit möglich sind. Das bedeutet, dass man nicht nur Viren oder Dialer einschmuggeln kann, sondern auch dass Unbefugte einfach deinen Rechner nach interessanten Sachen durchstöbern. Eine Firewall sprerrt den Rechner gegen unbefugte Zugriffe von außen. Du lässt ja deine Haustür auch nicht Tag und Nacht sperrangelweit offen, oder?

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen