Virenschutz 9.2 und OSX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Brass, 15. Februar 2005.

  1. Brass

    Brass New Member

    Kann mir jemand sagen, ob es Virenschutzsoftware zum downloaden für die angegebenen Systeme gibt?
    Wenn nicht, würde mir ein grundsätzlicher Tip für käuflichen Virenschutz ebenfalls helfen - was nimmt man da am besten?
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Suche mal in den Foren nach "Viren", du kannst ruhig glauben, dass du für den Mac keine entsprechenden Schutzprogramme brauchst.
     
  3. Brass

    Brass New Member

    Glaube ich gerne - ab und an läßt man sich trotz bester Erfahrungen mal wieder verrückt machen und steht vor dieser Frage. Grazie
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das beste Virenschutzprogramm heißt "Virgratebeta" und kann sogar Viren die noch gebaut werden wollen heute schon erkennen.

    Das App kostet aber was.
     
  5. Klaus

    Klaus Member

    Mach Dir Bitte kiene Sorgen. Viren die es vor vielen Jahren für OS 7,8,9xxx gab, sind Heute nicht mehr sonderlich gefährlich. Die Dinger schreibt doch kein Aas mehr!
    Unter dem alten Mac OS kannst Du mit Norton für absolute Ruhe, in dieser Hinsicht, sorgen. Unter OS X gebe das Geld lieber für Politurcreme oder Duftoel für Deinen Mac aus. Alles Andere, ist zur Zeit überflüsig!( Wird erst relevant wenn das MAC OS einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent erreicht hat)
    Gruß!
    Klaus
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Wenn du schon Norton empfiehlst, dann solltest du aber auch gleich dazuschreiben, dass alles das, was mit Norton anfängt, für Mac OS X Gift ist.
    :confused: Wie meinst du das denn jetzt?
    Was haben denn die Viren und Würmer mit dem Marktanteil zu tun? Kannst du das vielleicht etwas näher erläutern?

    micha
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Diese Argument, das Viren und andere Schädlinge etwas mit der Menge der OS Benutzer zu tun hat, ist seit einiger Zeit im Umlauf.
    Mit Logig hat diese Auffassung nichts zu tun, da es für den Entwickler von Schadensfunktionen unerheblich ist ob er ein Virus für 2 Millionen Rechner schreibt oder für fünfzig Millionen. Der Aufwand ist derselbe.

    -
    Nun hatten die Virenentwickler fünf Jahre Zeit einen Schädling zu entwickeln.
    Es gibt keinen.
    Grund: Viren sind für ihre Schadenroutinen auf die eklatanten Fehlerstrukturen von Winsystemen angewiesen- und genau die gibt es nicht im OS X.
     

Diese Seite empfehlen