virenschutz oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nina, 30. März 2012.

  1. nina

    nina New Member

    ich weiß, das thema wurde schon mehrfach durchge-ixt, aber trotzdem:
    Mein Männe hat sich nen Trojaner (die Bundespolizei) auf dem PC eingefangen und versucht gerade, ihn mittels Kaspersky-Virenschutz wieder loszuwerden. Er hat die Doppelversion win/mac besorgt, weil er meint, ich bräuchte das auch. Ich arbeite seit 14 Jahren am Mac und hab nie Probleme gehabt. Von Virenscannern höre ich nur, sie machen alles langsam und die Updates dauern Tage oder bringen alles zum Absturz (kann ich auch alles gerade im Arbeitszimmer unten beobachten).
    Da ich bei uns als Macianerin allein auf weiter Flur steh, frag ich mal hier: Soll ich dieses Kaspersky-Teil auf meinem nagelneuen Macbook installieren oder nicht?
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

  3. MacS

    MacS Active Member

    Blos kein Kaspersky!!!! Habe viele Hinweise gerade auf den Discussion Boards von Apple gefunden, die zeigen, dass gerade Kaspersky das System instabil machen! Das macht mehr kaputt als das es hilft!!!!
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Virenschutz-Software greift zwangsläufig sehr tief in das System ein. Wenn das "Schutz"-Programm nicht sehr sauber programmiert ist richtet es oft mehr Schaden an als die Schad-Software, gegen die es eigentlich schützen soll. Das ist traurig aber wahr.

    MACaerer
     
  5. maclin

    maclin New Member

    Eine Bekannte hatte sich dieses "Vergnügen" auch auf einen M$ Rechner eingefangen.
    Versucht man dies zu entfernen, so wird man wahrscheinlich feststellen, dass der eine Schädling beseitigt wurde, aber dieser Schädling in der betroffenen Zeit "Freunde" eingeladen hatte. Das gibt eine zeitintensive Jagd. Ich würde empfehlen, dass System neu aufzusetzen.

    Am Anfang hatte ich es mal mit einer Probeversion eines Virenprogramms auf meinem Mac versucht. Der Rechner war danach nicht mehr zu gebrauchen. Das Antivirenprogramm richtete mehr Behinderung und Schaden an, als das es genutzt hatte.
    Da man mit M$ Rechner Daten austauscht und nicht unbedingt Virenverseuchtes weitergeben möchte, habe ich bis heute mit ClamXAV gute Erfahrungen gemacht.
    Die Wächterfunktion überwacht nur die Ordner, worin ich Downloads zu erst speichere. Und sonst hat das Programm bis her keinen schlechten Eindruck hinterlassen.
     
  6. slamburger

    slamburger New Member

    Meine gute Erfahrung: heute clamXav installiert, über die ganze Festplatte laufen lassen -> nuscht - kein Virus, kein Trojaner, obwohl ich seit Jahren mit 10.4 und 10.5 ungeschützt im Internet verkehre (im wahren Leben bin ich vorsichtiger).

    Wenn da eh nie was kommt, muss ich nicht mein gutes, altes PowerBook mit Windows-Problemen belasten.

    Mein nächster Schritt: clamXav über AppCleaner in den Papierkorb.

    Grüße

    slamburger
     
  7. nina

    nina New Member

    Okay, danke, dann richte ich mich nach euren Antworten und meinem Bauchgefühl und lass ich das. Zumal unten immer noch gekämpft wird, mit veralteten Datenbanken, kryptischen Fehlermeldungen und Fenstern, die erst nach fünf Minuten aufgehen.
     

Diese Seite empfehlen