Virtual PC retten nach Absturz

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Matthes, 3. Februar 2007.

  1. Matthes

    Matthes New Member

    Hallo!

    Da ich beruflich mit der SAP-Auftragsbearbeitung und einem weiteren, nur Windows-kompatiblen Programm arbeite, habe ich VPC 7 + XP Pro auf meinem G4 1,25 mit OSX 10.3.9 installiert. Das funzt soweit zufriedenstellend.

    Letztens hat sich mein Mac aber aufgehängt, wärend VPC im Hintergrund lief. Nach dem Neustart ließ sich Win XP aufgrund eines Dateifehlers leider nicht mehr starten. D. h., ich musste VPC und Win XP komplett neu installieren, was einiges an Datenverlusten mit sich brachte.

    Wie kann ich das in Zukunft vermeiden, und wie kann ich feststellen, warum sich mein Mac in letzter Zeit sporadisch und unspezifisch aufhängt? Er lässt sich dann nur noch durch permanentes Drücken der Starttaste ausschalten und anschließend neu starten.

    Vielen Dank für Eure Tipps.

    Gruß, Matthes
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Hallo,

    Häufige Systemabstürze bzw. -hänger können ganz unterschiedliche Ursachen haben.
    Es kann an defekten oder inkompatiblen RAM liegen, es können auch korrupte Cashes-Dateien sein, die das System benutzt; es können beschädigte Link- oder Multilinkdateien sein, die sich mittels fsck im Single User Mode aber erkennen lassen und und und.

    Eine Alternative und damit verbundene deutliche Verbesserung der Systemstabilität wäre ein Update auf 10.4 (Tiger). Damit werden einige Probleme beseitigt.
    Scheust Du die Anschaffung oder wartest Du auf das zu erwartende neue System, dann wäre es ratsam, die Benutzerrechte zu reparieren und mit dem Freeware Tool Onyx (es gibt auch andere, die aber meist etwas kosten), die Cashes Dateien zu löschen, das System mit dem gleichen Tool zu optimieren, evt. kann man auch gleich die Cron Jobs man laufen lassen, und dann Neustarten. Der folgende Neustart dauert dann aber länger als gewohnt, einige Dateien müssen vom System währenddessen neu angelegt werden.
    Ist das System einsatzbereit, erneut die Rechte reparieren.
    OSX 10.3 war da wie ich meine, bei einigen Dingen recht anfällig. Unter X 10.4 konnte ich die alten Probleme nicht mehr nachvollziehen.

    Ich denke, dass der sogenannte virtuelle PC (in dem Win läuft), sollte das System wirklich mal abstürzen und VPC geöffnet war, anschließend nicht mehr zu retten ist. Vielleicht hilft es bereits, in VPC mehr Speicher für WIN zuzuteilen (370 oder 512MB statt 256 oder 128). Allerdings sollte man erst die wahren Ursachen genau analysieren, die zu unregelmäßigen System-Hängern beitragen.
    Im Prinzip ist alles nur Spekulation, woran es denn liegen könnte.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Nun, verhindern kannst du Datenverlust durch regelmäßiges Sichern aller Daten inklusive der VPC-Laufwerksabbildung. Gerade dies ermöglicht ein schnelles Wiederherstellen von Windows.
     
  4. Matthes

    Matthes New Member

    Reicht es, die Daten in einem gemeinsamen Ordner in Mac OS zu sichern?
     
  5. dradodad

    dradodad New Member

    Virtual PC legt für jedes Betriebsbsystem, das man installiert hat,eine Datei im Mac-Ordner DOKUMENTE an. Bevor ich VPC bzw. das gewünschte "schlafende" OS starte, lege ich eine Sicherheitskopie der zugehörigen Datei im gleichen DOKUMENTE-Ordner an, aber in einem z.B. "Back-up" bezeichneten Ordner versteckt, damit die Back-up- Kopie nicht von VPC erkannt und im VPC-Fenster Virtual PC List gezeigt wird.

    Das sind zwar große, platzfressende Dateien, da sie sowohl das gesamte OS als auch alle darin erstellten Dateien als auch alle dort installierten Programme enthalten (also mehrere GB), aber der zeitliche Aufwand zum Erstellen der Sicherungskopie lohnt sich: nach einem Absturz des Mac genügt es (nach meinen bisherigen Erfahrungen) immer, die Sicherungskopie wieder für VPC sichtbar zu machen, dann kann man da weitermachen, wo man aufgehört hat. Ohne Neuinstallation von Windows XP oder ähnlichen tollen OSs!

    Gruß von dradodad
     
  6. Matthes

    Matthes New Member

    Danke, das scheint mir ein, wenn auch behelfsmäßiger, aber doch gangbarer Weg zu sein. Ließe sich ein solches Back Up auch per Script automatisieren?
     
  7. dradodad

    dradodad New Member

    Mit Apple Script vermutlich. Leider habe ich noch nie damit gearbeitet, aber so wie ich dieses feature verstehe, sollt es kein Problem sein.

    Gruß aus München, wir haben Föhn, ich muß jetzt gehn.



    Addi "dradodad"
     

Diese Seite empfehlen