Virtual PC oder RealPC unter classic im G5 ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von gofi, 27. November 2003.

  1. gofi

    gofi New Member

  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    weder das eine noch das andere funktioniert, da VPC Probleme mit dem G5-Prozessor hat, und der ist der Gleiche, egal ob X oder Classic.
    Ein virtuelles Windows im Netz? Mal abgesehen von den rechtlichen Dingen ist sowas auch technisch nur so lösbar, dass du dein Programm an jmnd. schickst, der es dann unter Windoof testet.
     
  3. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Virtual PC ist eines der Programme die nicht unter Classic laufen, hab's seinerzeit mit VPC3 unter Jaguar probiert. Abgesehen von dem was Macci schrieb ;)

    Gruss
    Kalle
     
  4. gofi

    gofi New Member

    Hab gerade noch gelesen, dass VPC 2004 in der 2. beta Phase ist, und angeblich schneller läuft als alle Vorgänger. Es soll schon Beta-Tester geben die es benutzen. Die Veröffentlichung soll noch diese Jahr sein, also mitte bis ende Dezember 2003, für OSX G3, G4 und G5.

    http://www.macnn.com/news/21954

    Weiter soll es VPC 2004 auch für IBM Kisten bzw. LINUX geben, was mir jedoch völlig egal ist.

    Screenshots von VPC 2004:
    http://www.msfn.org/comments.php?id=5516&catid=1
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Jetzt wär's halt nur noch interessant zu wissen, ob auf dem VPC noch Windows 2000 läuft oder nur noch Windows XPired :wuerg:

    Gruss
    Kalle
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ahhh, Virtual PC 2004 is für n PC nicht für n Mac :rolleyes:

    Gruss
    Kalle
     
  7. gofi

    gofi New Member

  8. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Mir geht's nicht ums rausbekommen, XP ist einfach Schrott. Schon gesehen?

    Gruss
    Kalle
     
  9. gofi

    gofi New Member

  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die Performance unter VPC auch ;)

    Gruss
    Kalle
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Tja, so gesehen... ich brauche Windows nicht. Ich betrachte dieses Thema eher "akademisch".

    :D
     
  13. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Für den Preis der Software gibt es auch einen echten PC (ab 199 Euro), der in der Performance mehr bringt als der Emulator. Auf dem Ding kann man die Programme laufen lassen und Daten einfach wie Netz hin- und her schieben.
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Jup... und wenn jemand mit seinem Notebook unterwegs is nimmt er den 199€-PC unterm Arm ;) :D

    Gruss
    Kalle
     
  15. gofi

    gofi New Member

  16. akigolf

    akigolf New Member

    Hallo gofi
    Wo hast Du das gelesen????????


    Ich freue mich sehr auf VPC für meinen neuen G5. Als Webdesigner ist dieses Programm für mich ein Segen, da ich so in der Lage bin innerhalb kürzester Zeit meine Sites unter verschiedenen Systemen zu überprüfen (die Ausgabe ist ja bekanntlich 1:1 zur echten Hardware, ich habe auch noch keine Unterschied gesehen).
    Es geht ja nicht nur um Windoofs sondern auch einige Linuxe sind interessant.

    Wintel ist für mich keine Alternative, da ich Designer bin und keine Lust habe mich mit einem anderen Betriebssystem als OSX und OS9 auseinanderzusetzen. Die Installation von Wintel ist schon garnicht nach meinem Geschmack, außerdem ist es nur für Win98 empfohlen (Performancemäßig).

    Bei VPC kann mir ein Bekannter die nach meinen Wünschen konfigurierten Laufwerke auf CD oder DVD brennen (die Lizenzen habe ich natürlich), diese kann ich dann in VPC öffnen lassen. Perfekt, einfacher geht es nicht...ein Klick und ein neue Rechner ist da, Daten per D&D reinziehen "un fetich".

    Dies ist übrigens auch der Grund warum Microsoft VPC von Connectix gekauft hat. Das Ziel ist es den Administrationsaufwand deutlich zu reduzieren und nur noch "eine" grosse Worksattion im Betrieb zu habe. Auf dieser laufen dann "alle" Rechner. Bei permanenter Spiegelung der Daten ist es so möglich innerhalb von Minuten ein komplettes Firmennetzwerk wieder herzustellen (je nach Kapazität und Konfi. sogar in verschiedenen Stadien)...falls das mal nötig sein sollte

    Ich bin der Meinung das VPC bisher noch stark unterschätzt ist und dass es wahrscheinlich einer der größten Fehler in Apples Firmengeschichte war dieses Programm nicht zu kaufen. Apple braucht dieses Programm immer noch (da kein eigener Emulator in Planung ist (obwohl Classic auch ein Emulator ist)) und Microsoft gewann durch den Kauf noch mehr Macht, schon alleine Apple gegenüber. Wie sieht es eigentlich in diesem Zusammenhang aus das Microsoft das "AT&T Unix Patent" von SCO gekauft hat!!!!!!!!!!!! Klar ist Apple in Sachen OSX wegen Berkley "relativ" sicher raus, jedoch hat Microsoft sicher umfangreichere "rechtliche" Ressourcen als SCO.

    VPC 6.2 oder 7 (welcher Name auch immer) für den G5 wird nach Infos von Microsoft erst erscheinen wenn die Version von VPC für die """"X-Box""" zur Verfügung steht! Dieses soll nach Angaben des letzten Monats im Laufe 2004 sein.

    Wer hat hierzu noch weitere Infos.

    salute
    aki
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

  18. gofi

    gofi New Member

  19. gofi

    gofi New Member

  20. akigolf

    akigolf New Member

    Hallo gofi
    Wo hast Du das gelesen????????


    Ich freue mich sehr auf VPC für meinen neuen G5. Als Webdesigner ist dieses Programm für mich ein Segen, da ich so in der Lage bin innerhalb kürzester Zeit meine Sites unter verschiedenen Systemen zu überprüfen (die Ausgabe ist ja bekanntlich 1:1 zur echten Hardware, ich habe auch noch keine Unterschied gesehen).
    Es geht ja nicht nur um Windoofs sondern auch einige Linuxe sind interessant.

    Wintel ist für mich keine Alternative, da ich Designer bin und keine Lust habe mich mit einem anderen Betriebssystem als OSX und OS9 auseinanderzusetzen. Die Installation von Wintel ist schon garnicht nach meinem Geschmack, außerdem ist es nur für Win98 empfohlen (Performancemäßig).

    Bei VPC kann mir ein Bekannter die nach meinen Wünschen konfigurierten Laufwerke auf CD oder DVD brennen (die Lizenzen habe ich natürlich), diese kann ich dann in VPC öffnen lassen. Perfekt, einfacher geht es nicht...ein Klick und ein neue Rechner ist da, Daten per D&D reinziehen "un fetich".

    Dies ist übrigens auch der Grund warum Microsoft VPC von Connectix gekauft hat. Das Ziel ist es den Administrationsaufwand deutlich zu reduzieren und nur noch "eine" grosse Worksattion im Betrieb zu habe. Auf dieser laufen dann "alle" Rechner. Bei permanenter Spiegelung der Daten ist es so möglich innerhalb von Minuten ein komplettes Firmennetzwerk wieder herzustellen (je nach Kapazität und Konfi. sogar in verschiedenen Stadien)...falls das mal nötig sein sollte

    Ich bin der Meinung das VPC bisher noch stark unterschätzt ist und dass es wahrscheinlich einer der größten Fehler in Apples Firmengeschichte war dieses Programm nicht zu kaufen. Apple braucht dieses Programm immer noch (da kein eigener Emulator in Planung ist (obwohl Classic auch ein Emulator ist)) und Microsoft gewann durch den Kauf noch mehr Macht, schon alleine Apple gegenüber. Wie sieht es eigentlich in diesem Zusammenhang aus das Microsoft das "AT&T Unix Patent" von SCO gekauft hat!!!!!!!!!!!! Klar ist Apple in Sachen OSX wegen Berkley "relativ" sicher raus, jedoch hat Microsoft sicher umfangreichere "rechtliche" Ressourcen als SCO.

    VPC 6.2 oder 7 (welcher Name auch immer) für den G5 wird nach Infos von Microsoft erst erscheinen wenn die Version von VPC für die """"X-Box""" zur Verfügung steht! Dieses soll nach Angaben des letzten Monats im Laufe 2004 sein.

    Wer hat hierzu noch weitere Infos.

    salute
    aki
     

Diese Seite empfehlen