Virtual Pc lässt sich nicht öffnen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bubblewubble, 8. Juli 2008.

  1. bubblewubble

    bubblewubble New Member

    Hallo,

    habe gerade VPC installiert. Leider öffnet es sich nicht.
    Es wird nur eine seltsame Fehlermeldung geöffnet:
    "Das Programm wurde unerwartet beendet" :teufel:
    Dazu kann man einen langen Fehlerbericht öffnen...
    Ich muss dazu sagen, dass ich seit einem jahr bootcamp beta installiert habe. zwar hatte ich damit nie probleme, hat alles gut funktioniert, aber ich wollte jetzt mal vpc ausprobieren, der einfachheit halber....

    wär toll wenn mir jemand bei meinem problem helfen könnte.
     
  2. Kar98

    Kar98 New Member

    Wenn du erfolgreich Bootcamp benutzt hast, dann hast du einen Intel-Mac.
    Auf denen läuft VirtualPC ganz einfach nicht.
     
  3. dimoe

    dimoe New Member

    Wenn Du einen Intel-Mac hast (Bootcamp läuft nur auf denen), kannst Du Windows mit Parallels oder VM-WareFusion virtuell laufen lassen.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Das kann ja auch nicht funktionieren! VPC ist ein reiner PowerPC-Programm, dass Intel-Prozessor emuliert/ simuliert. Dazu werden die Intel-Prozessor-Befehle in PowerPC-Befehle übersetzt und ausgeführt. Da du aber einen Intel-Prozessor schon im Mac hast, kann der auch nix mit dem Programm anfangen.

    In der Intel-Version von MacOS gibt es Rosetta, ebenfalls ein Emulator, der aber PowerPC-Befehle in Intel-Befehle übersetzt, also genau umgekehrt! Rosetta ermöglicht dir, alte PowerPC-Programm auch auf einem Intel-Mac zu starten. Theoretisch müsste VPC in Rosetta laufen, ist aber so was von sinnfrei, weil die Intel-Befehle erst in PPC und wieder zurück übersetzt werden müssen, bevor sie ausgeführt werden...
     

Diese Seite empfehlen